"Big Brother": Bringt die Regeländerung mehr Schwung in die Show?

Jochen Schropp führt als Moderator durch die "Big
Brother"-Ausgabe
Bild 1 von 1

Jochen Schropp führt als Moderator durch die "Big Brother"-Ausgabe

 © SAT.1 / Willi Weber

Die Bewohner der "Big Brother"-Häuser müssen sich auf Veränderungen einstellen: Ab Montag gelten neue Regeln.

Sat.1 fährt neue Geschütze auf: Um für ein bisschen mehr Schwung bei "Big Brother" zu sorgen, führt der Sender neue Regeln ein. In der Live-Sendung "Big Brother - Die Entscheidung" sollen den Bewohnern am Montagabend (24.02.2020, 20:15 Uhr) die neuen Vorschriften präsentiert werden. Die Rede ist von "harten Maßnahmen".

Das ändert sich bei "Big Brother"

Die erste Amtshandlung soll die Zusammenlegung der beiden Bereiche sein. Bedeutet: Alle Bewohner werden fortan im Glashaus miteinander leben. Das Blockhaus wird vorübergehend geschlossen. Luxus ist also erst einmal für jeden garantiert. Dennoch könnte es damit schnell vorbei sein. Wird die Wochenaufgabe nicht gemeistert, müsse auch im Glashaus diesmal mit einer deutlich reduzierten Ration an Lebensmitteln und Zigaretten gerechnet werden.

Damit nicht genug. "Big Brother" plant einen für die Kandidaten überraschenden Exit. Gleich zwei Bewohner müssen das Haus demnach am Montag verlassen. Nominiert sind Tauchlehrerin Mareike (37) und Pflegekraft Cathleen (38). Wer von den beiden beim ersten Voting verschont bleibt, kann sich aber noch nicht final freuen. Der große Bruder werde noch einen weiteren Auszug verkünden.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Der Schauspieler Mark Blum ist im Alter von 69 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Seine Kollegen ...mehr
Nach fünf Jahren gab es am Dienstag endlich wieder einen Hauptgewinner bei Wer wird Millionär? : Ein ...mehr
Anzeige