Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

In Kooperation mit
Vergleich.org

Flugrostentferner-Vergleich 2019

Auf dem Test- und Vergleichsportal von freenet präsentieren wir Ihnen die besten Flugrostentferner.

Sowohl ältere als auch neuere Fahrzeuge können ab und zu von Flugrost betroffen sein. Damit sich der Flugrost nicht schnell zu starkem Rost entwickelt, sollten Sie sofort einschreiten und Ihr Fahrzeug mit einem geeigneten Flugrostentferner säubern.

Tests haben gezeigt, dass nicht nur Autos, sondern auch andere metallische Oberflächen, wie z. B. Fahrräder, Besteck oder der Geschirrspüler mit dem Flugrostentferner behandelt werden können. Auch bei Flugrost auf Beton schafft der Entferner Abhilfe. Lesen Sie unseren Ratgeber und finden Sie so den richtigen Flugrostentferner.

Kaufberatung zum Flugrostentferner-Test bzw. -Vergleich: Finden Sie mit unserer Hilfe Ihren persönlichen Flugrostentferner-Testsieger!

  • Flugrost ist die Vorstufe des eigentlichen Rosts. Hierbei handelt es sich um Eisenstäube, die mit Sauerstoff reagieren und sich dann z. B. auf Autotür, Radkasten und Co niederschlagen.
  • Je nach Stärke des Flugrostes müssen Sie den Flugrostentferner ein- bis mehrmals anwenden. Achten Sie aber unbedingt darauf, die befallene Stelle nicht mit harten Gegenständen zu behandeln.
  • Halten Sie sich bei der Anwendung des Flugrostentferners genau an die Anweisungen – die Oberfläche sollte trocken und sauber sein, nehmen Sie vorsichtshalber erst einmal wenig Entferner, lassen Sie Ihn kurz einwirken und spülen Sie ihn danach mit Wasser ab.

flugrostentferner-test

Früher oder später hat jeder Autobesitzer mit Flugrost zu kämpfen. Davon sind nicht nur ältere Fahrzeuge betroffen. Auch Neufahrzeuge können Flugrost aufweisen. Da aus Flugrost schnell starker Rost entstehen kann, ist es notwendig, diesen frühzeitig zu entfernen. Ein Flugrostentferner kann hier wahre Wunder wirken – gesetzt dem Fall, dass es sich hierbei nicht nur um einen lediglich günstigen Flugrostentferner, sondern auch einen der besten Flugrostentferner handelt.

Mit unserer Kaufberatung 2019 auf freenet.de möchten wir Ihnen deshalb einen Überblick zum Thema Flugrost und die Kategorie Flugrostentferner verschaffen: Wir sagen Ihnen, wie Sie vom Auto Flugrost entfernen können, was beim Kauf eines guten Mittels zu beachten ist und was Sie gegen den manchmal etwas aggressiven Geruch tun können. Halten Sie sich an unsere Tipps auf freenet.de, dann kann beim Flugrostentferner kaufen nichts mehr schief gehen.

1. Rost oder Flugrost – wer Flugrost bekämpft, vermeidet das schlimmere Übel

Rostflecken entfernen

Bekämpfen Sie Flugrost am besten umgehend.

Der Unterschied zwischen Flugrost und Rost ist ein kleiner, aber wichtiger Unterschied. Bei Rost handelt es sich um eine tiefergehende Korrosion, die sich weder leicht abwischen noch mit Polituren entfernen lässt. Hier ist häufig ein kompletter Austausch der rostenden Stellen notwendig. Flugrost hingegen ist eine oberflächliche Korrosion, die sich einfach durch Abwischen oder mithilfe einer Politur/eines Reinigers beseitigen lässt.

Der Flugrost gilt als Vorstufe des eigentlichen Rosts – bekämpfen Sie also erfolgreich die ersten Anzeichen, bleibt Ihnen viel Ärger mit hartnäckigem Rost erspart.

Flugrost ist ein häufiges Phänomen, das jedes Fahrzeug treffen kann. Der Befall kann unterschiedlich intensiv auftreten. Mal ist er stark vorhanden, in anderen Fällen wieder kaum bemerkbar. Beliebte Stellen für Flugrost sind Autotüren, Radkästen, Türschwellen, Heckstoßstangen und der Kofferraum. Wer dann nicht schnell handelt, kämpft mit weiterem Rost am Fahrzeug.

