Dressur-DM in Balve: Aus für Werndl nach Sturz mit dem Segway

Dressur-DM in Balve: Aus für Werndl nach Sturz mit dem
Segway
Bild 1 von 1

Dressur-DM in Balve: Aus für Werndl nach Sturz mit dem Segway

 © SID

"Hinfallen, aufstehen, weitermachen", schrieb Dressurreiter Benjamin Werndl unter ein Instagram-Video von seinem Sturz.

Balve (SID) - Benjamin Werndl nahm es mit Humor. "Hinfallen, aufstehen, weitermachen", schrieb der Dressurreiter unter ein Instagram-Video von seinem Sturz - nicht etwa vom Pferd, sondern mit einem Segway: "So schlimm war's eigentlich gar nicht."

Mit dem Weitermachen muss der 36-Jährige trotzdem noch ein bisschen warten, denn bei seinem Missgeschick am Samstagabend in Balve erlitt er einen Bruch des rechten Schlüsselbeins. Damit konnte Werndl auch nicht zur abschließenden Kür bei der Dressur-DM am Sonntag antreten.

"Eigentlich war das ein genialer Tag", schrieb er unter ein Foto, das ihn mit einem Druckverband am Schlüsselbein in einer Arztpraxis zeigt. Wenige Stunden zuvor hatte seine Schwester Jessica von Bredow-Werndl mit ihrer Stute Dalera den Grand Prix Special gewonnen und dabei die große Isabell Werth geschlagen. Werndl war mit seinem Paradepferd Daily Mirror Platz Vierter geworden.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Wegen der Erstellung und Verbreitung eines Sexvideos wurden zwei spanische Fußball-Profis zu jeweils zwei Jahren ...mehr
Andreas Sander hat in einem Chaos-Rennen auf der Streif die erste Podestplatzierung seiner Karriere verpasst, seine ...mehr
Fußball-Profi Breel Embolo von Borussia Mönchengladbach hat versucht, von einer illegalen Party in einem Restaurant ...mehr
Anzeige