Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

In Kooperation mit
Vergleich.org

TV-Wandhalterung Vergleich 2018

Auf dem Test- und Vergleichsportal von freenet präsentieren wir Ihnen die besten TV-Wandhalterungen.

Mit einer Halterung für Ihren Fernseher sparen Sie Platz in der Wohnung. Bei Bedarf wird das Gerät ausgefahren, nach links oder rechts geschwenkt (teils über 180 Grad weit) und nach oben oder unten geneigt. Die Installation ist für Laien prinzipiell machbar, aber durchaus trickreich.

Wählen Sie aus unserer TV-Wandhalterung-Test- bzw. Vergleichstabelle jetzt ein Modell aus, das zur Bildschirmdiagonale Ihres Flachbildfernsehers passt. Auch darf dieser nicht zu schwer sein – die maximale Traglast haben wir hierfür ebenfalls angegeben.

Kaufberatung zum TV-Wandhalterung-Test bzw. -Vergleich: Finden Sie mit unserer Hilfe Ihren persönlichen TV-Wandhalterungen-Testsieger!

  • Einen Fernseher mal zur Couch und mal zum Esstisch zeigen lassen – die TV-Wandhalterung macht es möglich. Sie spart auch viel Platz in Ihrem Wohnzimmer, denn nach Gebrauch klappen Sie die Halterung zurück und das Gerät liegt wieder flach an der Wand an.
  • Die Gewinde auf der Rückseite des Fernsehers und deren Abstände zueinander sind genormt. So vermeiden Sie, am Ende mit einem Modell dazustehen, das nicht zu Ihrem Fernseher passt. Dieser darf allerdings nicht zu groß für die jeweilige Halterung sein oder deren Tragkraft überschreiten.
  • Mit Geschick können Sie Installation auch selbst vornehmen. Allerdings ist hier Maßarbeit gefragt, die Bohrungen müssen millimetergenau sitzen. Im Zweifelsfall sollten Sie besser auf die Mithilfe eines Profis vertrauen oder gleich einen Fachmann bestellen.

TV-Wandhalterung Test

Große TV-Geräte sind so beliebt wie eh und je. Rund viereinhalb Milliarden Euro setzt die Branche in Deutschland jährlich mit Flachbildfernsehern um. Damit auch alles seinen festen Platz im Wohnzimmer oder Schlafzimmer findet, kommt die TV-Wandhalterung zum Einsatz.

Für eine gute Halterung müssen Sie gar keine Unsummen ausgeben: Etwa vierzig Euro genügen schon, um den Fernseher an die Wand zu zaubern. So eine günstige TV-Wandhalterung ist dennoch verlässlich stabil, wenngleich die Verarbeitungsqualität teurerer Produkte merklich besser ist. Diese lassen sich zudem einfacher installieren und holen so die Kosten für einen Monteur wieder herein.

In unserem TV-Wandhalterung-Vergleich 2018 setzen wir uns ausführlich mit diesen cleveren Metallkonstruktionen auseinander. Wir zeigen Ihnen, welche Kriterien Sie nicht außer Acht lassen dürfen, was es mit der FDMI-Norm auf sich hat und wie sich die TV-Wandhalter im Test bei der Stiftung Warentest geschlagen haben.

1. Höchstgewicht und Bildschirmdiagonale sind ausschlaggebend beim Kauf

Am wichtigsten ist, dass die Fernseher-Maße zur Wandhalterung passen. Zwei Faktoren spielen hier eine Rolle: die Bildschirmdiagonale und das Gewicht.

Wenn Sie nur einen kompakten 32-Zoll-Fernseher oder ein sogar noch kleineres Modell an der Wand montieren möchten, benötigen Sie auch eine entsprechend kompakte Halterung. Alles andere wäre schlicht überdimensioniert und würde weder optisch noch konstruktionstechnisch zum Gerät passen. Genauso verhält es sich umgekehrt: Natürlich kann eine kleine TV-Halterung keinen 65-Zoll-Flachbildfernseher tragen.

Eine ausgeklappte TV-Wandhalterung für Flachbildfernseher.

Auch wenn die Halterung sehr massiv wirkt: Gehen Sie keine Risiken ein und halten Sie sich an das angegebene Höchstgewicht!

