Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
Sport-Datencenter
13.12.2011 20:30
Beendet
1. FC Köln
1:1
1. FSV Mainz 05
0:0
Stadion
RheinEnergieStadion
Zuschauer
44.800
Schiedsrichter
Felix Zwayer
90.
22:24
Fazit:
Die Ecke wird schon nicht mehr ausgeführt, es bleibt bei dem aus Kölner Sicht etwas glücklichen 1:1. Nach einer grausigen ersten Hälfte konnte der FSV zwar verdient durch Allagui in Führung gehen, doch der unvermeidliche Podolski-Treffer brachte dann doch noch den späten Ausgleich. Die Folge ist eine Punkteteilung, mit der beide Gegner leben können, die aber auch niemanden wirklich zufrieden stellen dürfte.
90.
22:19
Spielende
90.
22:19
In der Nachspielzeit kontert Köln nochmal und letztlich kommt Clemens am zweiten Pfosten zum Abschluss. Doch er zögert zu lang, Fathi kann noch in den Ball rutschen und diesen entscheidend abfälschen.
89.
22:16
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anthony Ujah
Für die letzten Minuten bringt Tuchel einen frischen Stürmer, um hier evtl. noch den Dreier einzufahren.
89.
22:15
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Sami Allagui
88.
22:14
Gelbe Karte für Mišo Brečko (1. FC Köln)
Choupo-Moting überläuft den Kölner Verteidiger, der deshalb grätschen muss.
85.
22:12
Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Lukas Podolski
Wer auch sonst? Jajalo tritt an und legt dann zentral vor dem Strafraum für Podolski auf. Der nimmt an, zögert kurz und drischt den Ball dann durch drei Gegner aus 20 Metern an den rechten Innenpfosten. Wetklo fliegt vergeblich und kann nur zusehen, wie das Spielgerät hinter ihm im Netz zappelt. Ein tolles 14. Saisontor des Nationalstürmers.
82.
22:10
Überflüssige Szene von Wetklo: Der Mainzer Schlussmann nimmt einen zu weiten FC-Ball spät auf und wird dabei von Freis berührt. Das reicht, um den FSV-Keeper spektakulär fallen zu lassen.
79.
22:08
Brečko grätscht am Ausgleich vorbei: Ein Kölner Angriff über rechts wirbelt die Abwehr der Gäste gehörig durcheinander und so kann der slowakische Abwehrspieler im Fünfer in die Hereingabe von Clemens rutschen. Unter Bedrängnis bringt er den Ball aber nicht im Tor unter.
76.
22:05
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sebastian Freis
Die letzte Offensiv-Alternative des FCs betritt das Spielfeld.
76.
22:05
Auswechslung bei 1. FC Köln: Sławomir Peszko
76.
22:04
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kevin McKenna
McKenna soll seine Kopfballstärke einbringen... Warum nicht?
76.
22:04
Auswechslung bei 1. FC Köln: Martin Lanig
75.
22:04
Podolski an die Latte! Clemens profitiert von einem Fehler von Fathi und kann so von rechts flanken. Irgendwie kommt der Ball zu Podolski, dessen leicht abgefälschten Schuss Wetklo aber mit einem tollen Reflex an die Latte lenkt. Clemens' Nachschuss geht dann am Tor vorbei, Mainz wird für das Chaos in der Abwehr nicht bestraft.
73.
22:00
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marco Caligiuri
Tuchel will mehr Kreativität im Mittelfeld und ersetzt deshalb den verwarnten Gavranović.
73.
22:00
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Mario Gavranović
70.
21:57
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:1 durch Sami Allagui
Die verdiente Gäste-Führung: Der Konter läuft über Gavranović, der dann geschickt für den mitgelaufenen Baumgartlinger auflegt. Der flankt von rechts perfekt in die Mitte, wo Allagui inmitten von drei Gegnern zum Kopfball kommt. Aus acht Metern lässt der Stürmer mit einem platzierten Kopfball ins linke Eck keine Chance, erzielt sein drittes Saisontor und wird dafür von seinen Mitspielern erdrückt. Was ihm egal sein dürfte.
