Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

In Kooperation mit
Vergleich.org

Brotmesser-Test 2019

Auf dem Test- und Vergleichsportal von freenet präsentieren wir Ihnen die besten Brotmesser.

Brot ist in vielen Haushalten ein häufig konsumiertes Produkt. Umso wichtiger ist es, ein qualitativ hochwertiges Brotmesser zu besitzen, welches das Schneiden des Brotes möglichst angenehm gestaltet. Die Klinge des passenden Messers sollte beispielsweise einen Wellenschliff besitzen, um auch dickere Krusten schneiden zu können.

Worauf sie beim Kauf eines Brotmessers zusätzlich achten sollten und welche Produkte in Tests untersucht wurden, haben wir für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich auch in unserer Tabelle über verschiedene wichtige Kriterien und häufig gekaufte Hersteller.

Kaufberatung zum Brotmesser-Test bzw. -Vergleich: Finden Sie mit unserer Hilfe Ihren persönlichen Brotmesser-Testsieger!

  • Brotmesser mit einer langen Klinge eignen sich vor allem für dicke Krustenbrote. Mit einer etwas kürzeren Klinge können Sie dünne Baguettes in saubere Scheiben schneiden.
  • Achten Sie beim Kauf eines Brotmessers darauf, dass die Klinge aus hochwertigem Stahl gefertigt ist. Dieses Material kann geschliffen sehr scharf werden und perfekte Stücke vom Brot schneiden.
  • Die Klinge eines Brotmessers muss unbedingt einen Wellenschliff haben. Nur so können Sie auch durch harte Krusten schneiden.

brotmesser-test

Aus der Bäckerei oder der eigenen Küche riecht es bereits herzhaft nach dem frisch gebackenen Brot und vor Ihrem inneren Auge sehen Sie schon die krosse Kruste, die den weichen und flaumigen Teig umschließt? Ihre Gedanken drehen sich nun schon um die glatt geschnittene und noch dampfende Brotscheibe, die langsam ein Stück Butter zerschmelzen lässt? Dann wird es höchste Zeit für Sie, sich das beste Brotmesser anzulegen, um Brot sauber schneiden zu können, ohne wertvollen Teig zu verlieren. In unserer Übersicht über Brotmesser-Tests 2019 verraten wir Ihnen alles über diese Küchenmesser und worauf Sie vor dem Kauf unbedingt achten sollten, um ein angenehmes und kraftsparendes Schneide-Erlebnis zu erzielen.

1. Was ist ein Brotmesser?

brotmesser-wmf

Mit einem Brotmesser schneiden Sie Vollkorn, Krusten- oder Weißbrot in Scheiben.

In unserem Überblick über Brotmesser-Tests 2019 haben wir jene Küchenmesser aufgelistet, die eine lange Klinge mit Wellenschliff besitzen und für das Schneiden von Stullen eingesetzt werden. Dabei ist es egal, ob Sie Vollkornbrot, Krustenbrot, ein weiches Baguette oder andere Brotsorten in glatte Scheiben oder Stücke schneiden möchten. Brotmesser mit Abstandshalter schneiden Ihren Brotlaib in exakt gleich große Stücke und lassen sich leichter verstauen als eine elektrische Brotschneidemaschine.

Der Wellenschliff, der für Brotmesser typisch ist, wurde in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts von Franz Güde in Solingen kreiert. Durch die groben Klingen wird verhindert, dass das Brot während des Schneidens ausflockt. Außerdem kann damit auch schon altes, sehr hartes Brot noch in Stücke geschnitten werden. In unserem Brotmesser Vergleich stellen wir Ihnen verschiedene Messer vor, die zu den besten Brotmessern auf dem Markt gehören. Welches Modell am Ende Ihr persönlicher Brotmesser Testsieger ist, hängt dann von Ihren individuellen Vorlieben ab. Vorab sehen Sie hier eine übersichtliche Auflistung der Vor- und Nachteile, die ein Brotmesser gegenüber einem normalen Küchenmesser für Fleisch oder Fisch hat:

  • Wellenschliff ermöglicht glattes Schneiden auch bei hartem Brot
  • mit der langen Klinge können auch große Brotlaibe geschnitten werden
  • Griff ist so ausgerichtet, dass genügend Druck auf das Brot ausgeübt werden kann
  • zusätzliches Messer muss in der Küche verstaut werden

2. Welche Brotmesser-Typen gibt es?

brotmesser-guenstig

Brotmesser unterscheiden sich nur minimal voneinander.

