Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

In Kooperation mit
Vergleich.org

Handstaubsauger-Vergleich 2018

Auf dem Test- und Vergleichsportal von freenet präsentieren wir Ihnen die besten Handstaubsauger.

Mit einem Handstaubsauger können Sie kleine Saugarbeiten im Haus und im Auto einfach erledigen. Das Angebot für die Sauger ist dabei groß. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Staubsauger nicht zu schwer ist.

Im Test überzeugen oft Angebote, die eine lange Laufzeit von mindestens 20 Minuten pro Akkuladung haben. Nutzen Sie einfach unsere Vergleichstabelle, um zu sehen, was die aktuellen Angebote so zu bieten haben.

Kaufberatung zum Handstaubsauger-Test bzw. -Vergleich: Finden Sie mit unserer Hilfe Ihren persönlichen Handstaubsauger-Testsieger!

  • Handstaubsauger haben selten ein Gewicht von mehr als 1,5 kg. Sie erhalten sogar Modelle, die nur 800 Gramm oder weniger wiegen. Um leicht nutzbar zu sein, sollten Sie darauf verzichten, schwere Handstaubsauger zu kaufen.
  • Die kleinen Handstaubsauger funktionieren mit einem Akku, was den mobilen Einsatz möglich macht. Auch als Akku-Staubsauger bekannt, kommen die Geräte daher oft im Auto zum Einsatz. Eine Akkuladung reicht im Schnitt für rund 20 Minuten Betriebszeit.
  • Im Test für Handstaubsauger ist zu sehen, dass es sich hier immer um Staubsauger ohne einen Beutel handelt. Die Modelle haben einen abnehmbaren Behälter, der sich leicht leeren lässt. Einige Modelle haben sogar einen integrierten Filter, was für eine besonders effektive Reinigung sorgt.

handstaubsauger-test

Kaum ein Tag vergeht, an dem wir nicht zum Staubsauger oder dem Besen greifen müssen. Ein paar Krümel auf der Couch oder die Katzenhaare auf dem Teppich lassen sich dabei mit einem kleinen Handstaubsauger ohne einen großen Aufwand entfernen. Das Gerät können Sie immer einsatzbereit an der Ladestation haben und bei Bedarf nutzen.

Die kleinen Staubsauger ohne Beutel gibt es in allen Preisklassen und mit diversen Ausstattungsmerkmalen. Welcher ist also der beste Handstaubsauger? Gibt es bestimmte Kaufkriterien zu beachten? Und welche Kosten fallen an, wenn Sie einen Handstaubsauger kaufen?

Dank unserer Kaufberatung für Handstaubsauger können Sie alle relevanten Informationen zu denn Top-Modelle 2018 an einem Ort finden. So ist es ein Kinderspiel, eine informierte Kaufentscheidung zu treffen.

1. Handstaubsauger, Staubsauger-Roboter und Co. – eine neue Putzgeneration

handstaubsauger-vergleichstest

Akku-Handstaubsauger sind besonders häufig zu finden.

Staubsauger sind kein sonderlich kompliziertes Gerät. Ein durch einen Ventilator erzeugter Unterdruck sorgt dafür, dass Schmutz und Staub in ein Saugrohr eingezogen werden. Sie erhalten heute Staubsauger mit und ohne Staubsaugerbeutel. Darüber hinaus gibt es auch Staubsauger, die sowohl nass als trocken saugen.

Für die kleinen Saugarbeiten bietet es sich an, einen Handstaubsauger zu verwenden. Die Akku-Staubsauger verzichten ebenfalls auf Staubsaugerbeutel und sind ideal für schlecht zu erreichende Ecken. Sie müssen für den Einsatz nicht immer gleich das große Gerät von Dyson oder Philips aus dem Schrank räumen. Mit einem Handgriff ist der Handstaubsauger an Ort und Stelle und einsatzbereit.

Ein weiteres Gerät, das in immer mehr Haushalten zu finden ist, ist übrigens der Staubsauger-Roboter. Diese praktischen Sauger reinigen ganz automatisch selbst große Flächen. Sie können den Roboter die Hausarbeit erledigen lassen, während Sie die Wocheneinkäufe erledigen. Die Modelle haben ohne Frage einige Vorteile für Sie bereit.

  • Automatische Bodenreinigung
  • Mit Sensorerkennung (fällt nicht die Treppe runter)
  • Auch für große Räume geeignet
  • Recht teuer
  • Dauert lange

2. Einen Handstaubsauger für jeden Einsatz

Viele Haushalte haben gleich mehrere Akku-Handstaubsauger im Einsatz. Ein kraftvoller Handstaubsauger mit Kabel eignet sich für den Einsatz im Wohnbereich. Ist der Handstaubsauger mit Akku kabellos, ist er gut im Eingangsbereich platziert, wo kleinen Verschmutzungen sofort der Gar ausgemacht werden kann.

Ein Klassiker ist der Handstaubsauger fürs Auto. Diesen können Sie zum Beispiel mit der Ladestation in der Garage platzieren. Benötigen Sie den Handstaubsauger im Auto, müssen Sie den Weg in die Küche nicht antreten, um dort den Haussauger zu holen.

