Nach 13 Jahren: Handballerin Loerper beendet DHB-Karriere

Nach 13 Jahren: Handballerin Loerper beendet DHB-Karriere
Bild 1 von 1

Nach 13 Jahren: Handballerin Loerper beendet DHB-Karriere

 © SID
31.05.2018 - 10:52 Uhr

Kapitänin Anna Loerper (33) tritt nach 13 Jahren aus der Handball-Nationalmannschaft zurück.

Hamburg (SID) - Kapitänin Anna Loerper (33) tritt nach 13 Jahren aus der Handball-Nationalmannschaft zurück. Die 237-fache Nationalspielerin der SG BBM Bietigheim wird am 6. Juni in der Münchner Olympiahalle gegen Polen ihr letztes Länderspiel bestreiten. Dies teilte Loerper, Deutschlands Handballerin des Jahres 2015 und 2016, am Mittwoch über den Verband mit.

"Der letzte Auftritt im DHB-Trikot in München wird vor so einer Kulisse sicher sehr emotional. Aber ich hätte mir nichts Besseres vorstellen können, als mit so vielen Freundinnen gemeinsam verabschiedet zu werden", sagte Loerper. Sie sei "sehr dankbar für 13 ereignisreiche Jahre im DHB-Trikot" und wünscht dem neuen Bundestrainer Henk Groener "alles erdenklich Gute beim Aufbau einer neuen, schlagkräftigen Mannschaft".

Loerper debütierte am 14. Oktober 2005 in der Nationalmannschaft. Im Jahr 2007 gewann sie mit Deutschland bei der WM in Frankreich die Bronzemedaille. Bei der Heim-WM im vergangenen Jahr, ihrem letzten großen Turnier, kam Loerper mit dem deutschen Team nicht über das Achtelfinale hinaus. Ihre letzten Pflichtspiele werden die finalen Partien in der EM-Qualifikation am 31. Mai in Litauen und zwei Tage später in Gummersbach gegen die Türkei sein.

"Anna Loerper hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im vergangenen Jahrzehnt wesentlich geprägt", sagte Bundestrainer Groener: "Der volle Fokus gilt jetzt den beiden letzten Spielen gegen Litauen und die Türkei, wo wir gemeinsam mit ihr das EM-Ticket lösen wollen."

Loerper ist die Spielerin mit den fünftmeisten Einsätzen für das DHB-Team. Lediglich Rekordspielerin Grit Jurack (306 Einsätze), Michaela Erler (285), Silvia Schmitt (245) und Anja Althaus (243) haben mehr Partien im Trikot des Deutschen Handballbundes (DHB) bestritten.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Ein passender Abschied für Rudi Assauer: Königsblauer Himmel und eine bewegende Gedenkfeier. Familie, Freunde und ...mehr
Für den BVB waren es Tage zum Vergessen. Dem Knockout im DFB-Pokal gegen Bremen und dem 3:3 gegen Hoffenheim folgt das ...mehr
Jetzt zeigt auch Ferrari sein neues Formel-1-Auto. Gut einen Monat vor dem Saisonstart in Australien präsentiert sich ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 21 54:23 50
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 21 41:21 42
4 RB Leipzig 22 41:19 41
5 Wolfsburg 22 35:30 35
6 Frankfurt 21 40:27 33
7 Hoffenheim 22 44:32 33
8 Leverkusen 21 37:32 33
9 Hertha BSC 22 35:32 32
10 Werder 22 37:33 31
11 Mainz 05 22 23:36 27
12 Düsseldorf 21 25:39 25
13 Freiburg 22 29:37 24
14 Schalke 22 25:32 23
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 22 18:50 15
17 Hannover 22 20:47 14
18 Nürnberg 21 17:46 12
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Im Spitzenspiel der Bundesliga empfängt Eintracht Frankfurt den Tabellendritten Borussia Mönchengladbach.mehr
Highlights
Schalke 04 gelang an einem traurigen Fußballabend ungefährdet der Einzug ins DFB-Pokalviertelfinale. Spannender war es im Berliner Olympiastadion zwischen Hertha BSC und Bayern ...mehr
Sportlich war Matti Nykänen ein großes Idol. Nach seiner Karriere sorgte der Finne mit seinem Privatleben für zahlreiche Negativ-Schlagzeilen. Nun ist er gestorben. Die Nachricht ...mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr