ⓘ Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

In Kooperation mit
Vergleich.org

Heizlüfter-Test 2021

Auf dem Test- und Vergleichsportal von freenet präsentieren wir Ihnen die besten Heizlüfter.

Mit Heizlüftern und Klima-Kombigeräten können Sie die Temperatur von Räumen, zusätzlich zu einem vollwertigen Heizsystem, beeinflussen. Sie sollten in jedem Fall auf den Stromverbrauch des jeweiligen Geräts achten, da es hierbei große Unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellen geben kann.

Wir haben in unserem Ratgeber für Sie zusammengefasst, welche Kriterien Sie laut Produkt-Tests beim Kauf und der Nutzung eines Heizlüfters beachten sollten. Informieren Sie sich in unserer Tabelle auch über einzelne Produkte von verschiedenen Herstellern.

Kaufberatung zum Heizlüfter-Test bzw. -Vergleich: Finden Sie mit unserer Hilfe Ihren persönlichen Heizlüfter-Testsieger!

  • Der beste Heizlüfter muss nicht teuer sein: Für kleine Räume finden Sie schon Heizwunder für unter 20 Euro.
  • Da die Leistung einiger Geräte beachtlich ist, sollten Sie die Ausstattung mit einem Überhitzungsschutz berücksichtigen.
  • Zusatzfunktionen wie ein stufenlos regelbarer Thermostat oder Frostschutz erleichtern die Handhabung im Alltag.

heizluefter-test

Bereits 1967 waren Heizlüfter beliebte Wärmeerzeuger. Die Stiftung Warentest prüfte damals 22 Geräte. Viel hat sich seitdem nicht geändert: Unter anderem arbeiten die kleinen Heizgebläse immer noch durchschnittlich mit 2.000 Watt.

Ob Klima-Kombigerät oder nur ein Gerät mit Heizfunktion, für jeden Bedarf gibt es die passende Lösung. Wir bieten einen Überblick über einige Testergebnisse in unserem Heizlüfter Vergleich 2021 – finden Sie mit unserer Kaufberatung den besten Heizlüfter.

1. Allgemeine Informationen über Heizlüfter

heizluefter-standheizung

Eine Standheizung für das Auto macht die Scheiben schneller eisfrei. Kompakt und handlich ist sie auch für kleine Innenräume sowie in einem Boot einsetzbar.

Heizlüfter gibt es in den unterschiedlichsten Varianten und für die verschiedensten Anwendungsgebiete.

Idealerweise sollen sie mit mehreren Heizstufen kostengünstig Räume, Kraftfahrzeuge, Boote oder auch Industriehallen oder andere gewerblich genutzte Zonen beheizen. Dabei kann es je nach Gerät zu einer höheren Geräuschentwicklung kommen. Andere Heizlüfter sind leise bis fast geräuschlos.

Große Industrieheizkanonen werden oft mit Gas betrieben, dementsprechend kann es auch in den Räumen riechen.

1937 wurde der Heizlüfter in den USA erfunden. Nur vier Jahre zuvor eröffnete das erste Autokino. Auch in Deutschland bieten die Betreiber von Autokinos im Winter Heizlüfter für jedes Auto an, damit die Zuschauer im Auto nicht frieren müssen.

Wozu aber einen Heizlüfter anschaffen?

Ihr Wohnung ist reichlich mit Heizkörpern ausgestattet? Ein Heizlüfter-Test im Jahr 2021 zeigt, warum sich die Anschaffung trotz vorhandener Heizung lohnt.

  • erschwinglich
  • schnelle Wärme
  • kompakt und transportabel
  • an jeder Steckdose einsetzbar: auch im Gartenhaus oder in der Werkstatt
  • Gebläsegeräusch
  • z.T. hoher Stromverbrauch

2. Kategorien und unterschiedliche Anwendungsgebiete

Heizlüfter lassen sich grob in zwei Kategorien unterteilen: Mobile Heizlüfter und Geräte für die Wandmontage. Die Übergänge zwischen den beiden Kategorien können fließend sein, daher finden sich in Heizlüfter-Tests auch Geräte, die sowohl einen Tragegriff haben, als auch für eine Montage an der Wand geeignet sind.