68.
21:57
Gerade in der Bedrängnis wird die Kölner Abhängigkeit von Podolski immer deutlicher: Sobald sie den Ball erobert haben, hauen sie ihn relativ blind in Richtung des Nationalspielers nach vorne und hoffen, dass der es irgendwie richten wird.
65.
21:53
Der FSV gewinnt langsam die Oberhand. Zwar sind wirkliche Torchancen noch immer Mangelware, doch das Spielgeschehen verlagert sich jetzt klar in die Hälfte der Kölner, die sich kaum über eigene Spielzüge befreien können.
62.
21:48
Gelbe Karte für Julian Baumgartlinger (1. FSV Mainz 05)
Sekunden, nachdem er wegen eines Fouls von Zwayer angemahnt wurde, tritt Baumgartlinger Riether in die Haken. Eine dumme Verwarnung ist die Folge.
59.
21:47
Tuchel scheint seinen Stürmern vor dem Spiel eingeschärft zu haben, gegen die FC-Abwehr früh und nachhaltig zu stören. Gavranović und Allagui haben das aber etwas zu ernst genommen, stehen inzwischen beide kurz vor der zweiten Gelben.
56.
21:43
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Maxim Choupo-Moting
Tuchel versucht es mit einem neuen Stürmer und nimmt dafür den ehemaligen Aachener Stieber vom Feld.
56.
21:43
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Zoltán Stieber
55.
21:42
Einwechslung bei 1. FC Köln: Christian Eichner
55.
21:42
Auswechslung bei 1. FC Köln: Sereno
54.
21:42
Sereno bleibt verletzt liegen, Allagui hat den Außenverteidiger im Zweikampf am Fuß getroffen. Scheinbar muss Eichner für ihn eingewechselt werden.
52.
21:39
Es ist mehr Tempo im Spiel... Allagui flankt gut aus dem rechten Halbfeld, Jemal kann aber zu Ecke klären. Die bleibt dann folgenlos.
49.
21:38
Na also, auch Köln wird mal gefährlich! Bungert klärt einen Steilpass unglücklich per Kopf genau vor die Füße von Podolski. Der reagiert schnell und passt nach innen in den Lauf von Peszko, der aber am gut reagierenden Wetklo scheitert. Der sinkt nach dem verunglückten Nachschuss von Clemens verletzt zu Boden, kann aber erstmal weitermachen.
48.
21:35
Gelbe Karte für Sami Allagui (1. FSV Mainz 05)
Allagui, schon in der ersten Hälfte durch etwas zu viel Einsatz auffällig geworden, springt Sereno bei der Ballannahme brutal in den Fuß. Viel klarer kann eine Verwarnung nicht sein.
46.
21:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:20
Halbzeitfazit:
Praktisch ohne Nachspielzeit entlässt Zwayer die Spieler in die Kabine, wo sich wahrscheinlich beide Seiten eine zornige Ansprache ihres Trainers werden anhören müssen. Und das völlig zu recht, schließlich können weder Tuchel noch Solbakken mit der bisherigen Leistung ihrer Teams zufrieden sein. Besonders im Angriff macht es die nämlich den Verteidigern auf beiden Seiten extrem einfach, jegliche Gefahr vom eigenen Tor fernzuhalten. Das Resultat: 1,5 Torschüsse in 45 Minuten. Mehr muss hinsichtlich des Unterhaltungscharakters des Spiels nicht gesagt werden.
45.
21:17
Ende 1. Halbzeit
45.
21:16
Na endlich...: Nach einer zu kurz abgewehrten Flanke von Soto kommt Gavranović zu Abschluss und bringt den Ball tatsächlich auf Rensings Tor. Viel zu zentral und deshalb ungefährlich, aber immerhin der erste relevante Torschuss.
42.
21:15
Alle Situationen, in denen ein gefährlicher Konter der Kölner möglich wäre - und die sind nicht selten - , werden von den Kölner Fans frenetisch nach vorne geschrien. Gebracht hat das bisher allerdings wenig.
39.
