"Erschreckend": Jennifer Lawrence kritisiert staatliche Korruption

Via Facebook möchte Jennifer Lawrence Missstände aufdecken
Bild 1 von 1

Via Facebook möchte Jennifer Lawrence Missstände aufdecken

 © Tinseltown / Shutterstock.com
21.04.2017 - 19:31 Uhr

Jennifer Lawrence nutzt ihre Macht in den sozialen Netzwerken, um auf ein international verbreitetes Problem aufmerksam zu machen: staatliche Korruption. Sie sagt, es betrifft jeden von uns.

Als Hollywoodstar verfügt man durch die sozialen Netzwerke über eine gewisse Macht. Diesen Umstand hat sich Jennifer Lawrence (26, "Passengers") nun zu Nutzen gemacht, um über ein wichtiges Problem dieser Welt aufmerksam zu machen: staatliche Korruption. Auf Facebook teilte sie ein Video, in dem es um die Geschichte einer Mutter geht, deren 10 Monate altes Baby nach einer Operation am offenen Herzen starb. Dem Bericht zufolge wurde ihr vorab gesagt, dass die Operation dringend notwendig und sozusagen ein Routineeingriff sei...

Doch offenbar war die Operation in Wirklichkeit gar nicht nötig: Wie es in dem Video heißt, sei das Leben des Babys von den Ärzten für Geld aufs Spiel gesetzt worden. Denn im Nachhinein habe sich herausgestellt, dass das zuständige Krankenhaus St. Mary's Medical Center in West Palm Beach vom Staat finanzielle Unterstützung für bestimmte Arten von Operationen erhalte - wie zum Beispiel für OPs am offenen Herzen bei Kindern. Experten, die im Video zu Wort kommen, zeigten sich einig darüber, dass die Ärzte nicht zum Wohle der Patienten handeln, sondern zum Wohle der finanziellen Situation des Krankenhauses. Im nationalen Vergleich sei die Todesrate bei Herzoperationen an Kindern im St. Mary's Medical Center dreimal so hoch.

Ein Umstand, der Lawrence beim Ansehen des Videos sehr schockierte. Auf Facebook startete sie deswegen folgenden Aufruf: "Es ist unglaublich und erschreckend. Und es hat mich zum Nachdenken gebracht: Korruption betrifft alle von uns, aber so viele Menschen erkennen das nicht. Wir müssen uns gegenseitig unsere Geschichten erzählen. Wir müssen jedem - unseren Nachbarn, Familien, Führungskräften - beweisen, dass jeder von Korruption betroffen ist. Ich will eure Geschichten hören. Auf welche Art und Weise betrifft Korruption euch?"

Die Rückmeldungen unter Lawrences Fans ließen nicht auf sich warten. Bislang haben 290 Menschen ihre Geschichte unter dem Video mithilfe von Kommentaren geteilt. Angesehen wurde das Video auf der Facebook-Seite des Hollywood-Stars schon fast 950.000 Mal.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Artikel
Ist die Ehe der Trumps nur noch Schein? In Israel schlug Melania Trump die suchende Hand ihres Ehemannes jedenfalls ...mehr
Donald Trump und Melania trennen 24 Jahre. Auch bei diesen Paaren gibt es einen großen Altersunterschied!mehr
Oben ohne und Brüste im Allgemeinen scheinen derzeit wieder in zu sein. Zahlreiche Promis nutzen ihre ...mehr
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
Tiger Woods hat es mal wieder in die Klatschspalten geschafft. Am Montag war er festgenommen worden - unter Alkoholeinfluss will er aber nicht am Steuer gesessen haben, beteuert er.mehr
Angesichts von Donald Trump erscheinen frühere US-Präsidenten offenbar gar nicht mehr so schrecklich. U2-Frontmann Bono hat nun jedenfalls einen lange verhassten Ex-Politiker an ...mehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Gewinner und Verlierer
Shia LaBeouf wird verklagtmehr
Alex Rodriguez landet Mega-Dealmehr
Ozzy Osbourne fängt neu anmehr
Anzeige