Bei Flugrost handelt es sich um Eisenstäube, die durch die Reaktion mit Sauerstoff rosten und sich auf Gegenstände niederschlagen. Kurz gesagt: Flugrost ist eine beginnende Korrosion bzw. eine dünne Rostschicht auf Stahloberflächen, die sich leicht entfernen lässt. Eigentlich rostet zunächst also gar nicht Ihr Fahrzeug selbst, sondern nur die daran haftenden Eisenstäube.

Nicht nur Metall kann von Flugrost betroffen sein. Auch im Haushalt tritt Flugrost häufig auf. So können neben Schrauben und Muttern auch Fensterbänke aus Beton oder Stein Flugrostflecken aufweisen. Dasselbe gilt für Edelstahlbesteck, das rostend aus dem Geschirrspüler kommt. Hier liegt die Ursache häufig im minderwertigen Chrom oder bei rostenden Besteckbehältern. Daher eignet sich ein Flugrostentferner auch für Edelstahl.

2. Flugrostentferner-Test: schnelle Abhilfe bei Flugrost

Besonders hartnäckiger Flugrost kann durch einfaches Abwischen nicht mehr beseitigt werden. Hier schafft ein Flugrostentferner schnelle Abhilfe. Mithilfe des Flugrostentferners wird der Flugrost aufgeweicht. Mit einem weichen und feuchten Tuch lassen sich so Rostflecken problemlos entfernen.

2.1. Vor- und Nachteile von Flugrostentfernern

Jedes Mittel hat seine Vorteile und Nachteile. Auch Flugrostentferner besitzen nicht nur positive Seiten. Wir auf freenet.de haben folgende Punkte für Sie zusammengefasst:

  • universell einsetzbares Rostlösemittel auf verschiedensten Metallen
  • einmalige Anwendung bei leichtem Flugrost genügt
  • dauerhaft wirksam
  • Entfernt auch Rostflecken von Fensterbänken, Beton u.Ä.
  • zweite Behandlung bei stärkerem Flugrost notwendig
  • kann bei längerem Einatmen zu Problemen mit den Atemwegen führen
  • nur im Außenbereich anwendbar

2.2. Wie oft muss Flugrostentferner angewendet werden?

Je nach Schwere des Flugrosts kann die Häufigkeit der Anwendung variieren. Bei leichtem Flugrost genügt eine einmalige Anwendung, um den Flugrost zu entfernen. Handelt es sich um einen schwereren Defekt der Fahrzeugoberfläche, kann eine zweite oder auch dritte Anwendung notwendig sein.

Auf keinem Fall darf die defekte Stelle mit einem harten Gegenstand behandelt werden. Die Intervalle des Auftrags hängen von allem davon ab, wo Sie wohnen. Leben Sie in einer Umgebung mit einer höheren Flugrost-Konzentration, kann der Einsatz von Flugrostentfernern häufiger nötig sein. Hier hilft es, das Fahrzeug regelmäßig auf Flugrost zu kontrollieren. So ersparen Sie sich, später aufwendig Rost entfernen zu müssen.

2.3. Der unangenehme Geruch verfliegt in Kürze

Flugrostentferner sind bekannt für ihren sehr strengen Geruch. Die gute Nachricht ist: Der Geruch verfliegt nach der Behandlung. Die schlechte Nachricht: Flugrostlöser sollten nur im Carport oder einem anderen Außenbereich verwendet werden, um Reizungen der Atemwege zu vermeiden. Bei sehr empfindlichen Menschen kann Flugrostentfernen Übelkeit und Brechreiz auslösen.

Sollte der Geruch des Flugrostentferners nach der Behandlung noch sehr intensiv vorhanden sein, schafft der Besuch einer Autowaschanlage schnelle Abhilfe.