21:11
Wetklo fängt eine ungefährliche Kölner Flanke ab und wirft den Ball sofort nach vorne. Leider aber direkt ins Aus. Merke: Das sogenannte "moderne Torwartspiel" liegt nicht jedem.
36.
21:08
Ob es in der ersten Hälfte noch einem Spieler gelingen wird, den Ball gefährlich in Richtung des gegnerischen Tores zu bringen? Die einzig wirklich gefährliche Szene ging bisher von der verunglückten Rückgabe Brečkos aus.
33.
21:05
Ein aussichtsreicher Konter der Mainzer stoppt, als Allagui im linken Halbfeld von hinten umgerannt wird. Eine Verwarnung gibt es dafür nicht, aber einen Freistoß. Der bleibt aber, wie jeder Standard bisher, völlig ungefährlich.
30.
21:01
Aber ähnlich wie Podolski vor einigen Minten auf der anderen Seite scheitert auch Stieber aus aussichtsreicher Position an der Mauer.
29.
20:59
Gelbe Karte für Ammar Jemal (1. FC Köln)
Der Tunesier leistet sich ein ungeschicktes Einsteigen gegen Soto, ganz kurz vor der Strafraumgrenze.
28.
20:59
Zum zweiten Mal innerhalb weniger Minuten schlägt die Mainzer Hintermannschaft einen weiten Ball zu Allagui, der kaum zu verwerten ist. Intelligenter Spielaufbau sieht anders aus.
25.
20:56
Den anschließenden Freistoß aus gefährlicher Position setzt Podolski dann in die Mauer...
24.
20:55
Gelbe Karte für Bo Svensson (1. FSV Mainz 05)
Der Skandinavier kann den agilen Clemens kurz vor dem Strafraum nur mit einem rustikalen Foul stoppen.
22.
20:55
Fast das Eigentor von Brečko! Nach einem weiten Abschlag von Wetklo tupft der Ball in Richtung von Rensings Strafraum. Der FC-Keeper und Brečko, gefolgt von Gavranović, laufen zusammen und der Abwehrspieler merkt nicht, dass sein Torhüter den Ball direkt aufnehmen will. Deshalb köpft er den Ball in Richtung des eigenen, gerade leeren Tores. Doch Köln hat Glück, der Ball rollt einen Meter neben dem Kasten ins Aus.
19.
20:51
Schöner Diagonalpass von lanig auf Clemens, der den Ball schön runterstoppt. Doch sofort stehen Peszko und Sereno dem Kölner Eigengewächs auf den Füßen. Wenige Ballberührungen später gibt es dann auch Abstoß für den FSV.
16.
20:46
Gelbe Karte für Mario Gavranović (1. FSV Mainz 05)
Die Schalker Leihgabe hält den startenden Clemens fest.
14.
20:44
Trotz der wenig spielfreudigen Grundordnung der Kölner feier daas Heimpublikum jeden Ballkontakt des FCs. Beeindruckend.
12.
20:44
Relativ zerfahrener Beginn von beiden Seiten, da jeweils das zentrale Mittelfeld nicht recht in Schwung kommt. Insgesamt hat Mainz aber mehr Zug zum Tor, auch wenn die FSV-Angriffe da nicht recht ankommen wollen.
9.
20:41
Allagui und Jemal beharken sich im Zweikampf heftig und beschweren sich, als der Pfiff ertönt, beide bei Zwayer. Der sieht aber im Kölner den Benachteiligten und und pfeift Freistoß für den FC.
6.
20:37
Wie gewohnt steht der FC für eine Heimmannschaft sehr tief, um so ihren schnellen Stürmern mehr Räume zu geben...
3.
20:35
Eine Ecke von Stieber wird von Peszko zu kurz abgewehrt, so dass der Mainzer es nochmal versuchen kann. Seine Flanke erreicht Bungert, der den Ball aber knapp am langen Pfosten vorbeiköpft.
1.
20:31
Spielbeginn
20:19
Ob sie dieser Rolle heute gerecht werden können - oder die Diva vom Rhein mal wieder einen schlechten Tag erwischt hat - , wird in circa 120 Minuten fest stehen. Schon jetzt ist das Stadion jedenfalls gut besetzt, einem unterhaltsamen Fußballspiel steht also nichts mehr im Wege.
