Xavier Naidoo: Neues Skandal-Video

In einem weiteren Video setzt Xavier Naidoo die "Fridays for Future"-Bewegung mit dem Teufel in Verbindung.
Bild 1 von 32

In einem weiteren Video setzt Xavier Naidoo die "Fridays for Future"-Bewegung mit dem Teufel in Verbindung.

© imago images / Revierfoto

Nachdem Xavier Naidoo aufgrund von Rassismus-Vorwürfen die "DSDS"-Jury verlassen musste, ist jetzt ein weiteres Skandal-Video im Netz aufgetaucht.

Xavier Naidoo sorgte in der letzten Woche mit fragwürdigen Äußerungen in einem kurzen Internet-Clip für einen regelrechten Skandal.

Aufgrund seiner Aussagen in dem Video wurde dem Sänger Rassismus und Fremdenhass vorgeworfen. Er wurde daraufhin nicht nur aus der "DSDS"-Jury geworfen, sondern auch wegen des Verdachts von Volksverhetzung angezeigt.

Xavier Naidoo hetzt gegen "Fridays for Future"-Bewegung

Im Internet ist jetzt ein weiteres Video von Xavier Naidoo aufgetaucht. Darin behauptet der Sänger, dass der Teufel hinter der "Fridays for Future"-Bewegung stecken würde.

Naidoo sagt in dem Video: "Es ist heute der 20. September, ein sogenannter Friday for Future - FFF. Dreimal F - F ist am sechsten Platz im Alphabet. 666. Da weiß man auch wer dahintersteckt."

Dabei bezieht sich Naidoo, der nach eigener Aussage überzeugte Christ ist, vermutlich auf die Offenbarung des Johannes im neuen Testament. Dort steht die Zahl 666 für den Antichristen.

Das Video löste eine erneute Welle der Empörung in den sozialen Netzwerken aus.

So reagiert das Netz auf Xavier Naidoo

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Der Kunst- und Antiquitätenhändler Fabian Kahl sorgt mit einem Instagram-Bild für Aufregung und jede Menge negativer ...mehr
Lieber Herr Scholz, ich habe sie schon ein paarmal erlebt ... : Bei Anne Will nahm der Virologe Alexander Kekulé das ...mehr
Zwei Jahre herrschte Funkstille zwischen den tief zerstrittenen Halbschwestern Daniela Katzenberger und Jenny Frankhauser.mehr
Anzeige