Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

In Kooperation mit
Vergleich.org

Selbstbräuner-Test 2018

Auf dem Test- und Vergleichsportal von freenet präsentieren wir Ihnen die besten Selbstbräuner.

Der Sommer kommt immer näher und Sie sind blass vor Neid, wie gebräunt bereits Ihre Mitmenschen sind? Wer zum Beispiel nicht ins Solarium gehen möchte und nicht die Zeit hat, sich lange in der Sonne aufzuhalten, aber trotzdem nicht mit blasser Haut später am See liegen möchte, kann auf Selbstbräuner zurückgreifen.

Tests haben gezeigt, dass nicht jeder Selbstbräuner frei von Parabenen, Farb- oder Duftstoffen ist. Achten Sie daher beim Kauf auf unliebsame Überraschungen und finden Sie in unserem Vergleich das beste Produkt für Ihre Haut!

Kaufberatung zum Selbstbräuner-Test bzw. -Vergleich: Finden Sie mit unserer Hilfe Ihren persönlichen Selbstbräuner-Testsieger!

  • Selbstbräuner sind die hautschonende Alternative zur Sonne oder zum Solarium, wenn man schnell braun werden möchte, denn sie bräunen die Haut künstlich. Das folgende Bräunungsergebnis hält in der Regel 2-3 Tage, dann muss nachgebräunt werden.
  • Beim Kauf spielt zunächst einmal die Textur eine große Rolle. Tücher und Sprays sorgen für eine sehr gleichmäßige, aber eventuell schwache Bräune, während Lotionen und Gel eine sehr starke Bräune verursachen können, die jedoch manchmal fleckig wirkt. Creme eignet sich dagegen ausschließlich für das Gesicht.
  • Ein guter Selbstbräuner erzeugt eine natürliche, gleichmäßige Bräune ohne Fetten. Flecken können durch richtiges Auftragen vermieden werden. Tipps hierzu finden Sie weiter untern in unserem Selbstbräuner-Vergleich 2018.

selbstbraeuner-test

Schöne, gebräunte Haut auch im Winter? Gerade blasse Menschen greifen gerne zu kleinen Helfern, die der Haut Frische und ein Strahlen wie kurz nach dem Urlaub verleihen. Im Gegensatz zur Sonne oder zum Solarium wirken bei Selbstbräunern keine UV-Strahlen auf die Haut ein. Daher wird das künstliche braun meist als hautschonendere Alternative für einen schönen Teint gehandelt. Selbstbräuner gibt es in vielen verschiedenen Formen, zum Beispiel als Tuch, Gel, Spray oder Creme. Welche Textur weist welche Vorteile auf? Was gibt es noch für Kriterien, auf die man beim Kauf achten sollte? Was bringen günstige Selbstbräuner? Und welche Marke ist die beste: ein Dove Selbstbräuner oder eher ein St. Moriz Selbstbräuner? In unserem Selbstbräuner Vergleich 2018 klären wir Sie über die wichtigsten Kategorien, Kriterien und Marken auf und zeigen Ihnen die besten Selbstbräuner. Außerdem präsentieren wir Ihnen unseren Selbstbräuner Vergleichssieger 2018.

1. Was ist ein Selbstbräuner und wie funktioniert er?

Ein Selbstbräuner (Bräunungsbeschleuniger) ist ein kosmetisches Produkt (auch Beauty Produkt), das verwendet wird, um eine Bräunung der Haut ohne schädliches UV-Licht oder das Solarium zu erreichen. Selbstbräuner wird auf der Hautoberfläche aufgetragen und erzeugt nach einer gewissen Einwirkzeit eine Bräunung der obersten Hautschicht, die in der Regel maximal drei Tage anhält und manchmal abwaschbar ist. Zur Bräunung kommt es durch den Wirkstoff Dihydroxyaceton, kurz DHA genannt. Bei manchen Menschen zeigt sich auch erst nach mehrmaligem Einreiben eine Wirkung.

