1. FC Köln: Noch "keine Entwarnung" im Fall Andersson

Köln hofft auf Rückkehr von Stürmer Andersson
Bild 1 von 1

Köln hofft auf Rückkehr von Stürmer Andersson

 © SID

Dem Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln droht im Auswärtsspiel bei Aufsteiger Arminia Bielefeld der Stürmernotstand.

Köln (SID) - Im Falle des angeschlagenen Sebastian Andersson könne "noch keine Entwarnung" gegeben werden, sagte FC-Trainer Markus Gisdol am Donnerstag. Der Neuzugang musste nach einem Trainingsunfall am Mittwoch behandelt werden. "Wir müssen uns anschauen, wie die nächsten zwei Tage bei ihm verlaufen, wir sind vorsichtig", so Gisdol.

Für das Spiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) ist Anthony Modeste wohl weiterhin keine Alternative. Der Franzose plagt sich seit einer Weile mit Knieproblemen herum und trainierte jetzt erstmals wieder mit der Mannschaft. "Ich bin froh, dass Tony wieder eine komplette Einheit absolvieren konnte", sagte Gisdol, "die Grundlagen fehlen ihm aber komplett. Er hat in den vergangenen sieben Wochen nur ein Mannschaftstraining mitgemacht. Es dauert bei ihm sicherlich noch ein paar Wochen."

Die beiden Zugänge Dimitris Limnios für die Außenbahn und Tolu Arokodare für das Sturmzentrum seien zumindest "Optionen", beide haben Gisdol "mit ihren Trainingsleistungen in dieser Woche positiv überrascht. Sie geben uns mehr Möglichkeiten."

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Deutschland hat wieder eine Weitsprung-Olympiasiegerin: Malaika Mihambo triumphierte am Dienstag bei den Sommerspielen ...mehr
Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel ist nach seinem zweiten Platz beim Großen Preis von Ungarn ...mehr
Sydney McLaughlin hat bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio für den nächsten Fabel-Weltrekord gesorgt.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.