Krimi-Tipps am Dienstag

"Helen Dorn: Die falsche Zeugin": Bei den Ermittlungen wird
Helen Dorn (Anna Loos) mit einem alten Fall und ihrem eigenen
Scheitern konfrontiert
Bild 1 von 1

"Helen Dorn: Die falsche Zeugin": Bei den Ermittlungen wird Helen Dorn (Anna Loos) mit einem alten Fall und ihrem eigenen Scheitern konfrontiert

 © ZDF/Willi Weber
12.09.2017 - 17:00 Uhr

"Helen Dorn" (ZDFneo) sucht den Mörder eines Kronzeugen und trifft dabei auf einen alten Bekannten. Die Münchner Tatort-Kommissare (WDR) haben es mit einer Drückerkolonne zu tun. "Schimanski" (NDR) muss indessen den Racheakt eines ehemaligen Bankräubers verhindern.

20:15 Uhr, ZDFneo, Helen Dorn: Die falsche Zeugin

Helen Dorn (Anna Loos) hat sich vor ihrem Stalker in ein einsames Haus im Wald zurückgezogen. Da wird sie an einen Tatort am Flughafen gerufen. Ein Mann, Herbert Krämer, wurde in einer Personaltoilette ermordet aufgefunden. Falsche Papiere des Opfers deuten auf ein Zeugenschutzprogramm hin. Gegen Krämer wurde vor Jahren schon einmal in einem Fall von Kindesentführung ermittelt. Der Tote war Buchhalter des Organisierten Verbrechens und sollte dem BKA Informationen über die Geldwäscheaktivitäten seines Auftraggebers liefern.

22:00 Uhr, NDR, Tatort: Ein neues Leben

Die Münchner Hauptkommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) stoßen nach dem Fund einer männlichen Leiche in einem verbrannten Auto mit Hilfe ihres frisch installierten Polizeianwärters Fechner (Maximilian Schafroth) auf die Spur einer Drückerkolonne. Fechner erweist sich als unentbehrlich. Doch er entpuppt sich nach und nach als junger Mann mit zwei Gesichtern. Ivo Batic lässt der gewaltsame Tod des Opfers keine Ruhe. Um Eingang in die hermetisch abgeschottete Kolonne zu finden, schleust sich Batic als "verdeckter Ermittler" ein. Von nun an ist er für Leitmayr nicht mehr erreichbar, denn den selbsternannten Tierschützern und Drückern wird der Kontakt zur Außenwelt in jedweder Hinsicht erschwert...

22:10 Uhr, WDR, Tatort: Moltke

Schimanski (Götz George) und Thanner (Eberhard Feik) werden mit einem alten Fall konfrontiert, den sie nicht aufklären konnten: 1978 wurde bei einem Bankraub einer der Täter schwer verletzt und daraufhin vom Anführer der Bande noch in der Bank exekutiert. Die Täter konnten entkommen - bis auf den Polen Zbiginiew "Moltke" Pawlak (Hubert Kramar), der bis zum Eintreffen der Polizei neben seinem toten Bruder ausharrte. Während der anschließenden Ermittlungen war aus Pawlak kein Wort herauszubringen. Als Pawlak aus dem Gefängnis entlassen wird, kennt er nur noch ein Ziel: Den Mörder seines Bruders zu töten.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Sarah Connor hat sich nach Abschluss ihrer Tour eine redlich verdiente Auszeit verordnet. Das steckt wirklich hinter ...mehr
Herzogin Kate leidet auch in ihrer dritten Schwangerschaft unter starker Übelkeit und hat sich aus der Öffentlichkeit ...mehr
Sarah Lombardi offenbart in der neuen RTL-II-Show ein gut gehütetes Geheimnis: Die 24-Jährige hat einen Kontrollzwang ...mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Anzeige
    Top-Artikel
    Damen aufgepasst: Einer von Hollywoods begehrtesten Singles, Jake Gyllenhaal, hat große Pläne. Er will Vater werden.mehr
    Arnold Schwarzenegger war's schon - jetzt will ihm Frédéric von Anhalt nachfolgen: Der Witwer von Zsa Zsa Gabor möchte als Gouverneur von Kalifornien kandidieren.mehr
    Anzeige
    Anzeige
    Nichtlustig
    Gewinner und Verlierer
    Olivia Munn: Rechnungen statt Gagemehr
    Ariana Grande lacht über sich selbstmehr
    Madonna braucht genug Schlafmehr
    Anzeige