Ein Problem bei zu großen Fernsehern mit zu kleinen TV-Wandhaltern kann sein, dass sich die Halterung nicht weit genug ausfahren lässt, um das Modell noch optimal schwenken zu können. Der Abstand zur Wand ist zu gering und das Gerät stößt dagegen, ohne ausreichend gedreht worden zu sein. Bei kleinen Fernsehern ragt die Halterung hingegen im schlechtesten Fall am Rand über das Gerät hinaus. Das sieht dann auch nicht gut aus.

In unserer Produkttabelle, welche Sie im oberen Teil dieses Ratgebers finden, haben wir bereits die optimalen Fernseher-Größen für die jeweiligen Modelle angegeben.

Nicht weniger wichtig ist allerdings das Gewicht des Fernsehers. Ob eine TV-Wandhalterung einen 55-Zoll-Fernseher tragen kann oder nicht, erfahren Sie über das jeweils angegebene Höchstgewicht auf der Wandhalterung. In der Regel sind es 30 bis 40 Kilogramm, in Ausnahmefällen trägt die Halterung aber sogar um die 100 Kilogramm.

Die Stiftung Warentest hat in ihrem Fernseher-Wandhalterung-Test geprüft, ob die Modelle vorübergehend auch das Doppelte ihrer jeweiligen Höchstlast tragen konnten. Alle Produkte bestanden diese Untersuchung. Sie müssen sich also keine Sorgen darüber machen, dass eine Halterung, die auf 30 Kilogramm ausgelegt ist, diese 30 Kilogramm nicht schaffen könnte. Halten Sie sich aber auf jeden Fall strikt an die Angaben, um auf der sicheren Seite zu sein und gehen Sie kein unnötiges Risiko ein. Herabstürzende Fernseher sind ein teures Vergnügen.

TV-Halterung in unterschiedlichen Ausführungen

Oft sind mehrere Varianten bei der Installation auswählbar, um der Größe des Fernsehers gerecht zu werden. Nur beim Gewicht gibt es keine Kompromisse.

Nach der Installation: Unterziehen Sie den Fernseher in der Halterung einem Test, ob er sich von unten aus der Verankerung heben lässt. Manche Halterungen sind zwar so gestaltet, dass sie große Gewichte aushalten, doch bei Druck von unten kann sich der Fernseher lösen.

2. Neigen und Schwenken für jeden Bedarf

Die beste TV-Wandhalterung ist schwenkbar und neigbar. So ermöglicht sie den besten Blick auf den Bildschirm aus jeder erdenklichen Perspektive.

Grafik einer TV-Wandhalterung die ausgezogen wird.

Ist die TV-Halterung nicht weit genug ausziehbar, stößt ein zu großer Fernseher seitlich an die Wand.

Damit der Fernseher ausreichend geschwenkt werden kann, ist die TV-Wandhalterung ausziehbar. Sie holen den Fernseher dann beispielsweise erst 60 Zentimeter von der Wand weg und in den Raum hinein, bevor Sie ihn zur Seite drehen. Bei den meisten Modellen sind 90 Grad möglich. Das setzt aber natürlich voraus, dass der Fernseher nicht die vom Hersteller angegebene maximale Bildschirmdiagonale überschreitet. Ansonsten stößt er mit der seitlichen Kante an die Wand, bevor er den rechten Winkel erreicht hat.

Besonders flexible Modelle ermöglichen auch Winkel von bis zu 180 oder sogar 270 Grad. Die meisten Anwender werden diese „Verrenkungen“ nicht benötigen, aber falls sich eine entsprechende Wandecke oder Säule im Raum befindet, wird vielleicht eine genau solche Halterung gesucht.

Bei der Neigung gibt es weniger Flexibilität, sie wird aber auch nicht in diesem Maße benötigt. Hängt der Fernseher etwas höher als die Couch, neigen Sie ihn ein wenig nach unten, um noch gut sehen zu können.

Eine TV-Wandhalterung wird nach links geschwenkt und nach unten geneigt.

Die Wandhalterung für den Fernseher ist sowohl schwenkbar als auch neigbar.