Mobile Heizlüfter sind Standlüfter. Bei ihnen ist wichtig, dass sie eine sogenannte Kippschutzfunktion haben. Diese Schutzfunktion, schaltet den Lüfter aus, wenn er umkippt. Auf diese Weise wird verhindert, dass das Gerät den Teppich anschmort. Eine Funktion, die ein potenzieller Heizlüfter Testsieger vorweisen muss.

Ein an der Wand montierter Lüfter nimmt auf dem Fußboden keinen Platz weg und Sie stolpern nicht über ihn. Dies ist besonders praktisch, wenn sie kleine Kinder oder Haustiere haben, die gerne durch die Wohnung tollen. Da der Wandlüfter aus eben genannten Gründen auch häufig sehr weit oben an der Wand platziert wird, erweitern Fernbedienungen ungemein den Komfort.

TypBesonderheiten
mobiler Standlüfter

heizluefter-mobil

  • Tragegriff
  • stabilen Standfuß oder Gestell
  • häufig mit Kippschutz
Wandlüfter

heizluefter-wand

  • Wandaufhängung
  • häufig mit Fernbedienung

Heizlüfter sind je nach Art und Typ vielseitig neben oder statt einer Heizung einsetzbar. Als Klima-Kombigerät können einige sowohl kühlen als auch heizen. Die mobilen Klimaanlagen sind besonders dann praktisch, wenn sich der zu temperierende Raum im Sommer zu sehr aufheizt und im Winter zu kühl wird. Spezielle Heizgeräte für den Wickeltisch, zum Beispiel Wickeltisch-Heizstrahler oder -Heizlüfter sorgen für eine angenehme Temperatur dort, wo eine herkömmliche Heizung kaum Wärme schafft.

Geräte für den Innenraum eines Wagens ersetzen teure Standheizungen und schaffen es, je nach Timerfunktion, die Autoscheiben im Winter rasch eisfrei zu bekommen. Ein Timer oder auch Zeitschaltuhr genannt, ist aber auch für Innenräume praktisch. So kann das elektrische Heizgerät zur morgendlichen Dusche das Bad vorwärmen.

Praktisch sind auch Badschnellheizer: Sie heizen den Raum rasch auf, damit Sie im kalten Badezimmer nicht frieren. Mit Spritzwasserschutz ausgerüstet, bieten diese eine größtmögliche Sicherheit. Durch einen passend montierten Handtuchbügel werden Ihre Handtücher flauschig angewärmt.

Schön warm: Egal ob Bad, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Boot, Auto, Balkon oder Terrasse: ein Heizlüfter schafft wohlige Wärme. Damit können Sie auch draußen in der Wintersonne auf dem Balkon „warme Sonne“ tanken.

3. Kaufberatung für Heizlüfter: Wichtige Hersteller und Marken aus Heizlüfter-Tests

Heizlüfter gibt es in den unterschiedlichsten Größen und Materialien. Die meisten sind aus Plastik, auch wenn es sich um Keramikheizlüfter handelt.  Nachfolgend stellen wir Ihnen anhand verschiedener Heizlüfter-Tests 2021 einige wichtige Marken und Hersteller von Heizlüftern vor. Übrigens haben auch Discounter wie Aldi und Lidl zeitweise Heizlüfter im Sortiment.

  • De’Longhi
  • Dyson
  • Einhell
  • Eurom
  • EWT
  • Fakir
  • Honeywell
  • Rowenta

Tipp: Selten beinhalten die üblichen Produkt-Beschreibungen genaue Materialangaben. Es kommt also nicht auf das Außenmaterial an, sondern vielmehr auf die Leistungsfähigkeit und – je nach Einsatz in Nassräumen – auf einen guten Tropfwasserschutz.

