Zandvoort: Umweltschützer wollen Ausbau der Rennstrecke verhindern

Umweltschützer scheitern mit Klage gegen Zandvoort-Ausbau
Bild 1 von 1

Umweltschützer scheitern mit Klage gegen Zandvoort-Ausbau

 © SID

Niederländische Umweltschutz-Organisationen wollen einen sofortigen Stopp der Ausbauarbeiten an der Formel-1-Rennstrecke in Zandvoort erreichen.

Haarlem (SID) - Niederländische Umweltschutz-Organisationen wollen mit einer einstweiligen Verfügung einen sofortigen Stopp der Ausbauarbeiten an der Formel-1-Rennstrecke in Zandvoort erreichen. Die Unterlagen dafür wurden von der Stiftung "Stichting Duinbehoud" (Dünenerhalt) bei einem Gericht in Haarlem eingereicht. Für die Rückkehr des Grand Prix in den Rennkalender im Mai 2020 sollen die Strecke und Zugangswege modernisiert und ausgebaut werden.

So soll eine Straße durch ein Naturschutzgebiet gebaut werden. Laut den Umweltschützern sind die vorgeschriebenen Untersuchungen vor der Vergabe der Baugenehmigungen nicht durchgeführt worden. Auch sei gegen Naturschutzauflagen verstoßen worden.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
In Sotschi wurde es offensichtlich: Das WM-Duell der Formel 1 ist auch ein Generationenkonflikt.mehr
Teammanager Thomas Tuchel und der FC Chelsea haben sich ins Achtelfinale des englischen Ligapokals gezittert.mehr
Der Zusammenbruch von Dänemarks Starspieler Christian Eriksen bei der Fußball-EM im Sommer lässt seine Mitspieler bis ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.