20:18
Auf der anderen Seite werden, wie zuletzt gegen Freiburg so erfolgreich präsentiert, die schnell Clemens, Jajalo und Peszko den alleine stürmenden Podolski mit Pässen füttern und bei Kontern selber für Gefahr sorgen. Abgesichert von Lanig und Riether, steht damit eine Kölner Elf auf dem Platz, die nicht nur wegen des Heimvorteils heute als leichter Favorit ins Rennen geht.
20:15
Dummerweise (aus Mainzer Sicht) fällt genau Ivanschitz aber heute wegen Problemen am Innenband aus. Um diesen Verlust aufzufangen, setzt der FSV heute auf eine offensive Dreierreihe, bestehend aus Allagui, Gavranović und Stieber. Sie soll die bekanntlich oft alles andere als stabile FC-Defensive in Bedrängnis bringen.
20:10
Doch es wurde besser, inzwischen sind seit der letzten Niederlage schon wieder vier Spiele vergangen. Die Torgefährlichkeit der letzten Saison konnte der FSV dabei noch immer nicht wieder voll abrufen, die vergebene Großchance von Choupo-Moting beim Unentschieden gegen Hamburg am Wochenende sprach diesbezüglich Bände. Einzig Andreas Ivanschitz konnte Tuchel zuletzt im Strafraum überzeugen, der Österreicher konnte in den letzten vier Spielen sechs Scorer-Punkte sammeln.
19:52
Ein solcher Angreifer fehlt den Mainzern leider und damit lässt sich das Problem des letztjähringen Überraschungsteams auch ganz gut zusammenfassen. Hatte man in der letzten Saison noch auf die Torgefahr von Schürrle, Holtby usw. zählen konnten, hat der FSV die prominenten Abgänge bisher nicht wirklich auffangen können. Besonders zu Beginn der Saison wurde das deutlich, als es immer wieder unglückliche und schmerzhafte Niederlagen setzte.
19:45
Der konstanteste Faktor im Kölner Spiel ist dabei noch Nationalstürmer Lukas Podolski, der insgesamt eine großartige Saison spielt und schon 13 Tore und fünf Vorlagen auf dem Konto hat. Womit an mehr als der Hälfte der FC-Tore (26) beteiligt ist und die Verletzung von Sturmpartner Novakovič vergessen gemacht hat. Was die Wechselgerüchte um den kölschen Prinzen naturgemäß weiter anheizt und beim Nationalspieler selber für ein vorzügliches Selbstbewusstsein sorgt. Wie unlängst auch BVB-Trainer Klopp feststellen musste...
19:42
Die Gründe, weswegen beide Mannschaften sich in dieser Tabellenregion bewegen, sind dabei unterschiedlich. Auf Seiten der Gastgeber hat die neue Spielphilosophie des frischen Trainers Solbakken seit Saisonbeginn noch nicht angeschlagen, sondern in erster Linie zu mangelnder Konstanz bei den Domstädtern geführt. So wechselten deutliche Siege (zuletzt 4:0 gegen Freiburg) immer wieder mit derben Niederlagen (0:3 gegen Mönchengladbach vor gut drei Wochen).
19:38
Unter der Leitung von Felix Zwayer kommt es dabei zum Duell zweier Mannschaften aus dem Mittelfeld der Tabelle: Köln rangiert mit 20 Punkten auf Rang zehn, Mainz mit drei Zählern weniger drei Plätze dahinter.
19:36
Wenige Tage nach dem 16. wird in der Rhein-Energie-Arena heute der 13. Spieltag abgeschlossen. Nachdem das ursprünglich am 19. November angesetzte Spiel wegen des Suizidversuchs von Schiedsrichter Babak Rafati kurzfristig nicht hatte stattfinden können, wurde der heutige Dienstag als Nachholtermin ausgewählt.
19:32
Herzlich willkommen zum Liveticker der Bundesligabegegnung zwischen dem 1. FC Köln und dem 1. FSV Mainz 05.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.