Stadt Nürnberg untersagt DFB-Länderspiel gegen Italien

Stadt Nürnberg untersagt DFB-Länderspiel gegen Italien
Bild 1 von 1

Stadt Nürnberg untersagt DFB-Länderspiel gegen Italien

 © SID

Der Klassiker fällt dem Coronavirus zum Opfer: Das Länderspiel der Nationalmannschaft am 31. März in Nürnberg gegen Italien ist abgesagt worden.

Köln (SID) - Der Klassiker fällt dem Coronavirus zum Opfer: Das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am 31. März in Nürnberg gegen Italien ist abgesagt worden. Die Stadt Nürnberg unterrichtete den Deutschen Fußball-Bund (DFB) über eine städtische Verfügung, die die Durchführung der Partie untersagt. 

Zuletzt wurde ein Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am 17. November 2015 abgesagt, als die Polizei wenige Stunden vor dem Anpfiff in Hannover gegen die Niederlande Hinweise auf einen möglichen Sprengstoffanschlag bekommen hatte. Vier Tage zuvor war es in Paris während des Länderspiels zwischen Deutschland und Frankreich zu Terrorangriffen gekommen.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Fußball-Rekordmeister Bayern München hat gegen seinen Innenverteidiger Jerome Boateng eine Geldstrafe in nicht ...mehr
Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko hat im Umgang mit der Coronakrise fragwürdige Pläne für seine Formel-1-Piloten ...mehr
Anzeige