Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

In Kooperation mit
Vergleich.org

Autopolituren-Vergleich 2019

Auf dem Test- und Vergleichsportal von freenet präsentieren wir Ihnen die besten Autopolituren.

Regen, Hagel, intensive Sonnenstrahlen, Staub und Schmutz – Witterung und Umwelteinflüsse lassen ihn schneller verschwinden, als einem leidenschaftlichen Autofahrer lieb ist: den schönen Glanz eines Neuwagens. Selbst moderne Autolacke sind nicht vor Grauschleier gefeit.

Damit Ihr Auto wieder glänzt und Sie sich nach der Fahrzeugaufbereitung wieder in der Motorhaube spiegeln können, braucht es eine Fahrzeugpolitur. Erfahren Sie, mit welcher Autopolitur dies laut Tests am besten gelingt und lesen Sie unseren Ratgeber zum Thema.

Kaufberatung zum Autopolitur-Test bzw. -Vergleich: Finden Sie mit unserer Hilfe Ihren persönlichen Autopolituren-Testsieger!

  • Autopolituren reinigen den Lack und polieren ihn auf Glanz oder aber sie bieten eine Versiegelung, die dazu führt, dass Regentropfen von der Autooberfläche abperlen.
  • Ein schonendes Mittel entfernt auch Flugrost und Insektenreste effektiv.
  • Wachs versiegelt Kratzer und Unebenheiten. Dadurch beugen Sie Korrosion vor und sorgen für langanhaltenden Schutz.

autopolitur-test

Autopolitur lässt nicht nur die Farbe des PKWs wieder strahlen, sondern kann auch Kratzer ausmerzen. Da Sie vor dem Kauf keinen eigenen Kfz-Politur-Test machen können, bieten wir Ihnen mit unserem Autopolitur-Vergleich 2019 auf freenet.de Anhaltspunkte, was gute Produkte ausmacht.

Damit Sie die richtige Auswahl treffen und die beste Autopolitur für Ihre Zwecke finden, zeigen wir, worauf es bei Fahrzeugpolitur ankommt. Zudem geben wir hilfreiche Tipps, welche Marken hochwertige Ergebnisse mit günstiger Autopolitur versprechen.

1. Autopolitur: für glänzenden Lack ohne Kratzer

Kratzer im Auto mit Mikrofasertuch entfernen

Möglichkeit 1: Autopolitur mit Mikrofasertuch.

Dass Autolacke altern ist ärgerlich und die Ursachen lassen sich kaum vermeiden. Denn in Mikrorissen in der oberen Lackschicht lagern sich kleine Schmutzteile ein, was zu dem ungeliebten Grauschleier führt.

Um die schöne Ursprungsfarbe wieder herzustellen, ist Lackpflege nötig. Es gibt sowohl Kombi-, als auch Einzelprodukte. Letztere machen es entweder möglich, den Lack zu reinigen und ihn auf Glanz zu polieren oder aber sie bieten eine Versiegelung, die dazu führt, dass Regentropfen von der Autooberfläche abperlen. Dieser Effekt hält meist zwei bis drei Monate an.

Wichtig ist, dass Sie die Politur gemäß des Grades der Lackbeschädigung auswählen. Eine Regel gilt dabei jedoch immer: Immer die sanfteste Möglichkeit wählen!
Zu aggressiven Reinigungsmitteln sollten Sie nur in Ausnahmefällen greifen. Autolackpolitur mit Peeling-Material oder Speed-Polish für die Autopolitur gegen Kratzer füllen zwar Vertiefungen und Risse auf, vermindern jedoch die Dicke des Lacks, wodurch er langfristig anfälliger wird.

Dennoch: Mit einem schonenden Poliermittel lassen sich auch Flugrost und Insektenreste effektiv entfernen. Außerdem versiegelt Wachs Kratzer und Unebenheiten. Dadurch beugen Sie Korrosion vor und sorgen für langanhaltenden Schutz.

2. Autopflege-Arten: Polituren zur Reinigung und Wachs zum Versiegeln

2.1. Polituren / Lackreiniger

Polituren und Lackreiniger sind für die Autoreinigung, also zum Säubern des Lacks, gedacht. Da sich Verschmutzungen durch Sonneneinstrahlung regelrecht in den Lack einbrennen können, sind sie oft nicht mehr vollständig durch eine Fahrt in die Autowaschanlage zu entfernen.

