Spruch des Tages

Hätte sich eine normalere Kindheit gewünscht: Naomi Watts
Bild 1 von 1

Hätte sich eine normalere Kindheit gewünscht: Naomi Watts

 © shutterstock.com/ DFree
17.07.2017 - 14:00 Uhr

Naomi Watts über ihre hippen Eltern

"Ich hatte genug von cool. Ich wollte nicht mehr cool sein. Ich wollte, dass meine Eltern dreiteilige Anzüge und Tweed tragen, nicht Lederhosen und Stiefel mit zehn Zentimeter hohen Absätzen."

Der Vater Sound-Techniker für Pink Floyd, die Mutter Model - und beide reisen mit der Band um die Welt. Solche hippen Eltern zu haben, wünschen sich sicher viele Kinder. Nicht so Schauspielerin Naomi Watts (48, "Birdman"). In einem Interview mit der britischen Zeitung "The Guardian" verrät sie jetzt, dass sie das Nomadenleben ihrer Familie als Kind stresste; sie habe sich ein normales Leben gewünscht. Ihre Eltern trennten sich, als Watts vier Jahre alt war. Als sie sieben war, starb ihr Vater an einer Überdosis Heroin. Erst danach wurden Watts und ihre Mutter in Sydney sesshaft.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Nanu, angelt Sophia Thomalla neuerdings auch am anderen Ufer? Auf einem heißen Bild stellt sie jedenfalls ihre neue ...mehr
Helene Fischer hat sich in einem ausführlichen Statement auf Facebook zu ihrem derzeitigen Zustand geäußert. Ihr gehe ...mehr
Von wegen Sexunfall oder in der Dusche augerutscht. Der Grund für Til Schweigers Krücken-Auftritt auf der Berlinale ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Von wegen Sexunfall oder in der Dusche augerutscht. Der Grund für Til Schweigers Krücken-Auftritt auf der Berlinale 2018 ist gesundheitlicher Natur...mehr
Sylvester Stallone erfreut sich eigentlich bester Gesundheit und auch beruflich läuft alles bestens - mit "Creed 2" kommt bald sein neuer Films in die Kinos. Doch warum denken ...mehr
Nichtlustig
Shit Happens
Gewinner und Verlierer
Spott für Fergies Hymnemehr
Emma Watson spendet eine Million Pfundmehr