Achtung: Selbstbräuner weisen keinen UV-Schutz vor der Sonne auf und schützen nicht vor Sonnenbrand.

Damit Sie herausfinden können, welcher Selbstbräuner perfekt zu Ihnen passt, zeigen wir Ihnen im Selbstbräuner-Vergleich verschiedenste Produkte mit unterschiedlichen Bräunungsgraden. Doch warum nun überhaupt einen Selbstbräuner kaufen? Hier einmal die Vor- und Nachteile, die in jedem Selbstbräuner Test betrachtet werden sollten:

  • gleichmäßige und natürliche Bräune ohne UV-Strahlung
  • Bräunungsintensität kann individuell bestimmt werden
  • spezielle Produkte für jeden Hauttyp
  • bei ungleichmäßigem Auftragen kommt es zu Flecken auf der Haut
  • Selbstbräuner färbt manchmal auf Kleidung ab

2. Welche Selbstbräuner-Typen gibt es?

Von der Funktionsweise her gibt es bei Selbstbräunern keine Unterschiede. Sie können jedoch hinsichtlich ihrer Textur unterschieden werden:

Textur Eigenschaft
Tuch
  • besteht aus Zellstoff und ist mit Selbstbräuner-Lotion getränkt
  • einzelne Tücher sind luftdicht verpackt – meist gehören zu einem Paket 6 – 10 Tücher
  • ermöglichen eine sehr gleichmäßige Verteilung der Bräune auf dem Körper und im Gesicht und führen meist zu einem sehr natürlichen, gleichmäßigen Ergebnis
  • Nachteil: häufigeres Nachkaufen, da die Tücher schnell austrocknen, so muss je nach Fläche manchmal mehr als ein Tuch benutzt werden
Gel
  • lässt sich dank der angenehmen Konsistenz sehr leicht verteilen
  • muss jedoch mit Vorsicht geschmiert werden, da manchmal schwer einzuschätzen ist, ob auch überall eine gleich dicke Schicht aufgetragen wurde
Schaum
  • auch Mousse genannt, fasst sich sehr angenehm an und lässt sich ähnlich wie Gel leicht auf der Haut verteilen
  • auch hier sollte keine Stelle zu stark eingerieben werden
Creme
  • eignet sich nur für das Gesicht, dort ist die Haut dünner und empfindlicher als am Rest des Körpers
  • muss wie andere Gesichtspflege dünn aufgetragen werde, da im Gesicht Flecken besonders auffallen würden
Lotion
  • hat eine flüssigere Konsistenz als Creme und eignet sich für die Bräunung des Körpers
  • sorgt nebenbei für ausreichende Pflege, da sie feuchtigkeitsspendende Substanzen beinhaltet
  • kann als permanenter Ersatz für eine herkömmliche Feuchtigkeitslotion das ganze Jahre über für eine zarte Bräune sorgen
  • bräunt meist eher schwach, wer also ein starkes Ergebnis möchte, sollte nicht zu Selbstbräunern mit dieser Textur greifen.
Spray
  • hat den Vorteil, dass es sich aus einigen Zentimetern Entfernung bequem aufsprühen lässt
  • Nebel verteilt sich meist gleichmäßig auf der Haut, sodass ein Verteilen vom Selbstbräuner Spray auf der Haut kaum nötig ist
  • Achtung nur bei sehr trockenen Hautstellen: bei größeren Mengen Bräunungsspray kann sich die Haut hier schneller dunkel färben
  • ebenfalls erhältlich: Selbstbräuner, die sich lediglich zum Nachbräunen der natürlichen Bräune eignen, wie beispielsweise der Ambre Solaire Selbstbräuner von Garnier

3. Kaufkriterien für Selbstbräuner: Darauf müssen Sie achten

Beim Kauf eines Selbstbräuners gibt es neben der Entscheidung für eine bestimmte Textur noch weitere Kaufkriterien zu beachten:

3.1. Anwendungsbereich

Selbstbräuner eignet sich für den ganzen Body, ob Gesicht oder nur der Körper. Es gibt auf spezielle Körperbereiche abgestimmte Produkte, die dort für den perfekten Teint sorgen. Überlegen Sie sich daher vor dem Kauf, für welche Körperregionen Sie den Self Tan benutzen möchten. Im Gesicht lässt sich der Selbstbräuner gut mit einem Make-Up-Schwamm auftragen.