Deshalb enthalten Polituren Schleifpartikel – manche mehr, manche weniger. Diese funktionieren auf dem Autolack ähnlich wie Schleifpapier und tragen dünne Schichten des Lacks ab, wodurch die Autopolitur Kratzer entfernen kann. Auch eingebrannte Verschmutzungen werden effektiv entfernt.

Je nachdem, wie grob die Fahrzeugpolitur ist, wird so mehr oder weniger Lack abgetragen. Als abrasiv werden Polituren mit Schleifpartikeln bezeichnet, nicht abrasiv sind Lackreiniger ohne.
Die verschiednen Arten in der Kategorie Autopolitur und Ihre Eigenschaften finden Sie in folgender Tabelle:

Politur-TypEigenschaften
feine, nicht abrasive Finish-Politur

Feine und nicht abrasive Finish-Politur

  • kein bis geringer Schleifmittelanteil
  • für neue und wenig beschädigte Lacke
leicht abrasive Feinschleifpaste

Leicht abrasive Feinschleifpaste

  • gesteigerter Schleifmittelanteil
  • für ältere Lacke mit oberflächlichen Kratzern
grobe, abrasive Schleifpolitur

Grobe und abrasive Schleifpolitur

  • hoher Schleifmittelanteil
  • für alte, verwitterte und stumpfe Lacke
chemische Politur

Chemische Politur

  • keine mechanische Reinigung durch Schleifmittel
  • für neue und neuwertige Lacke

Hinweis: Autopolituren gibt es mit und ohne Silikonanteile. Viel Silikon zeugt meistens von minderer Qualität. Außerdem sollten Sie auf jeden Fall silikonfreie Lackreiniger verwenden, wenn Sie den Lack Ihres Autos im Anschluss noch versiegeln wollen.

Lackversiegelung mit Nanotechnologie

Im Bild: Polish&Wax mit Nanotechnologie.

2.2. Lackversiegelung / Autowachs

Nach einer Reinigung mit Politur sollten Sie die Fahrzeugpflege mit einer Versiegelung abschließen. Die Versiegelung ist im Grunde wie eine zweite Lackschicht, die das Auto als Schutz überzieht und es so vor Witterungs- und Umwelteinflüssen schützt.

Produkte für die Lackversiegelung bestehen aus unterschiedlichen Substanzen. Es gibt Naturwachs, dessen Hauptbestandteil aus der Carnauba-Pflanze, die in Brasilien beheimatet ist, gewonnen wird. Diese Art von Autopolitur-Wachs zeichnet sich dadurch aus, dass sie sehr witterungsbeständig ist.

Eine weitere Variante von Wachs für die Autopflege ist Synthetikwachs, das mit chemischen Verfahren im Labor hergestellt wird. Auch Mischungen aus Natur- und Synthetikwachs sind erhältlich.

Durch Waschen und Umwelteinflüsse verflüchtigt sich die Wachsschicht nach circa fünf Autowäschen oder zwei Monaten. Deswegen sollten Sie eine Versiegelung mit Wachs regelmäßig wiederholen. Tipps zur richtigen Autoaufbereitung gibt es vom ADAC.

Eine Autopolitur mit Lotuseffekt bedient sich der Nanotechnologie. Es werden Nanostrukturen auf der Oberfläche nachgebildet, genauso wie es die Lotusblüte in der Natur macht. Im Grunde bildet sich also eine Beschichtung, die die Kontaktfläche für Fremdkörper wie Wasser und Schmutz minimiert. Das heißt, dass Regentropfen nicht haften bleiben können und an der Beschichtung abperlen.

2.3. Vorteile von Autopolitur mit Lotuseffekt

Im vorherigen Kapitel sind wir in unserem Ratgeber auf freenet.de bereits auf den sogenannten Lotuseffekt eingegangen. Wir verraten Ihnen, warum Sie beim Kauf zu einer Politur mit Lotuseffekt greifen sollten und zeigen Ihnen, welche Vorteile überwiegen:

  • die Oberfläche wird besser geschützt
  • Verschmutzungen setzen sich nicht mehr so leicht ab
  • besser als die Behandlung mit Silikon, da weniger Schlieren entstehen
  • Kombi-Produkte erzielen nicht den gewünschten Effekt

3. Kaufberatung: Kombiprodukte nicht immer qualitativ

3.1. Allgemeine Kaufkriterien in Autpolitur-Test

Von der Stiftung Warentest gibt es bisher keinen Test von Kfz-Polituren. Und da auch Sie vor dem Kauf keinen Autopolitur-Test machen können, sollten Sie auf einige Dinge achten, um Ihren persönlichen Autopolitur-Testsieger zu finden:

  • Werden Hilfsmittel mitgeliefert?
  • Wie verwittert ist der Lack?
  • Politur und/oder Versiegelung?
  • Wie lange dauert das Einwirken /Trocknen?
  • Wie lange hält der Abperleffekt?

