Trotz Beschluss zur Fan-Rückkehr: FC Bayern droht Geisterspiel gegen Schalke

Trotz Beschluss zur Fan-Rückkehr: FC Bayern droht Geisterspiel
gegen Schalke
Bild 1 von 1

Trotz Beschluss zur Fan-Rückkehr: FC Bayern droht Geisterspiel gegen Schalke

 © SID

Trotz der Einigung der Bundesländer auf eine Rückkehr der Fans in die Fußball-Stadien droht das Eröffnungsspiel vor leeren Rängen stattzufinden.

München (SID) - Trotz der Einigung der Bundesländer auf eine Rückkehr der Fans in die Fußball-Stadien droht das Eröffnungsspiel zwischen Titelverteidiger Bayern München und Schalke 04 am Freitag (20.30 Uhr/ZDF und DAZN) vor leeren Rängen stattzufinden. Die 7-Tage-Inzidenz für München liegt aktuell bei 40,09. Die Vertreter der Länder hatten sich am Dienstag darauf verständigt, keine Zuschauer zuzulassen, wenn die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner am Austragungsort größer oder gleich 35 und das Infektionsgeschehen nicht klar eingrenzbar ist.

Bundesweit einheitlich dürfen für eine sechswöchige Testphase bei Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern nun 20 Prozent der Plätze besetzt werden. Das aktuelle Pandemie-Geschehen wird dabei allerdings berücksichtigt.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Toni Leistner hat nach seinem Ausraster nach dem Pokal-Aus des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV beim Drittligisten ...mehr
Der frühere deutsche Formel-1-Pilot Hans Herrmann hat den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel für dessen ...mehr
Christoph Metzelder hat offenbar gestanden, Kinderpornos besessen zu haben. Das berichtet unter anderem der Spiegel.mehr
Anzeige