3. Flugrostentferner korrekt anwenden

3.1. Vor der Anwendung – eine saubere, trockene Oberfläche ist wichtig

Vor der Anwendung des Flugrostentferners müssen Sie dafür sorgen, dass Ihr Auto sauber und trocken ist. Bei Nässe auf dem Lack kann es zu Verdünnungen des Rostlösemittels und damit zu einer verminderten Wirksamkeit kommen. Darüber hinaus kann es durch die Nässe passieren, dass das Mittel nicht auf dem Lack verbleibt, sondern zerläuft.

3.2. Auftragen des Flugrostentferners – lieber zu viel, als zu wenig

Tragen Sie nun das Rostlösemittel auf bzw. besprühen Sie die betroffenen Stellen. Die meisten Flugrostentferner beinhalten einen Schwamm, mit dem Sie das Mittel problemlos auftragen und verteilen können. Achten Sie dabei darauf, dass Sie großflächig arbeiten, um alle Stellen zu erwischen und wirksam den Rost zu entfernen.

3.3. Einwirkzeit des Präparats – nur wenige Minuten

rote schlieren flugrostentferner

Rötliche Schlieren sind ein Anzeichen dafür, dass der Flugrostentferner wirkt.

Je nach Hersteller kann die Einwirkzeit erheblich variieren. Bei einigen Produkten genügen drei Minuten, damit das Mittel seine volle Wirksamkeit entfaltet. Andere Rostlöser hingegen verlangen nach einer Wartezeit von zehn Minuten. Ein Hinweis können die nasenartigen Spuren auf dem Lack sein, die sich mit den Rostpartikeln verbinden und als rötliche Schlieren sichtbar werden. Sie sind ein Indiz für die Wirksamkeit des Flugrostentferners.

3.4. Abspülen des Flugrostlösers – ein Wasserschlauch genügt

Flugrostentferner-Tests haben gezeigt, dass dieser ganz einfach durch das Abspritzen mit einem Wasserschlauch oder dem Besuch einer Autowaschanlage beseitigt werden kann. Sollten danach noch Stellen mit Flugrost vorhanden sein, ist es sinnvoll, den Flugrostentferner erneut anzuwenden. Je nach Schwere des Flugrosts auf dem Autolack können bis zu vier Behandlungen notwendig sein. Sind auch danach noch rostige Stellen vorhanden, lohnt sich der Besuch einer Werkstatt, die den Rost beseitigt.

3.5. Nach der Anwendung – behandelte Stellen kontrollieren

Sobald der Flugrost am Fahrzeug verschwunden ist, kontrollieren Sie die behandelten Stellen. Sofern der Flugrost vollständig entfernt wurde, ist es sinnvoll, das Fahrzeug einer Autowäsche mit Heißwachs zu unterziehen. Durch das Wachs wird der Lack versiegelt und ist eine Zeit lang effektiv vor neuem Flugrost geschützt. Regelmäßige Kontrollen des Fahrzeugs auf Flugrost verhindern, dass sich daraus später tiefer gehender Rost bildet.

4. Hersteller von Flugrostentfernern

Der Markt für Flugrostentferner ist riesig. Dementsprechend groß ist die Auswahl der Hersteller. Mit unserer Aufzählung erhalten Sie einen kleinen Überblick über die wichtigsten Hersteller bzw. deren Produkt-Arten, die auch in Flugrostentferner-Tests gut abschneiden.

  • A1 Flugrostentferner-Gel
  • Autosol Flugrostentferner
  • Brestol Flugrostentferner
  • Care Flugrostentferner
  • CarPro Flugrostentferner
  • Cleanofant Flugrostentferner
  • Cleanproducts Flugrostentferner
  • Dr. Wack Flugrostentferner

5. Alternativen zu Flugrostentfernern

Wer auf Flugrostentferner verzichten möchte, kann auf verschiedene Arten von Hausmitteln zurückgreifen.

