Ohne Rothenberger und Cosmo: Werth führt Dressur-Equipe in Aachen an

Werth setzt auf Vernunft der Entscheider: Boykott nicht
angebracht
Bild 1 von 1

Werth setzt auf Vernunft der Entscheider: Boykott nicht angebracht

 © SID

Isabell Werth (Rheinberg) und ihre 15-jährige Stute Bella Rose führen die deutsche Dressur-Equipe für den Nationenpreis beim CHIO in Aachen an.

Balve (SID) - Die sechsmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) und ihre 15-jährige Stute Bella Rose führen die deutsche Dressur-Equipe für den Nationenpreis beim CHIO im Juli in Aachen an. Nicht dabei ist Mannschafts-Olympiasieger Sönke Rothenberger (Bad Homburg), der wegen kolikähnlicher Symptome seines Wallachs Cosmo auf einen Start bei der DM in Balve verzichten musste.

Neben Werth nominierte Bundestrainerin Monica Theodorescu Mannschafts-Olympiasiegerin Dorothee Schneider (Framersheim) mit Showtime, Helen Langehanenberg (Billerbeck) mit Damsey und Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) mit Dalera. Erste Reserve ist Hubertus Schmidt (Borchen-Etteln) mit Escolar. 

Der CHIO in Aachen ist nach Balve die zweite große Hauptsichtung für die Europameisterschaften Ende August in Rotterdam.

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Wegen der Erstellung und Verbreitung eines Sexvideos wurden zwei spanische Fußball-Profis zu jeweils zwei Jahren ...mehr
Die Ära von Karl-Heinz Rummenigge als Vorstandsvorsitzender bei Bayern München neigt sich dem Ende entgegen, doch auch ...mehr
George Alaba hat Medienberichte über eine Einigung seines Sohnes David mit dem spanischen Rekordmeister Real Madrid ...mehr
Anzeige