Auch für den Körper kann ein Schwamm zum Verteilen sinnvoll sein. Lassen Sie sich bestenfalls auf eine Kaufberatung ein, um Schlimmes zu verhindern.

3.2. Hauttyp

Meist gibt es Selbstbräuner nur für die Kategorien „alle Hauttypen“ oder „normale Haut“. Wer also einen bestimmten Hauttyp hat und unsicher ist, ob ein Produkt hierzu passt, der ist mit den Angaben des Herstellers oft schlecht beraten. Daher sollte individuell überlegt werden, welche Produkttypen in Frage kommen. Für sehr sensible Haut könnte zum Beispiel ein Naturkosmetikprodukt in Erwägung gezogen werden, das so weit wie möglich auf chemische Inhaltsstoffe verzichtet. Bei fettiger Haut dagegen ist beispielsweise ein Selbstbräuner geeignet, der explizit nicht fettet. Solch einen Self Tan finden Sie auch in unserem Selbstbräuner Vergleich. Bezüglich der Hautfarbe unterscheiden die Marken ihre Produkte meist nur in „für helle Hauttypen“ und „für dunkle Hauttypen“. Es ist also vor allem die persönliche Dosierung während der Verwendung, die Ausschlag darüber gibt, wie dunkel der Teint hinterher wird.

3.3. Eigenschaften

Viele (besonders etwas teurere) Selbstbräuner weisen noch Eigenschaften zusätzlich zur Bräunungsfunktion auf. Hierzu gehört zum Beispiel die Pflege der Lotion durch feuchtigkeitsspendende Substanzen. Aber auch Anti-Aging Selbstbräuner oder speziell nicht-fettende Produkte gibt es von verschiedenen Herstellern. Auch einer unserer besten Selbstbräuner ist speziell ein nicht-fettender Self Tan.

3.4. Naturkosmetik

Als Naturkosmetik werden Produkte bezeichnet, die ausschließlich haut- und umweltfreundliche, natürliche Rohstoffe einsetzen und damit die natürlichen Hautfunktionen unterstützen. Die bekannteste Marke für Selbstbräuner Naturkosmetik ist Lavera.

4. Wie verwendet man Selbstbräuner?

Selbstbräuner Teaser
Selbstbräuner sollten am besten im Badezimmer, in der Dusche oder in der Badewanne aufgetragen werden, um keine Textilien zu verschmutzen. Was ist darüber hinaus wichtig, damit der Self Tan nicht fleckig aussieht oder abfärbt?

Selbstbräuner ohne Flecken gibt es grundsätzlich nicht, vielmehr ist die richtige Anwendung ausschlaggebend.

Besonders unser Selbstbräuner Vergleichssieger sorgt nach der richtigen Verwendung für einen sehr schönen Teint. Doch wie genau muss man den Selbstbräuner auftragen? Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie ein schönes Bräunungsergebnis erreichen können.

4.1. Peeling

Was ist DHA?

DHA ist eine im Labor nachgebaute Zuckerart. Für den Bräunungseffekt reagiert DHA mit Eiweißen in der obersten Hautschicht, der Hornschicht, und färbt sie bräunlich gelb ein. Diese Reaktion ist schon nach wenigen Stunden zu erkennen und nach spätestens zwölf Stunden abgeschlossen. Rund 10 bis 15 Prozent aller Männer und Frauen reagieren auf DHA überhaupt nicht.

Je glatter die Haut ist, desto gleichmäßiger wird die Bräunung und desto natürlicher der Teint. Besonders an den Beinen ist es daher sinnvoll, diese zu rasieren. Es sollte an allen Body-Stellen, die mit Self Tan behandelt werden sollen, gründlich gepeelt werden. So werden abgestorbene Hautschüppchen und Verhornungen entfernt und die Haut auf den Selbstbräuner vorbereitet. Besonders die Knie, die Ellenbogen und die Fersen sollten gründlich bearbeitet werden.