Bei großen Fernsehern reduziert sich der Schwenkbereich, wenn sich die Halterung nicht weit genug ausziehen lässt. Achten Sie darauf, welche Angaben die Hersteller zur geeigneten Bildschirmdiagonale machen, um nicht nach der Montage (sprichwörtlich) in die Röhre zu schauen.

3. FDMI: Eine Norm für alle

Schon vor längerer Zeit haben sich Hersteller von Fernsehern darauf geeinigt, die Rückseiten ihrer Geräte zu vereinheitlichen, sodass diese an jede Wandhalterung passen. Ansonsten wäre eine Unzahl an unterschiedlichen Modellen für alle möglichen Marken notwendig.

Abkürzungen verstehen

VESA steht für Video Electronics Standards Association, also Gesellschaft für Standards bei Video-Elektronik.

Bereits in den 1980er-Jahren wurde die Organisation VESA gegründet. Sie erstellt zahlreiche Standards für digitale Grafik, Monitore, Schnittstellen und sonstige Hardware.

Der VESA-Standard FDMI (Flat Display Mounting Interface = Schnittstellen für die Montage von Flachbildschirmen) regelt die Befestigung von Bildschirmen an Wänden und anderen Objekten. Hier geht es in erster Linie um die Abstände der Löcher auf der Rückseite des Fernseh-Gehäuses sowie die Gewindegröße der Schrauben, die verwendet werden.

Wenn Sie eine TV-Wandhalterung kaufen, werden Sie auf die entsprechende VESA-Codierung stoßen. Sie lautet beispielsweise „VESA MIS-D 100 C“. MIS steht für Mounting Interface Standard, damit klar ist, dass es hier um Wandhalterungen geht. Das „D“ bezeichnet die Kategorie von Fernsehern, in diesem Falle sind 30,5 bis 58,3 cm Bildschirmdiagonale vorgesehen. Die Zahl 100 steht für den Abstand zwischen den Löchern, hier eine TV-Wandhalterung mit 100 x 100 Millimetern.

Nachfolgend führen wir einige der gebräuchlichsten Größen auf:

Bezeichnung Gewinde Position der Löcher
VESA MIS-D 75 M4 75 x 75 mm Abstand, quadratisch, in der Mitte des Geräts
VESA MIS-D 100 C M4 100 x 100 mm Abstand, in der Mitte des Geräts
VESA MIS-D 100 L/R M4 100 x 50 mm Abstand, rechteckig, links und rechts des Geräts
VESA MIS-E 200 C M4 100 x 200 mm Abstand, rechteckig, in der Mitte des Geräts
VESA MIS-E 200 D M6 200 x 200 mm Abstand, rechteckig, in der Mitte des Geräts
Diese Bezeichnungen beziehen sich auf die Hinterseite des Fernsehers. Die Wandhalterung besitzt hingegen viele Einlassungen auf ihren Schienen und hat verstellbare Teile, sodass mehrere FDMI-Formate passend sind.
Grafik einer TV-Wandhalterung mit ausziehbaren Schienen.

Die Wandhalterung selbst ist verstellbar, sodass verschiedene Typen von Fernsehern an ihr befestigt werden können.

Es gibt auch Hersteller, die eigene Halterungen für ihre Produkte herstellen. Hierzu zählt beispielsweise die Marke Loewe. Kaufen Sie einen Loewe-Fernseher, müssen Sie sich auch nach einer Wandhalterung eben dieser Firma umsehen.

4. Im Zweifel die Montage einem Fachmann überlassen

Ob Sie eine Wandhalterung selbst installieren können oder sollten, hängt in erster Linie von Ihrem handwerklichen Geschick ab. Routinierte Heimwerker-Profis können sich durchaus an diese Aufgabe wagen, sollten sie aber keinesfalls unterschätzen.

Verschiedene Schrauben, Dübel und sonstige Teile für die Installation der TV-Halterung.

Das notwendige Material zur Montage ist für gewöhnlich beigelegt.

Beim Aufhängen solcher Halterungen ist Präzision das A und O. Die Löcher in der Wand müssen millimetergenau sitzen. Ein zu hohes oder zu niedriges Loch kann später nicht mehr durch die Konstruktion ausgeglichen werden. Zwar ist eine TV-Wandhalterung neigbar, schwenkbar und anderweitig drehbar, aber eine schräge Anbringung kann sie nicht ausgleichen. Der Fernseher würde also schief hängen und die Enttäuschung wäre groß.

