Spruch des Tages

Hätte sich eine normalere Kindheit gewünscht: Naomi Watts
Bild 1 von 1

Hätte sich eine normalere Kindheit gewünscht: Naomi Watts

 © shutterstock.com/ DFree
17.07.2017 - 14:00 Uhr

Naomi Watts über ihre hippen Eltern

"Ich hatte genug von cool. Ich wollte nicht mehr cool sein. Ich wollte, dass meine Eltern dreiteilige Anzüge und Tweed tragen, nicht Lederhosen und Stiefel mit zehn Zentimeter hohen Absätzen."

Der Vater Sound-Techniker für Pink Floyd, die Mutter Model - und beide reisen mit der Band um die Welt. Solche hippen Eltern zu haben, wünschen sich sicher viele Kinder. Nicht so Schauspielerin Naomi Watts (48, "Birdman"). In einem Interview mit der britischen Zeitung "The Guardian" verrät sie jetzt, dass sie das Nomadenleben ihrer Familie als Kind stresste; sie habe sich ein normales Leben gewünscht. Ihre Eltern trennten sich, als Watts vier Jahre alt war. Als sie sieben war, starb ihr Vater an einer Überdosis Heroin. Erst danach wurden Watts und ihre Mutter in Sydney sesshaft.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Lena Meyer-Landrut ist stolze 25 Jahre alt. Als Stefan Raabs Schützling triumphierte sie 2010 beim Eurovision Song ...mehr
Wurde nur 36 Jahre alt: Neil Fingleton, bekannt aus der Serie "Game of Thrones". Der Schauspieler starb an einem ...mehr
Diese Stars sind 2017 verstorben Helmut Kohl, Christine Kaufmann und viele weitere: Diese prominenten ...mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Anzeige
    Top-Artikel
    Der Tod von Chester Bennington, Sänger der Band Linkin Park, kam vollkommen überraschend. So trauern die Fans um ihren Helden.mehr
    Nach der Nachricht über den Tod von Chester Bennington hat sich sein Bandkollege Mike Shinoda zu Wort gemeldet. Er ist "untröstlich".mehr
    Anzeige
    Anzeige
    Nichtlustig
    Gewinner und Verlierer
    Kanye West streitet mit Fansmehr
    Iglesias & Pitbull auf Erfolgskursmehr
    Charlize Theron über Sex-Szenenmehr
    Anzeige