4.2. Feuchtigkeit

Gepflegte, gut durchfeuchtete Haut kann den Selbstbräuner besser aufnehmen als trockene. Daher vor der Behandlung gut mit Bodylotion eincremen.

4.3. Auftragen

Will man den ganzen Body tönen, beginnt man am besten mit den Beinen. Der Bräunungsbeschleuniger sollte besonders von Anfängern zu Beginn sparsam und in kreisförmigen Bewegungen aufgetragen werden. Da schnell unschöne Verfärbungen an den Händen zurückbleiben, sollten beim Auftragen Handschuhe verwendet werden. Bevor Sie sich wieder anziehen, sollten außerdem ca. 30 min Einwirkzeit vergehen, damit es keine Flecken auf den Textilien gibt. Die generelle Selbstbräuner-Einwirkzeit beträgt meist mindestens 3 Stunden.

4.4. Nachfeuchten

Selbstbräuner verlieren ihre Wirkung und verschwinden nach ein paar Tagen, da sich die Hautschuppen der obersten Hautschicht fortwährend erneuern. Diesen Prozess können Sie mit regelmäßigem Eincremen mit Bodylotion und ausreichender Feuchtigkeitszufuhr für ihre Haut entschleunigen. Hierbei müssen Sie keine Handschuhe tragen.

5. Beliebte Marken

  • St. Moriz
  • Saint Tropez
  • L’Oreal Paris
  • Garnier
  • Dove
  • Comodynes
  • Academie
  • Lavera

6. Selbstbräuner bei der Stiftung Warentest

In der Ausgabe 03/2006 testete die Stiftung Warentest 16 Selbstbräuner als Milch, Lotion, Spray oder Creme, die in Drogerien, Bioläden, Apotheken und Parfümerien erworben wurden. Die Testkriterien waren: Bräunung (70%), Anwendung (15%), Verpackung (5%) und Deklaration (10%). Die Mehrheit der Produkte erhielt das Testurteil „befriedigend“. Lediglich drei Produkte erhielten damals das Testurteil „gut“. Diese waren von Louis Widmer, Nivea und Vichy. Daher konnte kein richtiger Selbstbräuner-Testsieger gekürt werden. Da sich Produkte über die Jahre weiterentwickeln, sind die Testergebnisse der Selbstbräuner Tests als nicht mehr ganz aktuell anzusehen. Dennoch gilt auch heute noch, worauf Stiftung Warentest besonders hinweist:

  • Sollte der Selbstbräuner schon in der Flasche oder Tube stechend riechen, sollte man ihn wegwerfen.
  • Selbstbräuner haben nur eine begrenzte Haltbarkeit von ca. 6 Monaten nach Öffnung des Produkts.
  • Sollte es zu Hautreaktionen kommen, liegt das meist an Konservierungsstoffen, Lichtschutzsubstanzen, Emulgatoren, Farbstoffen oder Parfüms, die im Produkt enthalten sind.

Tipp: Sie suchen ähnliche Produkte? Wir haben Gesichtscreme und Sonnencreme für Sie verglichen.

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Selbstbräuner

7.1. Welcher Selbstbräuner ist der Beste?

selftanning

Selbstbräunugstücher sind eine gute         Alternative zu Cremes und Lotions.

