Verlierer des Tages

Nelly hatte in einem Interview einen peinlichen Aussetzer
Bild 1 von 1

Nelly hatte in einem Interview einen peinlichen Aussetzer

 © carrie-nelson/ImageCollect
20.03.2017 - 16:00 Uhr

Nelly blamiert sich

Dieses Interview möchte Nelly (42) wohl ganz schnell vergessen machen. Am Samstagabend war der Rapper in St. Louis unterwegs, der Heimatstadt von Chuck Berry. Jener war wenige Stunden zuvor im Alter von 90 Jahren verstorben. Ein Video, das auf dem US-Klatschportal "TMZ" veröffentlicht wurde, zeigt, wie Nelly den Verlust der Musik-Legende bedauert: "Es ist schrecklich. Wir haben den ersten König von St. Louis verloren, einen der ersten Könige des Rock'n'Roll. Es ist ein trauriger Tag."

Doch dann der unangenehme Aussetzer: Auf die Frage "Was ist dein Lieblingssong von Berry?" verstummt Nelly plötzlich und gerät sichtlich irritiert ins Grübeln. "Chuck Berry?" hakt er nach, ehe er sich peinlich berührt wegdreht. "Ach komm schon", hört man ihn im Clip noch sagen, dann ergreift er die Flucht und steigt in einen Wagen ein...

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Themen
Lena Meyer-Landrut ist stolze 25 Jahre alt. Als Stefan Raabs Schützling triumphierte sie 2010 beim Eurovision Song ...mehr
Schock für Fiona Erdmann! Ihr Noch-Ehemann Mohammed O. ist am Wochenende bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.mehr
Diese Stars sind 2017 verstorben Helmut Kohl, Christine Kaufmann und viele weitere: Diese prominenten ...mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Anzeige
    Top-Artikel
    Jetzt also auch Chester Bennington. Die Nachricht über den Suizid des Linkin-Park-Sängers schlug ein wie eine Bombe und lässt fassungslose Fans auf der ganzen Welt zurück. Doch ...mehr
    Schauspieler Joseph Gordon-Levitt und seine Ehefrau Tasha McCauley freuen sich über die Geburt des zweiten gemeinsamen Kindes - das allerdings schon im Juni zur Welt kam.mehr
    Anzeige
    Anzeige
    Nichtlustig
    Gewinner und Verlierer
    Kanye West streitet mit Fansmehr
    Iglesias & Pitbull auf Erfolgskursmehr
    Charlize Theron über Sex-Szenenmehr
    Anzeige