Verkaufsstart des Mercedes-Benz EQV

Der EQV zeigt mit seinem Black-Panel Kühlergrill, der
Scheinwerfer und Kühlergrill gestalterisch zusammenfasst, seine
Zugehörigkeit zur EQ-Familie.
Bild 1 von 1

Der EQV zeigt mit seinem Black-Panel Kühlergrill, der Scheinwerfer und Kühlergrill gestalterisch zusammenfasst, seine Zugehörigkeit zur EQ-Familie.

 © Daimler

Vollelektrische Großraumlimousine EQV startet bei 71.388 Euro.

Ab sofort kann man den neuen vollelektrischen Mercedes-Benz EQV bestellen. Zur Markteinführung gibt es den E-Transporter als EQV 300 mit langem Radstand. Der neue Stromer wird der dritte Mercedes-Benz Van nach dem eVito und dem eSprinter sein, für den es eine batterieelektrische Variante gibt. Der Elektrotransporter wird ab 71.388 Euro (inkl. MwSt.) angeboten.

Der EQV wird im nordspanischen Werk Vitoria produziert, in dem auch die V-Klasse und der Vito gefertigt werden. Der Elektromotor hat 204 PS und ein maximales Drehmoment von 362 Nm. Die reguläre Höchstgeschwindigkeit des Stromers ist 140 km/h, es gibt ihn aber auch mit 160 km/h Höchstgeschwindigkeit als Sonderausstattung. Der EQV ermöglicht verschiedene Sitzkonfigurationen mit bis zu 8 Sitzen und soll so Familien ansprechen oder als Shuttle-Fahrzeug eingesetzt werden.

Elektroauto für Familien und Shuttle-Dienste

Andreas Böger, Leiter Verkauf Neufahrzeuge Mercedes-Benz Transporter und Vans Deutschland zum Marktstart des EQV: „Ob für die umweltbewusste Familie, den Freizeitsportler oder als Shuttle-Fahrzeug: Unser EQV bietet souveräne Fahrleistungen, eine große Reichweite sowie ein großzügiges Raumangebot – und das alles lokal emissionsfrei.“

Die 90 kWh-Lithium-Ionen-Batterie soll laut Daimler eine Reichweite von bis zu 418 Kilometern ermöglichen. Sie ist im Unterboden des Fahrzeugs verbaut, für viel Platz im Innenraum. Das AC Laden erfolgt mit wassergekühltem On-Board Lader mit 11 kW oder mittels DC-Lader. Mit bis zu 110 kW kann der EQV nach Herstellerangaben an einer Schnellladesäule in rund 45 Minuten von 10 bis 80 Prozent geladen werden.

Top-Themen
Wendige Camper, die besonders für Familien geeignet sind? Das sind Campingbusse mit vier festen Schlafplätzen. Hier ...mehr
Die Autoindustrie testet ihre Zukunftsmodelle bevorzugt im Geheimen – wir haben sie dabei gestört. Im Juni 2020 sind ...mehr
Hobby erweitern seine Einsteiger-Baureihe Optima Ontour um drei Alkoven-Modelle für Familien. Außerdem gibt es zwei ...mehr
Anzeige