Es gibt nicht viele verschiedene Arten von Brotmesser. Ein Brotmesser besteht immer aus einem Griff und einer längeren Klinge, die mit dem Wellenschliff angefertigt ist. Je nach persönlicher Vorliebe können Sie allerdings wählen, ob Sie lieber ein Brotmesser mit Holzgriff oder doch lieber eines mit Plastikgriff besitzen möchten. Viele Menschen mögen das Gefühl von Holz auf der nackten Haut nicht, da sie Angst haben, sich einen Splitter einzuziehen.

Andere haben das Naturprodukt hingegen lieber, da es schön aussieht und im Gegensatz zu Kunststoffgriffen auch umweltfreundlicher ist und sich nach dem Entsorgen des Messers wieder verarbeiten lässt. Ob Sie in dieser Kategorie Holz- oder doch lieber Kunststoffmesser bevorzugen, entscheiden Sie nach Ihrem persönlichen Wohlbefinden und Vorlieben.

Tipp: Auch Brotmesser mit Abstandshalter sind auf dem Markt verfügbar. Dieser Zusatz soll Ihnen das Schneiden von gleich großen Brotscheiben ermöglichen. Normalerweise können Sie Brotmesser mit Abstandshalter stufenlos von 0 bis 30 mm einstellen.

3. Kaufkriterien aus verschiedenen Brotmesser-Tests: Darauf müssen Sie achten

Hersteller wie Zwilling, WMF, Fiskars, Marsvogel, Wüsthof und Victorinox bieten hochwertige Marken-Produkte an, jedoch keine Brotmesser mit Abstandshalter. Stiftung Warentest hat bisher keinen Brotmesser Testsieger gewählt. Brotmesser billig zu kaufen ist nach allgemeiner Annahme nicht empfehlenswert, da dann die Klinge zu stumpf ist. Allerdings gibt es auf dem Markt auch preiswerte Angebote, die trotzdem die nötige Qualität vorweisen. Um Ihnen die Kaufentscheidung weitgehend zu erleichtern, haben wir in der nachfolgenden Tabelle die wichtigsten Kaukriterien aufgelistet, damit Sie das beste Brotmesser für sich kaufen. Sie können auch Ihr aktuelles Brotmesser mit einem anderen potenziellen Brotmesser Testsieger vergleichen und überprüfen, ob es noch den geforderten Standards entspricht. Andernfalls empfehlen wir Ihnen den Kauf eines neuen Modells.

Kaufkriterien Erklärungen
Für was geeignet? Brotmesser sind in der Regel hauptsächlich zum Schneiden für Stullen konzipiert worden. Daher empfehlen Hersteller, auch wirklich nur Brot mit diesen Produkten zu schneiden und für andere Lebensmittel die entsprechenden Küchenmesser zu verwenden. Oft werden mit Brotmesser aber auch Speck, Karrotten oder Äpfel geschnitten, da die Klinge mit dem Wellenschliff besonders sauber und effektiv auch harte Lebensmittel in Scheiben schneidet.
Griffmaterial Der Griff eines Brotmessers ist wie bei anderen Küchen- oder Kochmessern entweder aus Holz, Kunststoff und manchmal auch aus Stahl gefertigt. Hier können Sie ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack und passend zu Ihren anderen Kochmessern entscheiden, welches Modell Sie bevorzugen.
Schneidematerial Die meisten Klingen bestehen aus Stahl. Stahl sind metallische Erzeugnisse, deren Hauptbestandteil aus Eisen gewonnen wird. Edelstahl ist eine optimierte Form von Stahl. Es wird angenommen, dass Küchengeräte aus Edelstahl rostfrei sind. Edelstahl wird im bürgerlichen Jargon auch als Chromstahl bezeichnet, bedeutet aber ein und dasselbe. Die japanischen Brotmesser gelten als besonders scharf und das zu Recht. Die Klingen des japanischen Brotmessers bestehen aus einem harten Kohlenstoffstahlkern, der mit mehreren Lagen elastischerem Stahl verschweißt ist. Entgegen der Annahme, dass bei japanischen Brotmessern kein Rost entstehen kann, ist dies doch möglich. Die meisten japanischen Brotmesser haben allerdings eine so gute Beschichtung, dass sie trotzdem unter fließendes Wasser oder sogar in die Spülmaschine gestellt werden können.
Klingenlänge Personen, die gerne Krustenbrot essen, empfehlen wir sich ein Bortmesser mit einer längeren Klinge zu kaufen, da diese Brotart meist sehr dick gebacken wird und es ein langes Messer braucht, um sauber durch das ganze Brot zu schneiden. Essen Sie lieber ein dünnes Baguette oder Kastenbrot, reicht ein Brotmesser mit kürzerer Klinge, da auch diese das komplette Brot durchschneiden kann.
Schliff Sämtliche Brotmesser haben einen Wellenschliff. Das ist auch gut so, da dadurch auch hartes Brot oder andere harte Lebensmittel glatt in Scheiben geschnitten werden können.
rostfrei Die Messer aus den diversen Brotmesser-Tests sind alle rostfrei. Das bedeutet, dass Sie das Messer mit Wasser waschen können, ohne, dass sich Rost bildet. Wir empfehlen Ihnen jedoch, Ihr Messer nicht in die Spülmaschine zu stellen, da die Klinge dann schnell stumpf wird.

