Soviel Zeit muss sein: Trump schreibt Nörgel-Tweet über die Emmys

Donald Trump hat sich auf Twitter am Mittwoch ein neues
Angriffsziel ausgeguckt
Bild 1 von 1

Donald Trump hat sich auf Twitter am Mittwoch ein neues Angriffsziel ausgeguckt

 © Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect
20.09.2017 - 20:13 Uhr

Donald Trump ist sich für keine Retourkutsche zu schade: Nun hat der US-Präsident die Emmy-Verleihungen in einem Tweet bekrittelt.

US-Präsident Donald Trump kann offenbar keinen Spott auf sich sitzen lassen - nicht mal eine Rede vor den Vereinten Nationen kann den 71-Jährigen dauerhaft von einer Rache in Tweet-Form ablenken. Denn kurz nach seinen markigen Drohungen gegen Nordkorea vor der UN-Generalversammlung hat Trump ausgerechnet die Emmy-Awards mit einem seiner berüchtigten Tweets bedacht. Thema: Die geringen Einschaltquoten der Show am Sonntag. "Es hat mich betrübt zu sehen, wie mies die Quoten der Emmys waren - die schlechtesten jemals überhaupt", schrieb Trump.

Für Trump sind TV-Einschaltquoten schon seit längerem ein gewichtiges Argument im Verbal-Fight mit politischen Widersachern. Vor einiger Zeit hatte er bereits den trump-kritischen Arnold Schwarzenegger mit Spott bedacht, weil der als zwischenzeitlicher Nachfolger Trumps bei der Show "The Apprentice" "armselige Quoten" eingefahren habe. Inhaltlich lag der US-Präsident diesmal allerdings falsch, wie das "Us Magazine" notiert: Vergangenes Jahr hatten noch etwas weniger TV-Zuschauer die Emmy-Verleihung verfolgt.

Sean Spicer nahm den Konter vorweg

Vor allem Moderator Stephen Colbert (53) hatte bei den Emmy Awards nicht mit Seitenhieben auf Trump gespart. "Wir wissen alle, dass Donald Trump die Emmys viel bedeuten. Er war für 'Celebrity Apprentice' mehrfach nominiert, hat aber nie gewonnen. Warum habt ihr ihm keinen Emmy gegeben? Ich wette, wenn er einen Emmy gewonnen hätte, dann wäre er nicht bei der Präsidentenwahl angetreten. In gewisser Weise ist es also eure Schuld", scherzte er.

Auch Trumps geschasster Pressesprecher Sean Spicer bekam einen Auftritt bei der Preisverleihung. Er wiederholte - fast wie in weiser Voraussicht - eine Phrase, die in zu Beginn von Trumps Präsidentschaft berühmt gemacht hatte: "Das wird das größte Publikum sein, das je die Emmys gesehen hat. Punkt." Einst war das Spicers kategorische Antwort auf Häme über das vergleichsweise kleine Publikum bei Trumps Amtseinführung. Nun wirkte der Satz wie eine vorweggenommene clevere Erwiderung auf Trumps Emmy-Spott.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Maike Kohl-Richter mag die Alleinerbin von Helmut Kohl sein, Kinder und Enkel des Altkanzlers wurden aber noch zu ...mehr
Füllt sich das Dschungelcamp 2018 mit weiteren Promi-Kandidaten? Die Bild -Zeitung will drei neue Namen erfahren haben.mehr
Porno-Produzent Larry Flynt ist offenbar kein Fan von US-Präsident Donald Trump. Er will ihn mit Hilfe von viel Geld ...mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
Han Solo bekommt einen eigenen Film. Das wissen die "Star Wars"-Fans seit langem. Nun hat Regisseur Ron Howard aber ein wichtiges Detail verraten.mehr
Gibt es bei Sky und Mirja du Mont Streit über Unterhaltszahlungen? Ein Bericht vom Dienstag las sich ganz so. Die Ex-Eheleute haben aber eine deutliche Antwort parat.mehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Shit Happens
Gewinner und Verlierer
Niall Horan: Was steht denn da?!mehr
Dave Grohl verschenkt seinen Schuhmehr
Anzeige