Nach Kufenschnitt am Auge: Boychuk muss NHL-Karriere beenden

Nach Kufenschnitt am Auge: Boychuk muss NHL-Karriere beenden
Bild 1 von 1

Nach Kufenschnitt am Auge: Boychuk muss NHL-Karriere beenden

 © SID

Gut acht Monate nach einer Horrorverletzung und 90 Stichen im Gesicht muss Eishockey-Profi Johnny Boychuk seine NHL-Karriere beenden.

Köln (SID) - Das gab sein Klub New York Islanders bekannt. Die Entscheidung sei das Ergebnis einer Reihe medizinischer Untersuchungen.

Verteidiger Boychuk hatte Anfang März im Spiel gegen die Montreal Canadiens (2:6) den Schlittschuh von Artturi Lehkonen ins Gesicht bekommen und eine Schnittwunde am Auge erlitten. Zunächst hatte es so ausgesehen, als würde er sich komplett davon überholen. Der 36-Jährige hatte sich allerdings zuvor schon einmal am gleichen Auge verletzt.

Der Kanadier Boychuk wurde 2011 an der Seite von Dennis Seidenberg mit den Boston Bruins Stanley-Cup-Sieger. In 13 NHL-Jahren bei Colorado Avalanche, Boston und den Islanders absolvierte er 725 Hauptrunden- und 104 Play-off-Spiele.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Der drohende Abstieg reißt beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 immer mehr Gräben auf.mehr
Aufstiegstrainer Uwe Neuhaus muss beim Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld gehen. Dies berichten überstimmend der ...mehr
Schalke 04 hat sich von Sportvorstand Jochen Schneider, Trainer Christian Gross und Lizenzspieler-Koordinator Sascha ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.