Verlierer des Tages

Daddy Yankee wurde in Spanien ausgeraubt
Bild 1 von 1

Daddy Yankee wurde in Spanien ausgeraubt

 © Miguel Campos / Shutterstock.com
10.08.2018 - 16:00 Uhr

Daddy Yankee wurde in Spanien Schmuck im Wert von 2,3 Millionen Dollar gestohlen.

Daddy Yankee (41) wurde in einem Hotel in Spanien ausgeraubt. Dem "Despacito"-Rapper wurden Schmuck und Diamanten im Wert von 2,3 Millionen Dollar (etwa 2 Millionen Euro) entwendet. Das bestätigte sein Pressebüro, Nevarez PR, in einem Statement auf Twitter. Darin heißt es, eine Anwaltskanzlei sei bereits eingeschaltet. Es werde jedoch keine weiteren Informationen geben, um die Ermittlungen nicht zu behindern.

Die "BBC" berichtet indes, dass sich ein Mann im Hotel als Daddy Yankee ausgegeben und das Hotelpersonal ihm daraufhin den Zimmersafe geöffnet habe. Der puerto-ricanische Musiker, der mit bürgerlichem Namen Ramón Luis Ayala Rodríguez heißt, befindet sich derzeit auf Europa-Tour.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Vor gut zwanzig Jahren hat Jamie Lee Curtis den Drogen und dem Alkohol abgeschworen. Jetzt erzählt sie, wie sie heute ...mehr
Große Emotionen beim Schlagerbooom 2018 : Während der Live-Show von Florian Silbereisen hat sich sein Bandkollege von ...mehr
Seit Jahren rätseln seine Fans, wie Rapper Cro wohl ohne seine Panda-Maske aussieht. Nun scheint er sie für ein Foto ...mehr
Ähnliche Artikel
Video
Anzeige
Highlights
Mit Tanja Szewczenko verliert Alles was zählt das Gesicht der Serie. Der Ex-Eislauf-Star hat indes schon Pläne für die Zukunft nach der Soap-Hauptrolle ...mehr
Eine runde Sache: Schwangere Promis 2018 Dieses Jahr erfreuen sich wieder unzählige prominente Frauen über baldigen Nachwuchs. Während Stars wie Kate Hudson und Eva Longoria ...mehr
Anzeige
Nichtlustig
Shit Happens
Anzeige
Gewinner und Verlierer
Verlierer des Tages
Gewinner des Tages
SUDOKU
Wählen Sie einen von drei Schwierigkeitsgraden und knacken Sie täglich ein neues Sudoku!mehr