"The Big Bang Theory": Es gibt Hoffnung auf ein Reboot

Die Nerd-Clique aus "The Big Bang Theory" feiert vielleicht sein
Comeback
Bild 1 von 1

Die Nerd-Clique aus "The Big Bang Theory" feiert vielleicht sein Comeback

 © Warner Bros. Television / obs/ ProSieben

Rund drei Monate nach dem großen Serienfinale besteht neue Hoffnung, dass es ein Wiedersehen mit Sheldon Cooper und seinen Nerd-Freunden aus "The Big Bang Theory" gibt.

Die 12. Staffel läutete das Ende der Erfolgsserie "The Big Bang Theory" ein - oder etwa doch nicht? In einem Interview mit "Forbes" hat "TBBT"-Regisseur Mark Cendrowski (60) bei den Fans nun Hoffnung geschürt, dass Sheldon Cooper, Leonard Hofstadter und Co. doch zurückkehren.

"Ich denke, bei diesen Charakteren willst du einfach wissen, was mit ihnen in ein paar Jahren passiert", sagte Cendrowski, der kürzlich für die Regie der finalen Episode "The Stockholm Syndrome" für einen Emmy nominiert wurde. Wenn "TBBT"-Schöpfer Chuck Lorre in fünf Jahren beschließen würde, einige Charaktere zurückzubringen und etwas Neues zu entwickeln, wäre er gerne daran beteiligt, so Cendrowski. Er könne sich eine Fortsetzung vorstellen, die die Entwicklung der Rollen und deren weiteres Leben zeigt. Die Show müsse aber ihren eigenen Charakter und ihre eigene Daseinsberechtigung haben. Und: Der Regisseur stellte klar, dass ein Reboot erst in ein paar Jahren veröffentlicht werden sollte, damit das Serienfinale noch nachwirken könne.

"TBBT"-Finale auf ProSieben

Mitte Mai wurden die letzten beiden Folgen der Sitcom in den USA gezeigt. Die letzten Folgen der zwölften Staffel zeigt hierzulande ProSieben ab dem 16. September. Das Finale wird dann für Anfang Dezember 2019 erwartet. Insgesamt wurden die Geschichten rund um Sheldon, Leonard, Penny, Howard und Raj in zwölf Staffeln und 279 Folgen gezeigt.

Bis zu einem möglichen Wiedersehen mit den Super-Nerds sind die Stars der Serie in jedem Fall gut beschäftigt. Penny-Darstellerin Kaley Cuoco (33) wird die Hauptrolle im Thriller "The Flight Attendant" übernehmen. Leonard aka Johnny Galecki (44) wird unter anderem in der zweiten Staffel des "Roseanne"-Spin-offs "The Conners" als David Healy zu sehen sein. Und Sheldon-Darsteller Jim Parsons (46) wird eine Rolle in der Netflix-Neuverfilmung des Theaterstücks "The Boys in the Band" (deutscher Titel: "Die Harten und die Zarten") übernehmen. Der Film soll 2020 fertig sein.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
US-Star Jessica Jaymes ist im Alter von 43 Jahren gestorben. Die Todesursache ist derzeit noch unbekannt.mehr
Emilia Schüle hat sich die Haare abrasiert. Auf Instagram wird sie dafür nicht nur von den Fans gefeiert. Ein neuer ...mehr
Hey Rezo, Du alter Zerstörer! - Mehr als die Eingangszeile war bisher nicht bekannt vom zurückgezogenen Antwortvideo ...mehr
Anzeige