Nach schwerem Sturz: Fords Kopfverletzung laut US-Verband "geringfügig"

Nach schwerem Sturz: Fords Kopfverletzung laut US-Verband
"geringfügig"
Bild 1 von 1

Nach schwerem Sturz: Fords Kopfverletzung laut US-Verband "geringfügig"

 © SID

Skirennläufer Tommy Ford hat bei seinem schweren Sturz beim Weltcup-Riesenslalom in Adelboden offenbar keine schwere Verletzung erlitten.

Köln (SID) - Skirennläufer Tommy Ford (USA) hat bei seinem schweren Sturz beim Weltcup-Riesenslalom im Schweizerischen Adelboden offenbar keine schwere Verletzung erlitten. Wie das US Ski- und Snowboard-Team am Samstagabend auf Twitter bekannt gab, seien die Kopf- und Nackenverletzungen des 31-Jährigen "geringfügig und heilen gut". Ford habe aber eine "Knieverletzung, die weiter untersucht wird".

Der US-Athlet war im ersten Durchgang auf dem legendären Chuenisbärgli kurz vor dem Ziel mit dem Kopf auf die eisharte Piste gekracht. Nach einer 20-minütigen Behandlung auf der Piste war Ford mit einem Helikopter in eine Klinik gebracht worden.

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Radsport-Funktionär Patrick Moster ist nach seiner rassistischen Entgleisung vom Weltverband UCI bis auf weiteres ...mehr
Radsport-Funktionär Patrick Moster wird nach seiner rassistischen Entgleisung nun doch vorzeitig nach Hause geschickt.mehr
Die deutschen Kunstturner sind in der olympischen Mannschaftsentscheidung in Tokio über eine Nebenrolle nicht ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.