Verlierer des Tages

Daddy Yankee wurde in Spanien ausgeraubt
Bild 1 von 1

Daddy Yankee wurde in Spanien ausgeraubt

 © Miguel Campos / Shutterstock.com
10.08.2018 - 16:00 Uhr

Daddy Yankee wurde in Spanien Schmuck im Wert von 2,3 Millionen Dollar gestohlen.

Daddy Yankee (41) wurde in einem Hotel in Spanien ausgeraubt. Dem "Despacito"-Rapper wurden Schmuck und Diamanten im Wert von 2,3 Millionen Dollar (etwa 2 Millionen Euro) entwendet. Das bestätigte sein Pressebüro, Nevarez PR, in einem Statement auf Twitter. Darin heißt es, eine Anwaltskanzlei sei bereits eingeschaltet. Es werde jedoch keine weiteren Informationen geben, um die Ermittlungen nicht zu behindern.

Die "BBC" berichtet indes, dass sich ein Mann im Hotel als Daddy Yankee ausgegeben und das Hotelpersonal ihm daraufhin den Zimmersafe geöffnet habe. Der puerto-ricanische Musiker, der mit bürgerlichem Namen Ramón Luis Ayala Rodríguez heißt, befindet sich derzeit auf Europa-Tour.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
US-Schauspielerin Lena Dunham hat auf Instagram Nackt-Fotos von sich gepostet. Doch der Anlass dahinter stimmt ...mehr
Promi Big Brother -Kandidatin Sophia Vegas ist schwanger. So reagierte ihr Ex-Mann Bert Wollersheim auf diese Nachricht.mehr
Insgesamt zwölf Kandidaten machen in diesem Jahr bei Promi Big Brother mit. Neun Bewohner sind bereits eingezogen - ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Video
Anzeige
Highlights
Traurige Nachricht von RTL: Wie der Sender mitteilte, verstarb der Bauer sucht Frau -Kandidat Lothar mit nur 50 Jahren an Krebs. Moderatorin Inka Bause reagierte umgehend.mehr
Lohn der Angst Sie gehen als Sieger: Bauer Uwe und seine Gattin Iris haben im "Sommerhaus der Stars" bei RTL allen anderen Paaren die lange Nase gezeigt und sich den Titel ...mehr
Anzeige
Nichtlustig
Shit Happens
Anzeige
Gewinner und Verlierer
Verlierer des Tages
Gewinner des Tages
SUDOKU
Wählen Sie einen von drei Schwierigkeitsgraden und knacken Sie täglich ein neues Sudoku!mehr