"Neue Dynamik": Lockdown-Maßnahmen sorgen bei HBL für Unbehagen

"Dürfen uns nicht weiter verstecken": Bohmann mahnt zu baldiger
Fan-Rückkehr
Bild 1 von 1

"Dürfen uns nicht weiter verstecken": Bohmann mahnt zu baldiger Fan-Rückkehr

 © SID

Die angekündigten Lockdown-Maßnahmen in verschiedenen Bundesländern und die wachsenden Corona-Zahlen sorgen in der Handball-Bundesliga für Unbehagen.

Hamburg (SID) - Die angekündigten Lockdown-Maßnahmen in verschiedenen Bundesländern und die wachsenden Corona-Zahlen sorgen in der Handball-Bundesliga (HBL) für neues Unbehagen. "Wir bereiten uns auf verschiedene Szenarien vor, alles andere wäre blauäugig", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann dem SID am Mittwoch.

Zwar sehe man "die angekündigten Lockdown-Maßnahmen von Sachsen und Bayern für unseren Spielbetrieb bislang noch unkritisch, aber da ist eine neue Dynamik in dem Thema", so Bohmann. Einen neuen Liga-Stillstand wie im Frühjahr wollen die Klubs unbedingt vermeiden.

"Gerade mit Blick auf unsere Spiele kurz nach Weihnachten betrachten wir die Diskussionen sehr aufmerksam", sagte Bohmann: "Wenn uns da Spiele wegbrechen sollten, kommen wir in erhebliche Organisationsnöte und die sehr angespannte wirtschaftliche Lage spitzt sich weiter zu."

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Ein bärenstarker FC Bayern München hat bei seinem erneuten Angriff auf Europas Fußball-Thron ein dickes Ausrufezeichen ...mehr
Der drohende Abstieg reißt beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 immer mehr Gräben auf.mehr
Absturz in der Liga, Aus im Pokal - und nun sind auch Bayer Leverkusens Titelträume in der Europa League zerplatzt.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.