Verlierer des Tages

Ruby Rose bei einer Filmpremiere
Bild 1 von 1

Ruby Rose bei einer Filmpremiere

 © Jaguar PS/Shutterstock.com
19.05.2017 - 16:04 Uhr

Ruby Rose disst Katy Perry

Schauspielerin Ruby Rose (31, "Orange Is the New Black") mischt im Zickenkrieg der Pop-Diven mit: Da ihre Freundin Taylor Swift (27) von Katy Perry (32) in deren aktuellem Song "Swish Swish" scheinbar gedisst wird, schlug die Schauspielerin auf Twitter bitterböse zurück. In bester Kritikermanier zerlegte die Australierin den Titel-Schnellschuss von Perry und bezeichnete die Konkurrentin ihrer engen Freundin Taylor als "billig und kleinlich".

Rose warf Perry zudem ein "schlampiges Durcheinander" an Wortspielen vor. Seitdem die "Teenage Girl"-Sängerin einst Tänzer beschäftigen wollte, die eigentlich mit Taylor Swift auf Tour gehen sollten, keimt der Streit der Frauen immer wieder auf. Dass sich Rose jetzt in die Dauerfehde eingemischt hat, dürfte den Zoff erneut befeuern. Und das, obwohl Ruby Rose eindeutig einen Waffenstillstand fordert. Der Schuss ist allerdings nach hinten losgegangen.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Auch zwei Tage nach der royalen Hochzeit verzaubern Prinz Harry und seine Herzogin Meghan von Sussex die Welt - nun ...mehr
Bei ihrem ersten offiziellen Auftritt als Herzogin amüsierte sich Meghan gar königlich. Verantwortlich dafür war Prinz ...mehr
Man mag es kaum glauben, aber mit einem freizügigen Foto schafft es Kim Kardashian tatsächlich einige ihrer Fans zu ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
19 Jahre lang zahlte Liam Gallagher Unterhalt für seine Tochter Molly Moorish. Gesehen haben sich die beiden in dieser Zeit nicht. Doch nun stand die 21-Jährige plötzlich wieder ...mehr
Wenn am Valentinstag Sexspielzeug verschenkt wird, ist das eigentlich nichts Ungewöhnliches. Wenn es wie bei Jenna Dewan allerdings von der eigenen Chefin kommt, stellt sich nur ...mehr
Nichtlustig
Shit Happens
Gewinner und Verlierer
Radiosender boykottieren Anna-Maria Zimmermanns neuen Song "Scheiß egal"mehr
Khloé Kardashian: Wieder happymehr