Trotz Corona: HBL hält an Spielplan fest

Trotz Corona: HBL hält an Spielplan fest
Bild 1 von 1

Trotz Corona: HBL hält an Spielplan fest

 © SID

Die Handball-Bundesliga hält an ihrem Spielplan mit 38 Begegnungen pro Verein bis Saisonende trotz zahlreicher Absagen fest.

Köln (SID) - Die Handball-Bundesliga (HBL) hält an ihrem Spielplan mit 38 Begegnungen pro Verein bis Saisonende trotz zahlreicher Absagen aufgrund der Corona-Pandemie fest. "Wir streben an, alle 38 Spiele durchzuführen", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann bei Sky. Das sei weiterhin "der Plan A".

Einige Vereine müssten sich aber darauf einstellen, auch "dreimal pro Woche zu spielen", so Bohmann. Bisher konnten 13 Begegnungen nicht ausgetragen werden. Die aktuellen Entwicklungen zeigten, "dass wir die Liga wahrscheinlich niemals bis zum Ende mit 38 Spieltagen durchkriegen", hatte Geschäftsführer Karsten Günther vom SC DHfK Leipzig zuletzt erklärt.

Die finanzielle Lage sei bei allen Klubs der 1. und 2. Liga "angespannt", betonte Bohmann: "Akut ist aber niemand in Gefahr." Er sei zuversichtlich, "dass wir das meistern werden".

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Ein bärenstarker FC Bayern München hat bei seinem erneuten Angriff auf Europas Fußball-Thron ein dickes Ausrufezeichen ...mehr
Absturz in der Liga, Aus im Pokal - und nun sind auch Bayer Leverkusens Titelträume in der Europa League zerplatzt.mehr
Fußball-Nationalspieler Toni Kroos (31) hat Zweifel am Erfolg der Ausbootung des Weltmeister-Trios Thomas Müller, ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.