Sonax-Autopolitur überzeugt in Tests von Fahrzeugpolituren immer wieder mit guter Qualität zu günstigen Preisen. Weitere, oft getestete Produkte sind Autopolituren von 3M. Besonders Kfz-Zeitschriften führen gerne Autopolitur-Test durch. Hierbei sollten Sie jedoch darauf achten, dass der Test unabhängig sein sollte, als nicht von einem bestimmten Hersteller gesponsert ist.

3.2. Kombiprodukte und Sets

Politur-Set

Auf den ersten Griff alles zur Hand: Autopolitur-Set.

Kombiprodukte versprechen mehr Leistung für weniger Geld. Sie sollen gleichzeitig reinigen und versiegeln und machen so den Kauf mehrerer Produkte überflüssig. Jedoch können sie in Autopolitur-Tests nicht immer überzeugen und eigenen sich vorwiegend für neuere Lacke. Gegen Kratzer richten sie nämlich meist nicht viel aus. Dennoch: Kombiprodukte können sie lohnen, wenn Sie lediglich Ihren Lack etwas aufpolieren und die Versiegelung ab Werk auffrischen wollen.

Alternativ bietet sich der Griff zu Pflegesets an, die mehrere Produkte enthalten und so Mittel sowohl für Waschen als auch Polieren und Versiegeln bieten. Autopolitur-Sets mit Lackreiniger, passenden Schwämmen und Wachs gibt es beispielsweise auch von der Marke Sonax.

3.3. Lackfarben: Extra Politur für das Finish bei schwarzen Autos

Wenn Sie Autopolitur kaufen, können Sie die meisten Produkte für alle Lackfarben verwenden. Der Preis spielt dabei keine Rolle, auch preiswerte Kfz-Polituren sind für verschiedene Farben geeignet. Hin und wieder werden günstige Angebote bei Discountern wie Lidl angeboten, die besonders im Frühjahr mit Putzmitteln für das Auto locken.

Für schwarze Autos bietet sich jedoch der Kauf eines besonderen Mittels an, um ein optimales Finish für den Lack zu erreichen. Dazu sollten Sie zu Autopolitur für schwarze Autos greifen. Solche Produkte zeichnen sich meist durch eine dunklere Flüssigkeit aus.

4. Auto polieren: Auf was Sie achten müssen

Achtung

Bei einer dunklen Politur ist es wichtig, dass Sie prüfen, ob Sie Zierleisten in Chrom und die Scheinwerfer abkleben müssen. Tun Sie das nicht, kann es zu Verfärbungen kommen. Hinweise hierzu finden Sie in der Gebrauchsanweisung der gewählten Politur.

Nachfolgend beschreiben wir Ihnen auf freenet.de, wie Sie Ihr Auto polieren sollten. Im Grund besteht der Vorgang aus drei Schritten: einer Vorreinigung, bei der Sie das Auto waschen, der Politur oder Lackreinigung und einer abschließenden Wachsversiegelung. Darauf sollten Sie bei der Politur achten:

  1. Fahrzeug darf nicht in der prallen Sonne stehen (Mittel trocknet sonst zu schnell)
  2. Oberflächen sollten kühl und sauber sein
  3. Autopolitur-Flasche vor Verwendung schütteln, um die Inhaltsstoffe zu mischen
  4. Um Schlieren und Hologramme zu vermeiden, immer zusammenhängende Bereiche auftragen
  5. Einreiben mit kreisenden, überlappenden Bewegungen und gleichmäßigem Druck
  6. Nicht zu oft mit Gummi und Kunststoff in Berührung bringen (Verfärbungen möglich)
  7. Politur nach Herstellerinformationen trocknen und einwirken lassen

5. Fragen und Antworten rund um die Autopolitur

5.1. Autopolitur selber machen?

Auto selbst polieren

Eine Autopolitur können Sie problemlos selbst durchführen.

