Verlierer des Tages

Nelly hatte in einem Interview einen peinlichen Aussetzer
Bild 1 von 1

Nelly hatte in einem Interview einen peinlichen Aussetzer

 © carrie-nelson/ImageCollect
20.03.2017 - 16:00 Uhr

Nelly blamiert sich

Dieses Interview möchte Nelly (42) wohl ganz schnell vergessen machen. Am Samstagabend war der Rapper in St. Louis unterwegs, der Heimatstadt von Chuck Berry. Jener war wenige Stunden zuvor im Alter von 90 Jahren verstorben. Ein Video, das auf dem US-Klatschportal "TMZ" veröffentlicht wurde, zeigt, wie Nelly den Verlust der Musik-Legende bedauert: "Es ist schrecklich. Wir haben den ersten König von St. Louis verloren, einen der ersten Könige des Rock'n'Roll. Es ist ein trauriger Tag."

Doch dann der unangenehme Aussetzer: Auf die Frage "Was ist dein Lieblingssong von Berry?" verstummt Nelly plötzlich und gerät sichtlich irritiert ins Grübeln. "Chuck Berry?" hakt er nach, ehe er sich peinlich berührt wegdreht. "Ach komm schon", hört man ihn im Clip noch sagen, dann ergreift er die Flucht und steigt in einen Wagen ein...

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Themen
Ist das jetzt witzig oder einfach nur geschmacklos? Mit diesem Senioren-Spruch spaltet Reality-TV-Star Carmen Geiss ...mehr
Das ist nicht nur ehrenhaft, sondern auch gesund: Prinz Harry hat sich auf Partys immer gerne mal eine Zigarette ...mehr
Der zweite tragische Unfall mit Todesfolge innerhalb weniger Wochen erschüttert die Ski-Welt. Felix Neureuther ist ...mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Anzeige
    Top-Artikel
    Seinen letzten offiziellen Auftritt hat Prinz Philip bereits absolviert. Nun hat der Gemahl der Queen aber noch ein großes Porträt in Öl erhalten - ein bewegender Abschied.mehr
    War ja klar, dass Weihnachten bei Lady Gaga keine "stille Nacht" ist: Auf verzogenen Fotos zum Fest zeigt sich der Popstar als "ungezogene Elfe" - und präsentiert reichlich ...mehr
    Anzeige
    Anzeige
    Nichtlustig
    Shit Happens
    Gewinner und Verlierer
    S Club 7: Reunion nur zu drittmehr
    Jane Fonda sammelt für den guten Zweckmehr
    Anzeige