Neuanfang bei DHB-Frauen: Auch Huber beendet internationale Karriere

Neuanfang bei DHB-Frauen: Auch Huber beendet internationale
Karriere
Bild 1 von 1

Neuanfang bei DHB-Frauen: Auch Huber beendet internationale Karriere

 © SID

Svenja Huber beendet ihre Karriere in der Handball-Nationalmannschaft. Darüber informierte die 32-jährige den neuen Bundestrainer Henk Groener.

Hamburg (SID) - Rechtsaußen Svenja Huber beendet ihre Karriere in der Handball-Nationalmannschaft. Darüber informierte die 32-jährige Linkshänderin des Bundesligisten Borussia Dortmund den neuen Bundestrainer Henk Groener. Huber ist damit nach Clara Woltering, Nadja Mansson und Kerstin Wohlbold die vierte Spielerin, die nach dem Ausscheiden im Achtelfinale der Heim-WM gegen Dänemark nicht mehr für Deutschland auflaufen wird.

"Ich bin jetzt 32 - viele Jahre habe ich für den Leistungssport auf viele Dinge verzichtet, und es ist jetzt an der Zeit, diese Dinge mit meinen Freunden und meiner Familie zu erleben", wird Huber in einer Verbandsmitteilung zitiert.

Huber debütierte 2006 in der deutschen Nationalmannschaft und zählte unter Groeners Vorgänger Michael Biegler zum Stamm des DHB-Teams. Insgesamt bestritt die gebürtige Mannheimerin 54 Länderspiele, in denen sie 171 Tore erzielte. Mit dem Thüringer HC gewann Svenja Huber 2014, 2015 und 2016 die Deutsche Meisterschaft.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Erneuter Platzsturm in der französischen Fußball-Liga: Beim brisanten Ligue-1-Derby zwischen den Nordrivalen RC Lens ...mehr
Ausgerechnet Ex-Trainer Oliver Glasner hat mit seinem neuen Klub Eintracht Frankfurt den VfL Wolfsburg von der ...mehr
Trainer Mauricio Pochettino hat Superstar Lionel Messi nach dem Wechsel-Knatsch im Topspiel der französischen Ligue 1 ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.