"Nachtschwestern": Ines Quermann zieht blank im Playboy

Im neuen Playboy lässt "Nachtschwestern"-Star Ines Quermann den Kittel fallen und zeigt Haut.
Bild 1 von 15

Im neuen Playboy lässt "Nachtschwestern"-Star Ines Quermann den Kittel fallen und zeigt Haut.

© SACHA HÖCHSTETTER für PLAYBOY Deutschland

Ines Quermann ist dem TV-Publikum als "Nachtschwester" Ella Fink bekannt. Jetzt zeigt sie sich von einer ganz anderen Seite und überrascht damit nicht nur ihre Fans.

"Nachtschwestern"-Star Ines Quermann (41) ist auf dem Boden geblieben. Der "Glamour auf dem roten Teppich" interessiere die Schauspielerin nach eigener Aussage kaum. Kein Wunder, hat sie bei ihrem jüngsten Shooting gleich ganz auf extravagante Abendmode verzichtet - sowie generell auf viel Textil.

Die besten Playboy-Bilder auf Instagram

Die 41-Jährige ließ für die deutsche Juni-Ausgabe des Männermagazins "Playboy" die Hüllen fallen. Eine Überraschung für ihre Kollegen, wie sie im Heft-Interview sagt.

Denn Quermann steht nicht nur als Krankenschwester Ella Fink für die RTL-Serie vor der Kamera, sie leitet nebenbei auch noch einen Supermarkt in Bielefeld. "Ich habe 130 Mitarbeiter und genieße die Verantwortung", sagt sie über ihren Zweitjob.

Das Männermagazin mit ihr auf dem Cover werde selbstverständlich auch seinen Weg in den Laden finden. "Ich bin sehr gespannt, was die Mitarbeiter sagen, wenn sie das Heft einräumen. Ich habe es nämlich noch keinem gesagt", verrät die Schauspielerin.

Die positive Seite der Corona-Krise

Supermarktleiterin in Zeiten der Corona-Krise? Ein harter Job, meint Quermann. Die Situation sei für alle herausfordernd. Dennoch habe sie auch Positives zu vermelden. "Ich muss sagen, dass der Großteil der Kunden freundlicher und offener geworden ist." Noch nie hätten sie und ihre Mitarbeiter von den Kunden "so viele 'Danke' wie in letzter Zeit" ausgesprochen bekommen.

Weitere Motive exklusiv unter: https://www.playboy.de/stars/ines-quermann

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Anzeige