Eine Autopolitur können Sie jederzeit selber durchführen. Für ein gutes Ergebnis sollten Sie einiges an Zeit investieren. Doch am Ende ist es die Mühe wert: Ihr Auto glänzt fast wie neu und Sie werten es mit einer Politur deutlich auf.

Achtung: Falls Sie tiefe Kratzer oder gar Steinschläge haben, sollten Sie sich an einen Profi wenden. Zwar kann es sein, dass Sie die Unebenheiten durch mehrfache Anwendung eines aggressiven Poliermittels ausgleichen können, jedoch leidet dabei die Lackdicke. Hier kann eine Profi-Autopolitur Abhilfe schaffen.

5.2. Welches Tuch für Autopolitur?

Die Frage, welches Tuch Sie verwenden sollten, ist bei den meisten Kfz-Polituren überflüssig, da im Set oft passende Tücher, Schwämme oder Pads enthalten sind. Allerdings kann es sein, dass Sie die Tücher und Schwämmchen als unpraktisch empfinden, da sie oft eher klein sind.

Wollen Sie Ihr Auto polieren und dabei komfortabel arbeiten, ist auch ein eigenes Politur-Tuch sinnvoll. Dabei kann in der Regel vom Mikrofasertuch bis zum weichen Handtuch alles verwendet werden. – Damit lassen sich die Rückstände gut entfernen.

5.3. Wie lange ist eine Autopolitur haltbar und was ist bei der Lagerung zu beachten?

Autopolituren sind nicht ewig haltbar. Sie können bei falscher Lagerung ihre Wirkung verlieren bzw. austrocknen. Um dem Entgegenzuwirken, sollten Sie die Politur immer wieder schütteln. Verwenden Sie das Produkt nur sehr selten zur Autopflege, hält es in der Regel bis zu zwei Jahre. Über das angegebene Haltbarkeitsdatum hinaus sollten Sie das Poliermittel fürs Auto jedoch auf keinen Fall verwenden.

5.4. Autopolitur für den Haushalt benutzbar, z.B. das Waschbecken?

Eigentlich ist sie ja fürs Auto gemacht. Und doch können Sie die Fahrzeugpolitur auch im Haushalt verwenden. Sie können damit Glas-, Metall- und Lederflächen reinigen. Auch das Waschbecken oder die Badewanne profitieren davon, wenn Sie sie polieren. Den lackierten Kühlschrank können Sie ebenso behandeln wie Geräte aus Kupfer, Messing, Chrom und Aluminium.
Achtung: Sie sollten auf jeden Fall vor der Verwendung in der Gebrauchsanweisung nachlesen, für welche Materialien die Autopolitur geeignet ist.

5.5. Womit muss die Politur aufgetragen werden?

Autopolitur mit Schwamm

Möglichkeit zwei: Autopolitur mit speziellem Politur-Schwamm.

Die Autopolitur können Sie entweder mit spezieller Viskosewatte, einer Poliermaschine oder mit Schwämmen und Tüchern auftragen.

Hochwertige Watte wird heute von vielen Herstellern im Set mitgeliefert. Sie gilt als fusselfrei und saugfähig. Meist ist sie jedoch nur für einen Einsatz geeignet und sobald sich Fussel bilden, sollten Sie auf ein anderes Hilfsmittel umsteigen.

Wollen Sie Autopolitur auftragen und dabei weniger Kraft und Energie aufwenden, ist die Auto-Poliermaschine eine gute Alternative zur Lackpflege per Hand. Mit ihr können Sie das Mittel schnell und einfach einreiben. Bei sogenannten Einbrenn-Versiegelungen sollten Sie aber keine Poliermaschine verwenden, um Schäden zu vermeiden.
Neben einfachen Tüchern sind auch Polierschwämme für den Auftrag des Mittels geeignet. Durch die Flexibilität der Schwämme ist es möglich, auch an schwer erreichbare Stellen des Autos heranzukommen.

Ihnen hat der Autopolitur-Test bzw. -Vergleich gefallen? Dann bewerten Sie ihn jetzt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (60 Bewertungen mit durchschnittlich 4,22 von 5 Sternen)
Loading...