Verlierer des Tages

Noel Gallagher singt inbrünstig bei dem "We Are
Manchester"-Konzert
Bild 1 von 1

Noel Gallagher singt inbrünstig bei dem "We Are Manchester"-Konzert

 © imago/ZUMA Press
13.09.2017 - 16:00 Uhr

Noel Gallagher: Tränen lügen doch

Bei einem Benefiz-Konzert für die Terror-Opfer von Manchester brach Noel Gallagher (50, "While the Song Remains the Same") in Tränen aus. Daraufhin schimpfte sein Bruder Liam (44, "Doesn't Have To Be That Way") auf Twitter, es sei alles nur ein PR-Trick gewesen. Erst jetzt reagierte der Sänger in einem Interview mit Radio X auf die fiesen Vorwürfe und erzählte die erschreckende Wahrheit über seinen "emotionalen Ausbruch".

Das klare Statement von Gallagher: "Es tut mir leid das zu sagen, aber ich habe nicht geweint." Eigenartig, denn auf der Bühne wischte sich der Star über die Augen und rief mit tränenerstickter Stimme: "Jedes Mal, wenn wir singen, gewinnen wir." Vielleicht war es nur Schweiß und der 50-Jährige wollte niemanden täuschen, aber diese Neuigkeit dürften die Fans trotzdem mächtig schockieren.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Nanu, angelt Sophia Thomalla neuerdings auch am anderen Ufer? Auf einem heißen Bild stellt sie jedenfalls ihre neue ...mehr
Sie scheint die ewige Jugend für sich gepachtet zu haben: Schauspielerin Jane Seymour posiert mit 67 Jahren noch ...mehr
Die Trauung von Meghan Markle und Prinz Harry wird die Hochzeit des Jahres. Wer wird eingeladen? Angeblich kommen auch ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
So viel Selbstironie hätte man ihm gar nicht zugetraut: Donald Trump hat während einer Rede seine eigene Frisur auf die Schippe genommen.mehr
Ed Sheeran kam am Freitag nach Berlin. Schließlich lief eine Doku über ihn. Seine Fans feierten den Star in der Hauptstadt.mehr
Nichtlustig
Shit Happens
Gewinner und Verlierer
Allison Janneys peinliche Begegnung mit Herzogin Katemehr
Tiffany Haddish führt durch die MTV Awardsmehr