20-Meter-Wellen drücken Frachter fast in die Senkrechte

Es ist der absolute Alptraum: Mitten im Nordatlantik gerät dieses belgische Containerschiff in den Wintersturm Herkules. Die bis zu 20 Meter hohen Wellen drücken das Schiff in eine dramatische Schieflage, es droht zu kentern.
Bild 1 von 1

Es ist der absolute Alptraum: Mitten im Nordatlantik gerät dieses belgische Containerschiff in den Wintersturm Herkules. Die bis zu 20 Meter hohen Wellen drücken das Schiff in eine dramatische Schieflage, es droht zu kentern.

 © Screenshot Zoomin

Es ist der absolute Alptraum: Mitten im Nordatlantik gerät dieses belgische Containerschiff in den Wintersturm Herkules. Die bis zu 20 Meter hohen Wellen drücken das Schiff in eine dramatische Schieflage, es droht zu kentern.

Der Wintersturm "Herkules" tobte auf dem Atlantik mit solch einer gewaltigen Kraft, dass ein riesiger belgischer Frachter zum Spielball der bis zu 20 Meter hohen Wellen wurde. Das Containerschiff wurde von den Wellen in eine dramatische Schieflage gedrückt: Der Frachter neigte sich um rund 40 Grad und drohte zu kentern.

Glücklicherweise konnte die Crew das Schiff aus dem Unwetter heraus manövrieren. Die lebensgefährliche Situation wurde von den Crew-Mitgliedern mit einer Kamera festgehalten und nun veröffentlicht. Allein angesichts des Bildmateriales könnte man schon seekrank werden. Aufgrund des schweren Seegangs, den der Frachter durchfahren musste, liegt das Schiff nun in Liverpool, wo es auf eventuelle Schäden überprüft wird.

Sehen sie jetzt in unserem Video, wie die 20-Meter-Wellen den Frachter fast in die Senkrechte drücken!

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Hierzulande kennt kaum einer die Stiefgeschwister von Prinz William und Harry. Wir stellen sie Ihnen vor.mehr
Steffen Henssler leiden zu sehen, ist schon toll. So sprach kein Feind, sondern ein Super-Fan von Steffen Henssler!mehr
Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Trauerfeier für Prinz Philip in besonders kleinem Rahmen statt. Diese 30 ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.