Rauswurf an Heiligabend: PSG trennt sich offenbar von Tuchel

Rauswurf an Heiligabend: PSG trennt sich offenbar von Tuchel
Bild 1 von 20

Rauswurf an Heiligabend: PSG trennt sich offenbar von Tuchel

© SID

Der französische Fußballmeister Paris St. Germain hat sich an Heiligabend offenbar von seinem deutschen Trainer Thomas Tuchel getrennt.

Paris (SID) - Einen Tag nach dem 4:0 (1:0)-Sieg gegen Abstiegskandidat Racing Straßburg wurde der 47-Jährige entlassen, das berichten L'Equipe, der Radiosender RMC und die Bild-Zeitung

Der Klub wollte auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP keine Stellungnahme abgeben. Ein Sprecher sagte, er habe "keine Ahnung" wann eine Bestätigung erfolgen werde. Der Argentinier Mauricio Pochettino soll Nachfolger werden.  

Der frühere Mainzer und Dortmunder Bundesliga-Coach hatte den Posten zur Saison 2018/19 übernommen. Paris holte unter Tuchel zwei Meistertitel, dazu triumphierte der Klub im Pokal und Ligapokal. In der abgelaufenen Saison verlor PSG das Finale in der Champions League gegen Bayern München (0:1).

Tuchels Vertrag lief noch bis Sommer. PSG um die Superstars Neymar, Kylian Mbappe und Angel di Maria ist in der Ligue 1 derzeit mit einem Punkt Rückstand zu Olympique Lyon und OSC Lille Tabellendritter. Im Achtelfinale der Champions League trifft der Hauptstadtklub auf den FC Barcelona.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
In Sotschi wurde es offensichtlich: Das WM-Duell der Formel 1 ist auch ein Generationenkonflikt.mehr
Teammanager Thomas Tuchel und der FC Chelsea haben sich ins Achtelfinale des englischen Ligapokals gezittert.mehr
Der Zusammenbruch von Dänemarks Starspieler Christian Eriksen bei der Fußball-EM im Sommer lässt seine Mitspieler bis ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.