Man kann nicht von dem einen besten Selbstbräuner sprechen. Gute Produkte aus unserem Selbstbräuner-Vergleich sind beispielsweise folgende: der St. Moriz Selbstbräuner oder der Saint Tropez Selbstbräuner. Vielleicht ist aber auch ein Selbstbräuner Clarins das Richtige für Sie? Probieren Sie sich individuell aus. Ein guter Tipp ist auf jeden Fall unser Selbstbräuner Vergleichssieger aus dem Selbstbräuner-Vergleich 2018. Wer zusätzlich zum braun werden auch Pflege von seinem Produkt erwartet, greift am besten zur Lotion. Kann herkömmlicher Selbstbräuner Männer bräunen? Ja, natürlich. Obwohl die meisten Produkte vom Design her auf die Damen und ihre Beauty ausgerichtet sind, ist die Wirkungsweise bei Männern die selbe. Lediglich deren Haut ist etwas dicker, weshalb eine individuelle Anwendung nötig ist. Beide Geschlechter sollten bei der Anwendung jedoch unbedingt Handschuhe tragen, um unschöne Flecken an den Händen zu vermeiden. Welcher Selbstbräuner Gesicht und Körper gleichermaßen bräunt ist schwer zu beantworten, da es hierfür an sich unterschiedliche Produkte gibt.

7.2. Wie funktioniert Selbstbräuner?

Selbstbräuner wie z.B. ein Dove Selbstbräuner färbt die Haut mit dem Wirkstoff DHA, der mit Zellen in der Haut reagiert und eine Verfärbung dieser auslöst.
Gleichmäßig den Selbstbräuner auftragen und einziehen lassen ist das A und O, damit er seine optimale Wirkung entfalten kann. Lässt der Selbstbräuner Beine oder andere Körperstellen fleckig aussehen, wurde er ungleich aufgetragen. Es empfehlen sich hierfür Handschuhe, um die Hände sauber zu lassen, und etwas Übung im gleichmäßigen Verteilen auf dem Körper.

7.3. Wie lange muss Selbstbräuner einziehen?

st. moritz

St. Moriz ist ein zuverlässiges Produkt.

Für ein schönes Beauty-Ergebnis und die ideale Bräune muss der Selbstbräuner auf dem Body je nach Produkt unterschiedlich lang einziehen, meist aber mindestens drei Stunden und oft über Nacht. Genaue Angaben finden Sie auf dem Produkt selbst.

7.4. Wie lange hält Selbstbräuner?

Gute Selbstbräuner halten in der Regel maximal 6 Monate nach dem Öffnen der Tube. Danach wirkt die Bräunung und Pflege kaum mehr.

7.5. Wie kann man Selbstbräuner entfernen?

Ist die Behandlung misslungen und Sie möchten den Selbstbräuner entfernen? Selbstbräuner-Flecken entfernen ist nicht ganz einfach. Zwar werden oft Hausmittel wie Zitronensaft empfohlen und auch ein Peeling für den Body soll wirksam sein. Diese Mittel greifen die Haut jedoch häufig noch mehr an. Bestenfalls wartet man einfach zwei bis drei Tage, bis die Bräune auf natürliche Weise abgeschuppt ist.

7.6. Ist Selbstbräuner schädlich oder ist Selbstbräuner krebserregend?

Die Frage, ob Selbstbräuner schädlich sind und sogar die Frage, ob Selbstbräuner die Schwangerschaft beeinflussen, steht im Raum. Klar ist, dass die Bräunung hautschonender ist als die Sonne mit ihren extrem schädlichen UV-Strahlen oder das Solarium. Dennoch wäre es für die Haut natürlich am besten, würden gar keine Beauty Produkte zum Bräunen verwendet werden. Ein eventuell schädlicher Effekt vom Selbstbräuner-Wirkstoff DHA ist noch nicht genug erforscht und konnte demnach im Selbstbräuner Test nicht genau getestet werden.

Ihnen hat der Selbstbräuner-Test bzw. -Vergleich gefallen? Dann bewerten Sie ihn jetzt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (23 Bewertungen mit durchschnittlich 4,00 von 5 Sternen)
Loading...

Ähnliche Tests & Vergleiche auf freenet.de/vergleich/

Verschiedene Vibratoren im Vergleich

Verschiedene Steckdosenradios im Vergleich

buegelbrett

Verschiedene Bügelbretter im Vergleich

waeschetrockner-vergleich-test

Verschiedene Wäschetrockner im Vergleich