Alternativen zu FlugrostlösernWirkung
Reinigungsknete (Flugrostknete)

flugrsotentferner-knete

  • sehr einfache Anwendung
  • körperlich anspruchsvoll
  • Entfernung von Flugrost durch Rubbeln mit der Knete (vorher Spülwasser auftragen)
Cola

rost entfernen

  • hohe Rostlöslichkeit durch den hohen Phosphorgehalt
  • Bildung einer Schutzschicht und Vorbeugung eines erneuten Befalls
  • großflächiger Auftrag nicht möglich, da befallene Stellen in Cola eingelegt werden müssen
  • Nachpolieren mit Alufolie empfehlenswert
Säure und Essig

  • Essig-Öle und Zitronensäure entfernen Flugrost
  • mühevolle Entfernung (dauerhaft nicht empfehlenswert)

6. Kaufberatung Flugrostentferner

Ein Blick auf den Markt für Flugrostlöser zeigt, dass immer mehr Produkte zur Auswahl stehen. Wer sich dann für einen Flugrostentferner-Typ entscheiden muss, hat die Qual der Wahl. Ein Flugrostentferner- Testsieger oder ein Vergleich bei Flugrostlösern sind immer ein guter Anhaltspunkt vor dem Kauf.

Flugrostentferner Anwendung

PH-neutrale und säurefreie Flugrostentferner schonen Haut und Material.

Da es sich bei Flugrostentfernern um Chemikalien handelt, ist es wichtig, immer die Zusammensetzung zu prüfen. So sind Flugrostlöser mit einer stärkeren Konzentration bei hartnäckigen Rostflecken hilfreicher, als weniger stark konzentrierte Entferner. Empfehlenswert sind hier auch immer ph-neutrale Produkte, die sowohl die Haut als auch das angerostete Material schonen.

Auch der Preis kann – muss aber nicht – einen Hinweis auf die Wirksamkeit geben. Fakt ist, dass ein günstiger Flugrostentferner nicht gleichzeitig auch der beste Flugrostentferner ist. Hier ist es sinnvoll, darauf zu achten, dass das Mittel die Kriterien der EU-Richtlinie erfüllt.

Der Kauf bestimmter Marken (empfehlenswert sind vor allem die oben aufgeführten) von Rostlösern kann ebenfalls sehr hilfreich sein. Von Rostentferner aus Drittländern sollten Sie Abstand nehmen, da häufig die Gebrauchsanweisung fehlt, was zu Schäden im Lack führen kann, und darüber hinaus selten die EU-Richtlinien erfüllt werden.

7. FAQ

7.1. Lohnen sich Rostumwandler zur Entfernung von Flugrost?

Was sagen Stiftung Warentest und Ökotest?

Bisher hat die Stiftung Warentest noch keinen Flugrostentferner-Test durchgeführt, sondern gibt lediglich ein paar Tipps zu dessen Entfernung. Auch bei Ökotest findet sich weder ein Flugrostentferner-Vergleich noch ein Flugrostlöser-Test.

Rostumwandler werden vorwiegend im Rahmen einer Fahrzeugaufbereitung eingesetzt. Sie entfalten erst ihre Wirkung, wenn der lose Rost zunächst durch eine Poliermaschine, Sandstrahlen, Schleifen oder Bürsten entfernt wird. Für die Beseitigung von Flugrost sind sie weniger geeignet, da Rostumwandler den Rost nicht in Metall zurückverwandeln können. Die behandelten Flächen werden dunkelgrau bis hin zu schwarz und müssen vollständig lackiert werden.

7.2. Eignen sich Flugrostentferner auch zur Autopflege?

Es kommt darauf an, wie weit Sie den Begriff „Autopflege“ fassen. Die Entfernung von Flugrost ist ein Teil der Autopflege. Andere Fahrzeughalter verstehen unter Autopflege die Autoreinigung. Grundsätzlich eignen sich Rostentferner aber natürlich auch zur Pflege des Fahrzeugs.

7.3. Können auch andere metallische Oberflächen mit Flugrostlösern behandelt werden?

Alle metallischen Oberflächen können mit Flugrostentfernen behandelt werden. Mit dem Mittel lässt sich so beispielsweise auch der Flugrost vom Fahrrad entfernen. Auch das Entfernen von Flugrost von Bremsscheiben ist mit Flugrostlöser möglich. Ist Flugrost in der Spülmaschine vorhanden, kann dieser ebenso mit Flugrostlöser beseitigt werden.

Ihnen hat der Flugrostentferner-Test bzw. -Vergleich gefallen? Dann bewerten Sie ihn jetzt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (30 Bewertungen mit durchschnittlich 4,60 von 5 Sternen)
Loading...