Verlierer des Tages

Noel Gallagher singt inbrünstig bei dem "We Are
Manchester"-Konzert
Bild 1 von 1

Noel Gallagher singt inbrünstig bei dem "We Are Manchester"-Konzert

 © imago/ZUMA Press
13.09.2017 - 16:00 Uhr

Noel Gallagher: Tränen lügen doch

Bei einem Benefiz-Konzert für die Terror-Opfer von Manchester brach Noel Gallagher (50, "While the Song Remains the Same") in Tränen aus. Daraufhin schimpfte sein Bruder Liam (44, "Doesn't Have To Be That Way") auf Twitter, es sei alles nur ein PR-Trick gewesen. Erst jetzt reagierte der Sänger in einem Interview mit Radio X auf die fiesen Vorwürfe und erzählte die erschreckende Wahrheit über seinen "emotionalen Ausbruch".

Das klare Statement von Gallagher: "Es tut mir leid das zu sagen, aber ich habe nicht geweint." Eigenartig, denn auf der Bühne wischte sich der Star über die Augen und rief mit tränenerstickter Stimme: "Jedes Mal, wenn wir singen, gewinnen wir." Vielleicht war es nur Schweiß und der 50-Jährige wollte niemanden täuschen, aber diese Neuigkeit dürften die Fans trotzdem mächtig schockieren.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Heidi Klum und Tom Kaulitz schweben weiter auf Wolke sieben. Auf Instagram postete das Model nun ein Selfie aus dem ...mehr
Wie steht es um den Diplomatenstatus und das Insolvenzverfahren von Boris Becker? Die Tennislegende hat sich in einem ...mehr
Sind es die letzten Tage im Leben des berüchtigten Vaters des Jackson-Clans, Joe Jackson? Sein Sohn Jermaine berichtet ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Video
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Mit dieser Unterstützung konnte ja nichts schief gehen: König Philippe von Belgien jubelte bei der Fußball-WM seiner Nationalmannschaft beim 5:2-Kantersieg gegen Tunesien von der ...mehr
Cathy Hummels und ihr Sohn sind startklarmehr
Nichtlustig
Shit Happens
Gewinner und Verlierer
Klage gegen Dolly Partons Freizeitparkmehr
Tristan Thompson ist stolzer Familienvatermehr