Ackermann verpasst Sieg beim Scheldeprijs - Philipsen gewinnt

Ackermann verpasst Sieg beim Scheldeprijs - Philipsen
gewinnt
Bild 1 von 1

Ackermann verpasst Sieg beim Scheldeprijs - Philipsen gewinnt

 © SID

Der deutsche Topsprinter Pascal Ackermann (Kandel/Bora-hansgrohe) ist beim traditionellen Scheldeprijs am Sieg vorbeigespurtet.

Köln (SID) - Der deutsche Topsprinter Pascal Ackermann (Kandel/Bora-hansgrohe) ist beim traditionellen Scheldeprijs der Radprofis am Sieg vorbeigespurtet. Beim Triumph des Belgiers Jasper Philipsen bei der "inoffiziellen Weltmeisterschaft der Sprinter" landete der 27-Jährige auf Platz sechs und muss weiter auf seinen ersten Saisonerfolg warten. 

"Ich bin einfach nur enttäuscht. Ich habe zwar gemerkt, dass ich am Ende schnell war, aber von meiner Position war nichts mehr zu holen", sagte Ackermann, der 2018 beim Scheldeprijs auf Platz zwei gesprintet war. 

Philipsen (23) setzte sich in einem engen Finale nach 193,8 km zwischen Terneuzen und Schoten im belgischen Flandern vor dem Iren Sam Bennett, dem Gewinner des Grünen Trikots bei der Tour de France 2020, und dem britischen Ex-Weltmeister Mark Cavendish (beide Deceuninck-Quick-Step) durch. 

Rekordsieger beim Scheldeprijs ist der mittlerweile zurückgetretene Marcel Kittel, der das Rennen zwischen 2012 und 2017 fünfmal gewann. 

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Teammanager Thomas Tuchel und der FC Chelsea haben sich ins Achtelfinale des englischen Ligapokals gezittert.mehr
Der Zusammenbruch von Dänemarks Starspieler Christian Eriksen bei der Fußball-EM im Sommer lässt seine Mitspieler bis ...mehr
Trainer Mauricio Pochettino hat Superstar Lionel Messi nach dem Wechsel-Knatsch im Topspiel der französischen Ligue 1 ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.