Freitag fordert "strikte Einhaltung der Regelungen" von Bundesliga-Klubs

Freitag fordert "strikte Einhaltung der Regelungen" von
Bundesliga-Klubs
Bild 1 von 1

Freitag fordert "strikte Einhaltung der Regelungen" von Bundesliga-Klubs

 © SID

Die Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, Dagmar Freitag, nimmt vor dem Neustart der Fußball-Bundesliga die Klubs in die Pflicht.

Köln (SID) - Die Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, Dagmar Freitag (SPD), nimmt vor dem Neustart der Fußball-Bundesliga die Klubs in die Pflicht. "Die strikte Einhaltung der Regelungen ist Mindestvoraussetzung, liegt aber in der Verantwortung der Vereine", sagte Freitag im Interview mit dem Tagesspiegel

Angesprochen auf die Sicherheit des Hygienekonzepts der Deutschen Fußball Liga (DFL) erklärte die 67-Jährige: "Jedes Konzept ist nur so gut wie seine Umsetzung in konkretes Handeln." Angesichts der Vorfälle um Salomon Kalou von Hertha BSC und Heiko Herrlich vom FC Augsburg bestehe demnach "immer ein Restrisiko". 

Freitag forderte außerdem unabhängige Coronatests für die Bundesligisten, wie "wir sie aus dem Bereich der Dopingbekämpfung kennen. Hier würde niemand auf die Idee kommen, Tests von involvierten und damit eben nicht unabhängigen Personen zu akzeptieren." Die Abstriche für die Überprüfung auf das COVID-19-Virus werden derzeit von den Vereinen selbst vorgenommen.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Auch Weltmeister Miroslav Klose steht bei Bayern München offenbar vor dem Absprung.mehr
Neben seinen sportlichen Erfolgen sorgt der FC Bayern immer wieder mit Fehltritten seiner Star-Spieler für Schlagzeilen.mehr
Nach dem vierten Abstieg von Schalke 04 aus der Fußball-Bundesliga hat sich die Wut der Fans entladen.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.