Daneben spielt aber auch das Gerät selbst eine Rolle. Einige Modelle sind relativ einfach anzubringen und enthalten zudem anschauliche, übersichtliche Montageanleitungen. Bei anderen ist die Konstruktion eher kompliziert und auch die Anleitung keine große Hilfe. Wortsalate und unnötiger Gebrauch von Fachbegriffen erschweren die Arbeit. Wir haben solche Ausfälle in unserer Produkttabelle am Anfang dieser Kaufberatung berücksichtigt.

Beachten Sie, dass das mitgelieferte Montage-Material nicht immer einwandfrei ist. Gegebenenfalls werden andere (oder bessere) Dübel benötigt, damit das schwere Gerüst perfekten Halt in der Wand findet.

Eine Stabila Wasserwaage für die Installation einer TV Wandhalterung

Halten Sie eine gute Wasserwaage griffbereit, wenn Sie Installation selbst vornehmen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie den Fernseher selbst aufhängen können, ohne irgendwelche Risiken einzugehen, lautet die Antwort vermutlich nein. Investieren Sie hier besser in einen Fachmann, der die Installation bei Ihnen zu Hause vornimmt. Das Risiko eines herabstürzenden Fernsehers oder einer schiefen Montage sollten Sie auf keinen Fall eingehen!

5. Die TV-Wandhalterung im Test bei Stiftung Warentest

Ja, die Stiftung hat in ihrem TV-Wandhalterung-Test aus dem Mai 2013 ein Modell von G & BL zum TV-Wandhalterung-Testsieger gekürt.

Schlecht schnitt damals die hama-TV-Wandhalterung Fullmotion ab, da ihre Bohrungen ungenau waren. Ebenfalls mit „mangelhaft“ bewertet wurde Vogel’s TV-Wandhalterung Wall 12545 silber, da ihre scharfen Kanten aus der Sicht der Tester eine Verletzungsgefahr darstellten.

6. Fragen und Antworten rund um TV-Wandhalterungen

Wird mein LCD-TV von der Wandhalterung getragen? Passt jener Fernseher von Philips oder Samsung an diese TV-Wandhalterung? Falls Sie noch eine Frage zu Fernseher und Wandhalterung haben, können wir sie vielleicht in diesem Kapitel beantworten.

6.1. Gibt es auch eine elektrische TV-Wandhalterung?

Ja, diese Geräte stellen allerdings wieder eine Kategorie für sich dar. Wir haben sie zur besseren Vergleichbarkeit in unserer Produkttabelle außen vor gelassen. Dasselbe gilt für eine TV-Wandhalterung mit Diebstahlsicherung.

6.2. Welches Material benötige ich für die Montage?

Die Hersteller legen in aller Regel bereits Schrauben und Dübel bei. Prüfen Sie diese allerdings kurz, bevor Sie den Fernseher aufhängen. Hier wird gern gespart und nur billiges Zubehör verpackt.

Falls Sie auf eigenes Befestigungsmaterial zurückgreifen, achten Sie auf die passende Gewindegröße (mehr dazu in Kapitel 3).

6.3. Lohnt sich eine TV-Wandhalterung überhaupt?

Das tut sie vor allem dann, wenn Ihre Couch schräg oder quer zur Wand steht, an welcher der Fernseher hängen soll.

Aber auch sonst gibt es einige Vorteile gegenüber dem einfachen Aufstellen:

  • mehr Flexibilität bei der Ausrichtung
  • spart Platz
  • perfekte Neigung einstellbar, damit der Fernseher etwas höher hängen kann
  • kostet Geld
  • teils aufwendige Montage

Ihnen hat der TV-Wandhalterung-Test bzw. -Vergleich gefallen? Dann bewerten Sie ihn jetzt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (38 Bewertungen mit durchschnittlich 4,00 von 5 Sternen)
Loading...

Ähnliche Tests & Vergleiche auf freenet.de/vergleich/

Verschiedene Vibratoren im Vergleich

Verschiedene Steckdosenradios im Vergleich

buegelbrett

Verschiedene Bügelbretter im Vergleich

waeschetrockner-vergleich-test

Verschiedene Wäschetrockner im Vergleich