2.1. Die richtigen Aufsätze machen den Unterschied

In einem Vergleich für Handstaubsauger haben viele Marken, von Dyson bis AEG, gleich mehrere Aufsätze im Lieferumfang für den Handstaubsauger. Die einzelnen Bürsten eignen sich auch für andere Einsatzbereiche besonders gut.

Aufsatz-Art Beschreibung
Fugenbürste
  • Für Bodenfugen
  • Teilweise ausziehbar
  • Für schwer erreichbare Ecken
Polsterbürste
  • Für Polster aller Art
  • Zur Entfernung von Tierhaaren
  • Ideal für Autositze
Turbobürste
  • Für groben Schmutz
  • Großer Bürstenkopf
  • Ideal im Außenbereich

Einige Handstaubsauger arbeiten mit einem abnehmbaren Saugschlauch. Diese Verlängerung ist praktisch, um zum Beispiel unter oder hinter Möbeln zu reinigen. Die breiten Sauger passen selten in die schmalen Ecken.

2.2. Handstaubsauger kabellos oder mit einem Kabel kaufen

Ein Grund, sich für einen Handstaubsauger zu entscheiden, ist ohne Frage die hohe Mobilität. Sie können im ganzen Haus saugen, ohne mit einem Kabel an eine Steckdose gebunden zu sein. Die Handsauger mit Akku sind dafür aber in der Betriebsdauer stark eingeschränkt. Günstige Handstaubsauger schneiden im Handsauger-Test oft mit schlechten Ergebnissen für die Betriebsdauer ab. Weniger als zehn Minuten sind hier leider keine Seltenheit.

Wenn Sie also auf der Suche nach einem kleinen Staubsauger sind, der auch über einen langen Zeitraum nutzbar ist, dann sind die Modelle mit einem Kabelanschluss die bessere Wahl. Die meisten Angebote für Dyson-Handstaubsauger und Co. sind jedoch in der Kategorie mit einem Kabel zu finden.

3. Handstaubsauger-Kaufberatung: Nicht jeder Sauger hat eine gute Leistung

Handstaubsauger mit Filter

Ist ein Filter im Sauger verbaut, wird die eingezogene Luft tief gehend von Staub und Schmutz befreit. Einige Modelle haben lediglich ein einfaches Fließtuch vor dem Luftauswurf. Andere haben ein komplettes Filtersystem. Insbesondere Allergiker sollten auf einen Handstaubsauger mit einem Filtersystem zurückgreifen.

Ein Blick auf einen Handsauger-Test macht deutlich, dass die Auswahl enorm ist. Sie können Geräte zu allen Preisen wählen und sogar in Sachen Design gibt es viel zu entdecken. Es ist also gar nicht so leicht, das richtige Gerät für Ihre Ansprüche zu finden. Schauen Sie vor dem Kauf auf jeden Fall auf die nachfolgenden Kaufkriterien, um sich einen guten Überblick verschaffen zu können:

  • Saugkraft
  • Leistung in Watt
  • Behältervolumen in l
  • Gewicht in kg
  • Größe in cm
  • Aufsätze
  • Betriebsart

Die Saugkraft wird nicht ausschließlich durch die Wattleistung bestimmt. Obwohl eine höhere Wattzahl im Allgemeinen eine bessere Saugleistung verspricht, spielt auch der Aufbau des Handsaugers eine Rolle. Im Test für Handstaubsauger sind vor allem Geräte mit einem kurzen Saugweg sehr überzeugend.

3.1. Kleines Behältervolumen absolut ausreichend für den alltäglichen Nutzen

Die Behälter von einem Philips-Handstaubsauger oder auch einem Gerät von Bosch sind nicht sehr groß. Sie haben zumeist ein Fassungsvermögen zwischen 0,2 und 0,8 Litern. Das ist jedoch absolut ausreichend, um kleinere Reinigungsaufgaben im Haus zu übernehmen.

Da zumeist der Handstaubsauger kabellos und beutellos ist, ist eine Reinigung sehr einfach. Der Behälter lässt sich leicht abnehmen und der aufgesaugte Schmutz wird direkt im Müll entleert.

Tipp: Es bietet sich an, den Behälter von Zeit zu Zeit zu reinigen. So verhindern Sie das Ausbilden von Bakterien. Dies kann zu unangenehmen Gerüchen führen, wenn Sie den Sauger nutzen.

3.2. Wandhalterungen sind eine praktische Zugabe

handstaubsauger-vergleichstestsieger

Handstaubsauger sind sehr kompakt.

Um den Handstaubsauger immer griffbereit sowie einsatzbereit zu haben, ist eine Wandhalterung eine gute Option. Sie hat eine Ladestation integriert. Sie müssen sich also nicht darum kümmern, den Sauger separat an eine Steckdose anzuschließen.

Nicht alle Angebote sind mit einer Wandhalterung versehen. Auch hochpreisige Modelle wie AEG-Handstaubsauger oder ein Miele-Handstaubsauger verzichten bei einigen Ausführungen darauf.

