Krimi-Tipps am Donnerstag

"Polizeiruf 110: Laufsteg in den Tod": Kommissar Schmücke hat am
Unfallort ein Navigationsgerät gefunden
Bild 1 von 1

"Polizeiruf 110: Laufsteg in den Tod": Kommissar Schmücke hat am Unfallort ein Navigationsgerät gefunden

 © rbb/MDR/Steffen Junghans
18.05.2017 - 17:00 Uhr

In "Polizeiruf 110" (rbb) stirbt ein Fotomodel während eines Castings. Das Kieler "Tatort"-Team (WDR) bekommt Ärger mit einer rätselhaften Unfallzeugin. Die letzten Worte einer ermordeten Informantin sind dagegen Zündstoff für Ermittler "Sperling" (ZDFneo).

20:15 Uhr, rbb, Polizeiruf 110: Laufsteg in den Tod

Schmücke (Jaecki Schwarz) und Schneider (Wolfgang Winkler) befinden sich bereits im wohlverdienten Wochenende, als sie an einen Tatort gerufen werden. Ein junges Mädchen ist tot. Das Opfer war Teilnehmerin eines Model-Castings und ist während eines Fotoshootings auf Ferropolis plötzlich zusammengebrochen. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. Alle Anzeichen deuten auf eine Vergiftung hin. Wer hatte ein Motiv, das Mädchen zu töten?

20:15 Uhr, WDR: Tatort: Borowski und der Engel

Die Altenpflegerin Sabrina Dobisch (Lavinia Wilson) wird Zeugin eines Verkehrsunfalls und versucht beherzt, das Leben des angefahrenen jungen Fußgängers zu retten. Anschließend beschuldigt sie die Autofahrerin Doris Ackermann (Leslie Malton) des vorsätzlichen Mordes. Während Sabrina als mutige Retterin gefeiert wird und das öffentliche Aufsehen genießt, bleibt Kommissar Borowski (Axel Milberg) skeptisch: Außer der Zeugenaussage deutet nichts auf ein Kapitalverbrechen hin, bis seine Kollegin Sarah Brandt (Sibel Kekilli) eine Waffe im Handschuhfach von Doris Ackermann findet.

20:15 Uhr, ZDFneo, Sperling und die kalte Angst

Die Operation ist aufgeflogen: Sonja (Claudia Mehnert), die als geheime Informantin Hinweise auf einen großen Drogendeal in Berlin geben sollte, wurde enttarnt. Nun ist Sonja auf der Flucht vor ihren Peinigern und bittet in einem verzweifelten Anruf Sperling (Dieter Pfaff) um Hilfe. Sperling und sein Kollege Hoffmann (Philipp Moog) erreichen mit Mühe und Not den Treffpunkt, doch sie sind zu spät. Während Hoffmann ihre Angreifer verfolgt, stirbt Sonja in Sperlings Armen. Dass etwas "Unglaubliches" in Berlin geschehen würde, sind ihre letzten Worte.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Führte RTL am Samstagabend bei Deutschland sucht den Superstar einen psychisch Kranken als Kandidaten vor? Die ...mehr
In der neuen Ausgabe der Zeitschrift Bunte zeigt sich Gerhard Schröder strahlend glücklich mit der neuen Frau an ...mehr
Der ehemalige Fußballer Philipp Lahm macht jetzt Müsli: Seine Holding hat die Mehrheit an dem Naturkost-Hersteller ...mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Top-Artikel
    Maike Kohl-Richter hat im "stern"-Interview über den Tod von Helmut Kohl gesprochen. Zur "Übergriffigkeit" anderer Menschen sagt sie: "Es reicht jetzt wirklich."mehr
    Über TV-Star Erol Sander wurde in den letzten Monaten viel geschrieben. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Gala" spricht er nun Klartext.mehr
    Nichtlustig
    Shit Happens
    Gewinner und Verlierer
    Lady Gaga hat Ärger mit dem Patentamtmehr
    Tiffany Haddish ergattert Werbedealmehr