Papst Franziskus erneut negativ auf das Coronavirus getestet

Papst Franziskus wurde am 13. März 2013 zum Papst gewählt
Bild 1 von 95

Papst Franziskus wurde am 13. März 2013 zum Papst gewählt

© Shutterstock / Drop of Light

Corona-Alarm im Vatikan: Nachdem ein enger Mitarbeiter von Papst Franziskus an Covid-19 erkrankte, musste sich auch das Kirchenoberhaupt zum zweiten Mal testen lassen. Das Ergebnis war erneut negativ. Die Räumlichkeiten im vatikanischen Gästehaus werden nun zum Schutz seiner Gesundheit desinfiziert.

Corona-Alarm im Vatikan: Erneut wurde ein Mitarbeiter von Papst Franziskus positiv auf das Virus getestet. Ein 58-jähriger, hochrangige Prälat liegt derzeit nach übereinstimmenden Berichten italienischer Medien mit starken Symptomen in einer Klinik in Rom. Der Papstvertraute soll überdies ebenso wie das Kirchenoberhaupt selbst in dem Gästehaus Santa Maria wohnen. Deswegen sei Papst Franziskus erneut auf das Coronavirus getestet worden, wie schon Anfang März.

Wie bereits vor rund drei Wochen sei das Ergebnis erneut negativ gewesen. Der Papst wird den Meldungen zufolge alle seine geplanten Termine weiterhin wahrnehmen, jedoch ohne Publikum und mit ausreichenden Schutzvorkehrungen. Franziskus zählt aufgrund seines Alters und einer Vorerkrankung zur Hoch-Risikogruppe: Bereits während seiner Jugend wurde ihm aufgrund einer Krankheit ein Teil eines Lungenflügels entfernt.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Der Kunst- und Antiquitätenhändler Fabian Kahl sorgt mit einem Instagram-Bild für Aufregung und jede Menge negativer ...mehr
Lieber Herr Scholz, ich habe sie schon ein paarmal erlebt ... : Bei Anne Will nahm der Virologe Alexander Kekulé das ...mehr
Zwei Jahre herrschte Funkstille zwischen den tief zerstrittenen Halbschwestern Daniela Katzenberger und Jenny Frankhauser.mehr
Anzeige