4. Pflege und Reinigungstipps

brotmesser-schleifen

Ihr Brotmesser pflegen Sie am besten mit einem Schleifbrett.

Das Brotmesser reinigen Sie am besten, wenn Sie es nach Gebrauch einfach unter fließendes, warmes Wasser halten und anschließend mit einem trockenen Geschirrtuch abwischen. Auch Brotmesser mit Abstandshalter können einfach unter das laufende Wasser gehalten werden.

Wenn die Klinge Ihres Brotmessers schon etwas stumpf ist und sich die Lebensmittel nicht mehr so glatt teilen lassen, empfehlen wir Ihnen, beim Brotmesser Pflegen mit einem Schleifstein zu arbeiten. Ziehen Sie jede Seite der Klinge mehrmals über den Schleifstein, damit Ihr Brotmesser beidseitig geschliffen und bereit ist, wieder zum Einsatz zu kommen.

Tipp: Eine andere Methode, die Sich vor allem zum Brotmesser Schärfen eignet, ist die, bei der ein Keramikschleifstab verwendet wird. Mit der dünnen Spitze des Stabes können Sie einfach Welle für Welle schärfen.

5. Küchenausstattung: Diese Messer benötigen Sie

Eine Küche ohne ein Set hochwertiger Messer ist nur halb so viel Wert. Leider hat die Stiftung Warentest noch nicht das beste Brotmesser gekürt. In unserem Brotmesser Vergleich informieren wir Sie jedoch darüber, welche Messer Sie unbedingt als Grundausstattung für Ihre Küche benötigen, um die besten Basisgerichte zubereiten zu können.

5.1. Allzweckmesser

Diese Messer könnten Sie auch interessieren

Ein weiteres praktisches Messer für Ihre Küche ist das Parmesanmesser. Damit können Sie den Käse vom ganzen Parmesanstück herunter brechen und ihn frisch auf Ihre Spaghetti legen. Für Festtage eignet sich zudem ein Tranchiermesser, mit denen Sie beispielsweise einen ganzen Truthahn in feine Scheiben teilen können. Mit einem Wiegemesser können Sie Kräuter mithilfe einer runden, scharfen Klinge fein gehackt bekommen.

Das Allzweckmesser wird auch Spickmesser genannt und zeichnet sich durch seine schmale Klingenform aus. Die Klinge läuft spitz zu und eignet sich zum Putzen, Schneiden und Schälen von Obst, Gemüse oder kleineren Fleischstücken. Oft werden mit diesem Modell beim Kochen auch Zwiebeln geschnitten oder Knoblauch zerhackt.

5.2. Frucht- und Obstmesser

Diese Messer sind kleiner als alle anderen Messer und haben eine etwas schmalere Klinge, was beim Kochen einiger Speisen sehr praktisch ist. Damit können Sie sowohl gerade Schnitte im Obst machen aber auch gebogene Schwünge ziehen, um beispielsweise das Kerngehäuse bei einem Apfel oder einer Birne zu entfernen.

