Herzogin Kate zeigt ihre nackten Beine

Herzogin Kate zeigte für ihre Verhältnisse sehr viel Bein
Bild 1 von 30

Herzogin Kate zeigte für ihre Verhältnisse sehr viel Bein

© imago images / i Images

Herzogin Kate hat mit ihrer Kleiderwahl bei einer Ausstellung des D-Days überrascht. Aufmerksamen Royal-Fans dürfte das gepunktete, lange Kleid bekannt vorkommen. Ein Detail zog die Blicke besonders auf sich.

Bei ihrem Besuch im Bletchley Park hat Herzogin Kate (37) mal wieder eine besonders gute Figur gemacht. Ihr langes, blaues Kleid, verziert mit weißen Pünktchen, Bubi-Kragen und mittiger Knopfleiste war sowohl schick als auch klassisch. Aber ein Detail zog die Blicke besonders auf sich: Der Schlitz in der Mitte des Kleides, der bei entsprechendem Windeinfall Kates nackte Beine präsentierte. Im Zusammenspiel mit den hohen blauen Stilettos ein ungewöhnlich freizügiger Anblick der Herzogin.

Kate hatte das Kleid schon einmal getragen - zu Prinz Charles 70. Geburtstag. Auf dem Familienfoto ist von dem hohen Schlitz allerdings noch nichts zu sehen gewesen.

Was die Queen (93) wohl zu dem Look sagt, der im Gegenlicht sogar noch leicht transparent gewesen sein soll? Bekanntlich ist die mit der "jugendlichen" Garderobe Kates nicht immer einverstanden gewesen, besonders wenn es um die Rocklängen geht. Wobei, dass das Kleid nicht lang genug gewesen wäre, kann sie der Herzogin dieses Mal eigentlich nicht vorwerfen...

View this post on Instagram

Today The Duchess of Cambridge visited @bletchleyparkuk, the home of British codebreaking — which played a major role in secret intelligence gathering during the Second World War, producing secret information which had a direct and profound influence on the outcome of the war. The Duchess joined joined schoolchildren for an immersive workshop (using a real Enigma Machine used during the Second World War), which saw them take on the role of codebreakers in June 1944, intercepting and deciphering German communications in order to understand their order of battle and decide whether the Operation Fortitude deception plans have been successful. She also met Bletchley Veterans Elizabeth Diacon, Georgina Rose, Audrey Mather and Rena Stewart, who all worked to feed crucial information to Allied forces in the critical months, weeks and days leading up to D-Day during #WW2. The Duchess’s own Grandmother and Great Aunt, Valerie and Mary Glassborow, both worked at Bletchley during the War — and have become the latest additions to Bletchley’s Codebreakers’ Wall of Honour. Bletchley’s new exhibition ‘D-Day: Interception, Intelligence, Invasion’, based on newly declassified material, shows how the intelligence effort coordinated at the site helped specifically in the success of the D-Day landings at Normandy, part of their work to bring together the past and the present, with a nod to the future.

A post shared by Kensington Palace (@kensingtonroyal) on

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Schauspielerin Katharina Marie Schubert zeigt sich im sehr sehenswerten Tatort: Anne und der Tod splitterfasernackt.mehr
Vanessa Mai hat ihre kreative Schaffenspause beendet und sich mit einem neuen Song zurückgemeldet. Im Musikvideo zu ...mehr
Die Fallhöhe spielt nicht nur in der Dramentheorie eine Rolle: In der Praxis begutachten konnte man die Wirkung eines ...mehr
Anzeige