Nach dem Abschieds-"Tatort": So geht es weiter

Statt seine Kollegin Eva Saalfeld (Simone Thomalla) auf Händen
zu tragen, muss Andreas Keppler (Martin Wuttke) sie Huckepack
nehmen
Bild 1 von 1

Statt seine Kollegin Eva Saalfeld (Simone Thomalla) auf Händen zu tragen, muss Andreas Keppler (Martin Wuttke) sie Huckepack nehmen

 © MDR/Saxonia Media/Junghans
26.04.2015 - 21:47 Uhr

Mit dem "Tatort: Niedere Instinkte" haben sich nicht nur Simone Thomalla und Martin Wuttke vom Sonntagskrimi verabschiedet, auch Leipzig ist damit raus. Wie es weitergeht, erfahren Sie hier.

Abschiedsvorstellung für Simone Thomalla (50) und Martin Wuttke (53). Ob Saalfeld und Keppler tatsächlich ein Baby bekommen, werden wir wohl nie erfahren... Dass ihr dieses Finale gefällt, hat die Schauspielerin im Interview mit spot on news dennoch verraten: "Mit dieser Art von Abschied wird keiner rechnen, der ist sehr speziell", orakelte sie vorab. "Mir gefällt er aber wirklich sehr gut und ich hoffe, dass einige eine kleine Träne im Auge haben werden." Wie es weitergeht, wenn die Tränen getrocknet sind, erfahren Sie hier:

Mit Saalfeld und Keppler verabschiedet sich der sächsische "Tatort" (MDR) auch aus Leipzig. Künftig geht es nach Dresden: Die Schauspieler Alwara Höfels (33, "Keinohrhasen"), Jella Haase (22, "Fack ju Göhte"), Karin Hanczewski (33, "Stromberg - Der Film") und Martin Brambach (47, "Das Leben der Anderen" ) müssen sich dann mit Mordfällen in der sächsischen Landeshauptstadt herumschlagen. Die erste Folge soll 2016 im Ersten gezeigt werden.

Alterstechnisch klingt es auch nach einem perfekten Ersatz für die von Fans und Presse gerne mal "Baby-Kommissare" genannten Funck (Friedrich Mücke, 34), Schaffert (Benjamin Kramme, 33) und Grewel (Alina Levshin, 30) aus Erfurt, die sich nach nur zwei "Tatort"-Folgen wieder aus dem Staub machten.

Noch vor der Dresden-Premiere sind aber wieder die Ermittler aus Weimar an der Reihe. Der dann dritte Fall von Nora Tschirner (33) und Christian Ulmen (39) als Ermittler-Team Dorn und Lessing heißt "Siegfried und Roy" und flimmert schon Anfang 2016 über die Bildschirme.

Dagegen ist mit einer weiteren Folge des ebenfalls vom MDR produzierten "Polizeirufes 110" aus Magdeburg noch in diesem Jahr zu rechnen: Immerhin müssen sich die unkonventionelle Doreen Brasch (Claudia Michelsen, 46) und der stocksteife Jochen Drexler (Sylvester Groth, 57) noch etwas eingrooven.

Und was machen Thomalla und Wuttke mit der freien Zeit?

In Thomallas Fall ist etwas mehr bekannt, denn schon seit ein paar Jahren dreht die gebürtige Leipzigerin neben dem "Tatort" auch die "Frühling"-Reihe für das ZDF. Darin spielt sie vor stets atemberaubender Kulisse eine sympathische und patente Dorfhelfern, die den Menschen aus den Patschen hilft. Außerdem, so sagte sie im Interview, freue sie sich schon auf die "Tatort"-freie Phase, denn nun könne sie mehr Zeit mit ihrem Lebensgefährten, Handballtorhüter Silvio Heinevetter (30) verbringen.

Martin Wuttkes berufliche Zukunft bleibt dagegen deutlich rätselhafter. Feststeht nur, dass der Berliner Theater-Star schon in Kürze wieder in einem Sonntagskrimi zu sehen sein wird: in der kommenden Folge mit Ulrich Tukur (57) als Felix Murot (HR). Von Wuttkes reichem Erfahrungsschatz kann indes sicher auch seine Lebensgefährtin Margarita Broich (54) profitieren, denn die startet am 17. Mai ihre "Tatort"-Karriere.

In "Kälter als der Tod" ist sie als neue Ermittlerin Anna Janneke für den Hessischen Rundfunk (HR) in Frankfurt tätig. Wolfram Koch (53) spielt ihren Polizei-Kollegen Paul Brix. Die beiden lösen Joachim Król ab, dessen letzter Fall als Frankfurter Ermittler Steier im Februar lief.

Und am nächsten Sonntag...

Nach dem "Tatort" ist vor dem "Tatort": In diesem Sinne geht es am kommenden Sonntag erst mal wieder nach Dortmund. In "Schwerelos" (3.5., 20.15 Uhr, das Erste) ermitteln die Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann, 45), Martina Bönisch (Anna Schudt, 41), Nora Dalay (Aylin Tezel, 31) und Daniel Kossik (Stefan Konarske, 35). Aufklären müssen sie den Tod eines jungen Fallschirmspringers. Sein Schirm war offensichtlich manipuliert worden...

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Themen
Das ZDF veröffentlichte seinen Jahresbericht 2017 und legte so auch die Gehälter der Chefetage offen.mehr
Lange Zeit war ungewiss, ob wir das tragische Ende von Sänger Jens Büchner in der Auswanderer-Doku 'Goodbye, ...mehr
30 Mädchen, minus zehn Grad, das erste Fotoshooting - und das auch noch vor dem strengen Blick von Gastjuror Wolfgang ...mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Highlights
Wacklige Beine, Tränen und ganz viel Oh, mein Gott! : Beim Auftakt der 14. Staffel von Germany's next Topmodel ging es hoch her. Ein Transgender-Model überzeugte Heidi Klum ...mehr
Von den Moderatorinnen bei Radio Energy kennen die meisten nur die Stimmen. Nun bekommt man(n) auch die passenden Gesichter dazu zu sehen und darüber hinaus noch Brüste, Po und ...mehr
Anzeige
Nichtlustig
Shit Happens
Anzeige
Gewinner und Verlierer
Verlierer des Tages
Gewinner des Tages
SUDOKU
Wählen Sie einen von drei Schwierigkeitsgraden und knacken Sie täglich ein neues Sudoku!mehr