Jungbauernkalender 2008: Sexy Madln mit Holz vor der Hütt'n

Jungbauernkalender 2008: Sexy Madln mit Holz vor der Hütt'n
Bild 1 von 1

Jungbauernkalender 2008: Sexy Madln mit Holz vor der Hütt'n

 

Ein Leben auf dem Bauernhof verbinden die meisten Menschen mit Gummistiefeln, Matsch und Mistgabel. Doch diese Klischees lassen die feschen Madels und strammen Burschen vom Land nicht auf sich sitzen: Zum siebten Mal in Folge präsentiert die Jungbauernschaft nun den erotischen Jungbauernkalender - diesmal so freizügig wie noch nie.

"Mit diesem Projekt möchten wir die jungen Landwirtinnen und Landwirte als moderne und aufgeschlossene Unternehmerinnen und Unternehmer präsentieren, die das veraltete Image ihrer Branche aufbrechen und Vorurteile beseitigen möchten", erklärt Elisabeth Köstinger, Bundesobfrau der Österreichischen Jungbauernschaft, die Idee des Jungbauernkalenders, der gerade für das Jahr 2008 präsentiert wurde.

[LINK "/freenet/boulevard/bildergalerien/200710_jungbaeuerinnen_kalender_deutsch_2008/01.html" ] German Edition des Jungbauernkalenders »

Ursprünglich war der Kalender nur ein Marketing-Gag: Junge Bäuerinnen und Bauern, die sich inmitten einer idyllischen Landkulisse von ihrer erotischen Seite fotografieren lassen. Doch der erste Jungbauernkalender fand 2001 einen solch reißenden Absatz, dass er seither fortlaufend produziert wird. Und auch in diesem Jahr gibt es wieder drei Ausgaben: Die Girls Edition mit österreichischen Mädels, die Men Edition mit dem männlichen Lederhosen-Pendant und die German Edition mit einer Mischung aus sechs deutschen und sechs österreichischen Jungbäuerinnen.

[LINK "/freenet/boulevard/bildergalerien/200710_jungbaeuerinnen_kalender_2008/01.html" ] Girls Edition des Jungbauernkalenders »

Rund 1000 Amateurmodels mit engem Bezug zum ländlichen Raum und Bauernstand hatten sich im Vorfeld für den Jungbauernkalender 2008 beworben. Die glücklich Auserwählten wurden vom Fotograf Oliver Gast in typisch ländlicher Umgebung in Szene gesetzt. Und was die Anhänger besonders freuen dürfte: "Ich hatte sehr motivierte Modelle. Der Kalender wird daher wesentlich freizügiger als in den vergangenen Jahren. Etwas nackerter", so Oliver Gast.

Mittlerweile hat der Kalender sich zu einem wahren Kult- und Sammelobjekt entwickelt. Die letzte Ausgabe fand nicht nur Absatz in Deutschland und Österreich, sondern wurde unter anderem auch in die USA und nach Mexiko verkauft.

Doch wer hat die schöneren Mädels? Deutschland oder Österreich? Stimmen Sie ab im freenet-Voting!

Kommentare
Top-Themen
Bei einem Open-Air-Konzert in Berlin stellt Nena die Corona-Auflagen in Frage. Die Veranstaltung wurde wegen ...mehr
Mit Häkelshorts und einem knappen Bikini-Oberteil posiert die jüngste Geiss-Tochter Shania für Instagram. Ihre Fans ...mehr
Model Barbara Meier hat am 25. Juli ihren 35. Geburtstag gefeiert. Auf Instagram bedankt sich die ehemalige GNTM ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.