Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 21. Juli 2018

Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 21. Juli 2018
Bild 1 von 1

Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 21. Juli 2018

 © SID

Beim Großen Preis von Deutschland startet um 15.00 Uhr das Qualifying. Sebastian Vettel und Lewis Hamilton kämpfen um die Pole Position.

Köln (SID) - Beim Großen Preis von Deutschland startet um 15.00 Uhr das Qualifying. WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel und Dauerrivale Lewis Hamilton kämpfen am Hockenheimring um die Pole Position. Ferrari-Pilot Vettel hat auf dem kaum mehr als 40 Kilometer von seinem Elternhaus entfernten Kurs noch nie gewinnen können. Weltmeister Hamilton verlängerte am Wochenende bis zum Jahr 2020 bei Mercedes. Das Rennen startet am Sonntag um 15.10 Uhr.

Die Alpen sind kaum überstanden, da beginnt bei der 105. Tour de France die nächste Kletterei. Die 14. Etappe startet am Samstag in Saint-Paul-Trois-Chateaux und streift bei der Zielankunft in Mende das südliche Zentralmassiv. Die 188 km lange hügelige Etappe mit vier kleineren Bergwertungen macht die Etappe für Ausreißer attraktiv. Vor dem Ziel auf dem Flugplatz in Mende stellt sich den Fahrern mit der Cote de la Croix Neuve eine 10,2 Prozent steile Wand entgegen, an der Schwächen gnadenlos bestraft werden.

Diskus-Star Robert Harting hofft bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg darauf, doch noch sein Ticket für die Heim-EM in Berlin zu lösen. Am Samstag ab 18.05 Uhr wird es für den London-Olympiasieger ernst. Derzeit liegt Harting, immer noch beeinträchtigt von einer Knieverletzung, in der deutschen Bestenliste nur auf Platz fünf. Lediglich drei deutsche Diskuswerfer dürfen in Berlin starten, Hartings Bruder Christoph ist bereits gesetzt. Im Olympiastadion hatte er 2009 seinen ersten von drei WM-Titeln gewonnen.

Beim CHIO in Aachen kämpfen die Dressurreiter ab 8.30 Uhr um den Grand Prix Special. Im Nationenpreis kommt es wohl zu einem Zweikampf zwischen den USA und dem zweitplatzierten Titelverteidiger Deutschland. Dressur-Königin Isabell Werth hatte die favorisierte deutsche Equipe am Freitag mit einer völlig verkorksten Vorstellung ins Hintertreffen gebracht. Ab 10.00 Uhr folgt für die Vielseitigkeitsreiter der abschließende Geländeritt.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Hertha BSC hat sich von Trainer Bruno Labbadia und Manager Michael Preetz getrennt. Das gab der Hauptstadtklub nach dem 1:mehr
Pal Dardai wird wie erwartet neuer Trainer des abstiegsbedrohten Bundesligisten Hertha BSC. Der Ungar tritt die ...mehr
Mesut Özil hat ein Comeback für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ausgeschlossen. Auch eine Bundesliga-Rückkehr ...mehr
Anzeige