5.3. Käsemesser

Ein Käsemesser zeichnet sich durch seine Löcher in der Klinge und der Gabelspitze am Ende der Klinge aus. Diese Bauweise ist vor allem beim Schneiden von Weichkäse wie Brie oder Camembert geeignet. Die klebrigen Käsereste können sich so nämlich nicht an der Klinge festhängen und mit der Gabelspitze mühelos auf den Teller oder den Käsewagen gehoben werden.

5.4. Kochmesser

Mit einem Kochmesser können Sie Fleisch, Fisch, Obst und Gemüsesorten zerteilen, schneiden und hacken. Ein Kochmesser hat im Gegensatz zum Allzweckmesser eine sehr große Klinge von 15 bis 26 cm Länge. Das garantiert, dass Sie damit auch sehr große Stücke Fleisch zerteilen können.

6. Die wichtigsten Hersteller

Die Spitzenreiter auf dem Markt sind die Hersteller Zwilling und WMF. Zwilling hat sich, genauso wie WMF, ausschließlich auf Küchenutensilien spezialisiert. Die Produkte punkten durch ihr schönes und elegantes Design, sehr gute Funktionalität und einwandfreie Qualität. Aber auch Marken wie Fiskars, Victorinox, Wüsthof und Marsvogel können mittlerweile mit qualitativ hochwertigen Produkten mithalten. Informieren Sie sich in den einschlägigen Brotmesser-Tests über die beliebtesten Marken und Hersteller für Brotmesser. Wenn Sie Geld sparen möchten, lohnt sich beispielsweise auch der Blick in die Sortimente von Lidl, Aldi oder Tchibo, in denen zeitweise auch Brotmesser zu finden sind.

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Brotmesser

7.1. Wie lang muss ein Brotmesser sein?

Die Länge des Brotmessers richtet sich danach, wie dick das zu schneidende Brot ist. Essen Sie gerne Krustenbrot, empfehlen wir Ihnen ein Brotmesser mit einer Länge von mindestens 23 Zentimetern. Bevorzugen Sie dünnes Baguette, reicht ein Brotmesser mit einer Länge von 20 Zentimetern aus. In unserem Überblick über Brotmesser-Tests finden Sie Brotmesser mit unterschiedlich langen Klingen, die Sie zum Schneiden von Brotscheiben verwenden können.

7.2. Wie schärfe ich ein Brotmesser?

Sie können Ihr Brotmesser mit unterschiedlichen Methoden schärfen. Haben Sie ein günstiges Brotmesser gekauft, müssen Sie es wahrscheinlich einmal im Monat schärfen. Entweder verwenden Sie zum Schärfen des Brotmessers ein Schleifbrett, über das Sie die Klingen bewegen oder Sie verwenden einen Keramikschleifstab. Vor allem für das Brotmesser Schärfen eignet sich diese Methode, da somit Welle für Welle sauber geschliffen werden kann.

7.3. Was zeichnet ein gutes Brotmesser aus?

Ein Brotmesser zeichnet sich durch eine solide und qualitativ hochwertige Verarbeitung aus, damit Griff und Klinge nicht auseinander brechen, wenn zu viel Druck beim Schneiden ausgeübt wird. Die Klinge sollte darüber hinaus aus hochwertigem Stahl bestehen und auf jeden Fall einen Wellenschliff vorweisen. Ein Brotmesser, das beidseitig geschliffen ist, schneidet jedes Brot in glatte Scheiben.

7.4. Ist die Benutzung eines Brotmessers gefährlich?

Das Hantieren mit einem Messer ist immer gefährlich, da die Klinge sehr scharf ist und damit Schnittwunden verursacht werden können. Passen Sie beim Brotschneiden also immer darauf auf, dass Sie sich nicht in die Hand schneiden, die das Brot hält. Umwickeln Sie bei Bedarf Ihre Hand mit einem Geschirrtuch, damit das Unfallrisiko geschmälert wird.

7.5. Wo kaufe ich ein Brotmesser?

Die Marke WMF hat in Deutschland viele Shops, in denen Sie persönlich Ihr Brotmesser kaufen können. Die bequemere Variante ist es jedoch, sich sein Brotmesser über einen Online-Shop zu bestellen und sich die Ware bis vor die Haustüre liefern zu lassen.

Ihnen hat der Brotmesser-Test bzw. -Vergleich gefallen? Dann bewerten Sie ihn jetzt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (61 Bewertungen mit durchschnittlich 4,51 von 5 Sternen)
Loading...