Verlierer des Tages

Glaubt felsenfest an die Echtheit seines Renoirs: Donald
Trump
Bild 1 von 1

Glaubt felsenfest an die Echtheit seines Renoirs: Donald Trump

 © shutterstock.com/ Evan El-Amin
20.10.2017 - 16:00 Uhr

Donald Trump und der Streit um den gefälschten Renoir

Da ist US-Präsident Donald Trump (71, "Great Again!: Wie ich Amerika retten werde") wohl einer Fälschung auf den Leim gegangen. Seit einiger Zeit streitet sich Trump mit dem "Art Institute of Chicago" darüber, wer denn nun das echte Gemälde der "Zwei Schwestern" des französischen Malers Pierre-Auguste Renoir (1841-1919) besitzt. Der US-Präsident behauptet, das Original würde in seinem Trump-Tower in New York hängen - doch das ist offenbar eine Fälschung.

Das gab jetzt das Kunst-Institut in Chicago bekannt. Die Sprecherin des Museums Amanda Hicks erklärte der US-Zeitung "Chicago Tribune", dass man sehr zufrieden damit sei, dass "unsere Version, die echte ist." Das Bild wurde dem Institut von der Kunstsammlerin Annie Swan Coburn (1856-1932) geschenkt, nachdem sie es zuvor dem Kunsthändler Paul Durand-Ruel (1831-1922) für 100.000 Dollar abgekauft hatte. Dieser hatte es wiederum 1881 von Renoir selbst erstanden. Trump besteht allerdings weiterhin darauf, dass er das Original besitzt.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Es sollte eine Routine-Untersuchung werden, doch es wurde der blanke Horror: Der Zahnarzt von Claudia Gülzow entdeckte ...mehr
Ist sie jetzt zu weit gegangen? Oder wurde Heidi Klum etwa Opfer eines Hacker-Angriffs? Ihre neuen freizügigen Fotos ...mehr
Sie ist die dritte Frau, der er schwört, dass er sie für immer lieben wird: Richard Gere soll bereits Anfang April ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Der plötzliche Tod des Star-DJs Avicii lässt die ansonsten glitzernde Promi- und Musikwelt für einen kurzen Moment erstarren. Von Paris Hilton über Rita Ora bis hin zu David Guetta:mehr
Herzlichen Glückwunsch, Coco Rocha! Das kanadische Model ist zum zweiten Mal Mama geworden. Auch den Namen ihres Sohnes verriet sie bereits.mehr
Nichtlustig
Shit Happens
Gewinner und Verlierer
Streit um Frida Kahlos Barbie-Puppemehr
Boris Becker bleibt bei Eurosportmehr