Mel B wird von ihrer Ex-Nanny verklagt: Verleumdung!

Die öffentliche Schlammschlacht zwischen Mel B und ihrem
Noch-Ehemann Stephen Belafonte geht in eine weitere Runde
Bild 1 von 1

Die öffentliche Schlammschlacht zwischen Mel B und ihrem Noch-Ehemann Stephen Belafonte geht in eine weitere Runde

 © shutterstock.com/ Featureflash Photo Agency
21.04.2017 - 13:54 Uhr

Mel Bs Ex-Nanny Lorraine Gilles hat offenbar genug von den Anschuldigungen der Sänger und verklagt sie wegen Verleumdung.

Als wäre der Scheidungskrieg zwischen Ex-Spice-Girl Mel B (41, "For Once In My Life") und ihrem Noch-Ehemann Stephen Belafonte (41) nicht schon bizarr genug! Wie das US-Klatschportal "TMZ" berichtet, verklagt nun die ehemaligen Nanny Lorraine Gilles die Sängerin - wegen Verleumdung.

Mel B behauptet, dass Lorraine Gilles eine Affäre mit Belafonte gehabt und er sie dabei geschwängert habe. Außerdem soll Belafonte das Kindermädchen zu einer Abtreibung gezwungen und diese mit Mel Bs Geld bezahlt haben. Zudem soll Gilles angeblich im Besitz der Sex-Tapes von Mel B und ihrem Ehemann sein, die beide beim Liebesspiel mit weiteren Frauen zeigen. Bisher hat Mel B allerdings keine Beweise für ihre Behauptungen geliefert.

Offenbar ist es Gilles nun zu bunt geworden und sie geht ihrerseits zur Attacke über. Laut Informationen, die "TMZ" vorliegen, hat sie eine Reihe an Beweisen und Bildern, die eindeutig belegen, dass Mel B lügt...

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Artikel
Helene Fischer hat auf Instagram erst zwei Bilder gepostet und den Ärger der Fans zu spüren bekommen. Lohnt sich das ...mehr
Nazan Eckes, Helene Fischer und Co.: Das sind die attraktivsten Moderatorinnen im Fernsehen!mehr
"Malle ist nur einmal im Jahr" und nur die wenigsten Mallorca-Stars werden irgendwann ihr 20. Bühnenjubiläum auf der ...mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
Cathy Hummels macht Spaß beim Sportmehr
Shirin Davids Kleid platztmehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Gewinner und Verlierer
Shirin Davids Kleid platztmehr
Süßer Liebesbeweis für Joe Jonasmehr
Josefine Preuß an die Wählermehr
Anzeige