4. Der richtige Ort zum heißen Lüften

Heizlüfter sind Heizgebläse: das heißt, sie machen kalte Luft heiß und pusten sie hinaus. Das Prinzip der Heizlüfter beruht darauf, das warme Luft nach oben steigt und kalte nach unten fällt. Somit ist der beste Standort für einen Heizlüfter am Boden. So können sie schnell kalte Luft einsaugen und als warme Luft wieder abgeben.

Achten Sie besonders darauf, dass das Heizgebläse hinten genügend Platz hat, um Luft anzusaugen. Sauber sollte der Untergrund ebenfalls sein, denn sonst saugt er Schmutz und Staub ein, pustet sie nach oben und Sie atmen so mehr Staub als gewöhnlich ein.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Heizlüfter

5.1. Was kostet ein Heizlüfter?

Alternativen zum Heizlüfter

Wenn Sie nach einer größeren Alternative zum Heizlüfter suchen, könnten Sie bei Infrarotheizungen fündig werden. Eine weitere Heizlüfter-Variante stellt der Konvektor dar: Dieser erwärmt den Raum, indem er kalte Luft einsaugt und heiß wieder hinausbläst.

Teuer müssen gute Geräte auch nicht sein: Günstige Heizlüfter-Schnäppchen gibt es bereits unter 10 Euro – teure Varianten gibt es natürlich auch. Dass mit den Heizstufen eines Kleingerätes keine große Wohnung beheizt werden kann, sollte klar sein.

Es gibt sogar spezielle Geräte für den Wickeltisch, damit das Baby nicht nach dem Baden friert. Modelle mit Timerfunktion und bequem einzustellender Temperatur gibt es auch.

5.2. Warum stinken Heizlüfter?

Heizlüfter ziehen die Umgebungsluft ein, erhitzen sie und blasen sie wieder in den Raum. Dabei wird häufig auch Staub mit eingesogen und erhitzt. Dieser kann dann unangenehm riechen. Wenn Sie dies stört, bietet sich ein Modell mit wechselbarem Staubfilter an. Haben Sie bereits einen Lüfter mit Wechselfilter, dann ist es an der Zeit, diesen auszutauschen.

Neue Geräte riechen bei der ersten Inbetriebnahme auch häufig ein wenig. Dies verfliegt wortwörtlich mit der Zeit. Im Regelfall geht aber kein unangenehmer Geruch vom Heizlüfter aus.

Vorsicht bei verbranntem Geruch: Es sein, dass der Lüfter nicht ausreichend Frischluft ansaugen kann. Ist dies der Fall, überhitzt das Gerät und kann im Ernstfall anfangen, zu brennen. Überprüfen Sie daher, ob sich die Lüfterflügel schnell genug drehen.

5.3. Wie reinige ich den Heizlüfter?

Ein weiterer Grund für unangenehmen Geruch im Heizlüfter können angesammelte Haare, Staubflusen oder verirrte Insekten sein. Um unangenehme Geruchbildung zu vermeiden, sollten Sie Ihren Heizlüfter regelmäßig reinigen. Wir zeigen Ihnen in einfachen Schritten, wie das geht:

  1. Heizlüfter ausstecken
  2. Gerät aufschrauben
  3. mit einem leicht befeuchteten Mikrofasertuch Rotoren und Gehäuse auswischen
  4. trocknen lassen

5.4. Kann ich den Heizlüfter unbeaufsichtigt laufen lassen?

Nein! Auch wenn Heizlüfter serienmäßig mit einem Überhitzungsschutz bzw. Thermostat ausgestattet sind und sich selbst ausschalten, sobald das Zimmer warm genug ist, empfehlen wir Ihnen aus Sicherheitsgründen, Ihren Heizlüfter nicht unbeaufsichtigt laufen zu lassen.

Ihnen hat der Heizlüfter-Test bzw. -Vergleich gefallen? Dann bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,62 von 5)
Heizlüfter Test
Loading...