4. Richtig saugen bei einer Hausstauballergie

Wenn Sie unter einer schweren Hausstauballergie leiden oder eine Person im Haushalt haben, die mit diesem Problem zu kämpfen hat, dann können Sie mit ein paar einfachen Tipps den Hausstaub in Ihrem Umfeld minimieren.

  • Versuchen Sie so viele Oberflächen wie möglich zu wischen. Selbst ein sehr guter Staubsauger wirbelt Staub auf. Mit einem Wischer können Sie dies minimieren.
  • Wenn Sie saugen, versuchen Sie dies während einer kühleren Tageszeit zu tun. Warme Luft steigt auf und trägt feine Staubpartikel vermehrt mit sich. Die kühle Luft bleibt in Bodennähe und hält den Staub dort – so können Sie diesen besser aufsaugen.
  • Nutzen Sie ausschließlich Staubsauger mit einem guten Filter. Das gilt auch für Handstaubsauger. Die Filtersysteme können auch einen sehr feinen Staub auffangen.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Handstaubsauger

5.1. Welche Marken und Hersteller gibt es für Handstaubsauger?

handstaubsauger-guenstig

Es muss nicht immer der große Staubsauger sein.

Wenn Sie denken, in einem Handstaubsauger-Vergleich nur Markenmodelle wie einen Vorwerk-Handstaubsauger zu finden, dann haben Sie weit gefehlt. Heute ist das Angebot für Staubsauger enorm umfangreich:

  • Dyson
  • Philips
  • Bosch
  • AEG
  • Dirt Devil
  • Clartronic
  • Efbe-Schott

Besonders beliebt sind günstige Angebote von Aldi oder Lidl. Im Test können diese leider nicht immer mit Bestnoten überzeugen.

5.2. Wieviel Volt sollte ein Handstaubsauger haben?

Die Volt-Angabe für den Handstaubsauger bezieht sich auf die Akkuleistung. Sie gibt also Auskunft darüber, wie lange der Akku in etwa einsatzbereit ist. Entsprechend ist eine höhere Volt-Angabe bei Geräten zu finden, die eine längere Betriebsdauer haben. Die Volt-Zahl sollte für einen leistungsstarken Handstaubsauger mindestens bei 18 liegen. Je mehr, umso besser.

5.3. Gibt es bereits einen Handstaubsauger-Test von der Stiftung Warentest?

Im Jahr 2018 hat die Stiftung Warentest einen umfangreichen Test für Staubsauger aller Art durchgeführt. Auch Handstaubsauger-Testsieger wurden genannt. Das Prüfinstitut gibt an, dass die Qualität zwischen den einzelnen Angeboten sehr stark variiert. Dabei ist nicht immer der Preis ausschlaggebend. Sie erhalten gute wie schlechte Produkte in allen Preisklassen.

5.4. Wie viele Watt braucht ein Handstaubsauger?

Sie erhalten einfache Modelle bereits mit einer geringen Wattzahl von 200. Diese können jedoch selten mit einer guten Leistung überzeugen. Um einfache Saugarbeiten zu bewältigen, sollte der Handstaubsauger mindestens 350 Watt zu bieten haben. Es gibt auch Modelle, die bis zu 800 Watt haben. Diese hohe Leistung ist im Alltag allerdings nur selten notwendig.

5.5. Wie funktioniert ein Handstaubsauger?

Das Prinzip der kleinen Staubsauger gleicht dem der vollwertigen Modelle. Je nach Bauart wird die Stromzufuhr über einen Akku oder ein Kabel gedeckt. Eine kleine Turbine im Inneren erzeugt einen Unterdruck, der dann einen Sog sichert, um den Schmutz vom Boden aufzusaugen. Die eingesaugte Luft wird in das Innere geleitet und dort im Idealfall durch einen Luftfilter. Die saubere Luft wird anschließend wieder aus dem Sauger abgegeben.

5.6. Was taugen Handstaubsauger?

Wenn Sie sich in einem Handstaubsauger eine Mini-Variante Ihres normalen Staubsaugers erhoffen, dann müssen wir Sie leider enttäuschen. Die Handstaubsauger sind darauf ausgelegt, kleine Saugarbeiten zu erledigen. Sie können Krümel aufsaugen oder Tierhaare aus dem Auto entfernen.

Um einen Teppich zu reinigen, sind die Sauger in der Regel zu schwach. Eine begrenzte Akkulaufzeit von rund 20 Minuten erschwert es zusätzlich, umfangreiche Hausarbeiten mit dem kleinen Sauger zu erledigen. Gute Handstaubsauger sind ein praktischer Helfer, aber kein Ersatz für einen normalen Staubsauger.

Ihnen hat der Handstaubsauger-Test bzw. -Vergleich gefallen? Dann bewerten Sie ihn jetzt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (20 Bewertungen mit durchschnittlich 4,00 von 5 Sternen)
Loading...

Ähnliche Tests & Vergleiche auf freenet.de/vergleich/

Verschiedene Vibratoren im Vergleich

Verschiedene Steckdosenradios im Vergleich

buegelbrett

Verschiedene Bügelbretter im Vergleich

waeschetrockner-vergleich-test

Verschiedene Wäschetrockner im Vergleich