"Kampf der Realitystars": Fällt die erste Kandidatin schon aus?

Iris Klein hat sich mit Corona angesteckt.
Bild 1 von 1

Iris Klein hat sich mit Corona angesteckt.

 © imago/Gartner

Der erste Promi musste sich offenbar schon im "Kampf der Realitystars" geschlagen geben. Es soll sich um Iris Klein handeln, die sich mit Corona infiziert hat.

Noch stehen die über 20 Kandidatinnen und Kandidaten der dritten Staffel "Kampf der Realitystars" nicht offiziell fest, da soll die erste von ihnen aufgrund einer Corona-Infektion schon zur Aufgabe gezwungen worden sein. Es handele sich dabei um Iris Klein (54), der Mutter von Daniela Katzenberger (35) und Jenny Frankhauser (29), wie "Bild" in Erfahrung gebracht haben will. Das Blatt zitiert Klein mit den Worten: "Ich bin so traurig, dass ich nicht dabei sein kann. Dabei habe ich mich wahnsinnig auf meine Teilnahme gefreut."

Gerade ihrem Schwiegersohn Lucas Cordalis (54), der beim diesjährigen Dschungelcamp mitmacht, wollte sie durch ihre Teilnahme beweisen, dass "ich den Titel nach Hause hole und die Gewinnerin in unserer Familie bin". Per Instagram-Story hat Klein ihren rund 200.000 Followern bereits ein Gesundheitsupdate geliefert. Sie schreibt: "Macht euch keine Sorgen, denn es geht mir relativ gut. Zum Glück bin ich geimpft und geboostert und habe somit einen milden Verlauf."

Produktion in vollem Gange

Wie in den Staffeln zuvor führt wieder Cathy Hummels (33) als Moderatorin durch die Show. Sie befindet sich für die Dreharbeiten von Staffel drei bereits in Thailand. Zu gewinnen gibt es den Titel "Realitystar 2022" sowie 50.000 Euro Preisgeld.

Wann "Kampf der Realitystars" ins TV zurückkehren wird, ist ebenfalls noch nicht offiziell verkündet worden. Sowohl Staffel eins als auch Staffel zwei wurden jeweils von Mitte Juli bis Mitte September ausgestrahlt.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Angesichts des rasanten Anstiegs der Infektionszahlen werden zunehmend Forderungen von Befürwortern der Impfpflicht ...mehr
Das ist erst mal nicht so toll, ne? ARD-Reporterin Valeska Homburg traf bei BVB-Star Marco Reus nach dem bitteren ...mehr
Die Corona-Impfkampagne in Mexiko schreitet nur schleppend voran. Weil so viele Menschen in seinem Heimatland die ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.