So setzen Sie Ihr Android-Smartphone zurück

So setzen Sie Ihr Android-Smartphone zurück
Sie wollen wirklich ALLE Daten vom Smartphone löschen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie es vollständig zurück setzen.
Bild 1 von 49

So setzen Sie Ihr Android-Smartphone zurück

Sie wollen wirklich ALLE Daten vom Smartphone löschen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie es vollständig zurück setzen.

© Fotolia.com/kebox

Vielen Nutzern ist nicht bewusst, dass bei der Zurücksetzung eines Smartphones auf die Werkseinstellungen nicht alle Daten gelöscht werden. Wir zeigen, was Sie beachten müssen.

Spielen Sie mit dem Gedanken, Ihr Android-Smartphone zu verkaufen? Dann sollten Sie es vor dem Besitzerwechsel auf die Werkseinstellungen zurücksetzen sowie Ihre Daten löschen. Denn ein Käufer mit entsprechendem Fachwissen ist sonst durchaus in der Lage, Ihre Daten teilweise oder ganz wiederherzustellen und zu verwenden. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen Tricks, um sich davor zu schützen.

Vorab die Handydaten sichern

Vor dem Verkauf Ihres Handys sollten Sie unbedingt Ihre Daten sichern. Dazu führen Sie ein Backup durch. Erst danach setzen Sie Ihr Smartphone zurück und nehmen die SIM- und Micro-SD-Karte aus Ihrem Gerät.

So setzen Sie Ihr Android-Gerät in den Werkszustand zurück

Um Ihr Handy in den Werkszustand zurückzusetzen, sind dieselben Schritte erforderlich wie bei allen anderen Android-Geräten. Dazu wählen Sie in den Android-Einstellungen den Punkt "Sichern und Zurücksetzen" aus und tippen im Anschluss auf "Auf Werkseinstellungen zurücksetzen". Die Bestätigung dieses Vorganges erfolgt nun über den Befehl "Gerät zurücksetzen". Hiermit werden alle Einstellungen, Apps und persönlichen Daten aus dem internen Speicher gelöscht. Denken Sie daher an die Sicherung! Diese ermöglicht der Punkt "Meine Daten sichern", welcher aktiviert sein muss. Der Punkt "Automatische Wiederherstellung" muss wiederum deaktiviert sein, es sei denn, Sie beabsichtigen, das Smartphone selbst weiter zu nutzen. In dem Fall kann die Wiederherstellung aktiviert bleiben.

Android korrekt und umfassend zurücksetzen

Oberflächlich scheinen Ihre Daten gelöscht zu sein. Käufer mit Fachwissen und entsprechend krimineller Energie können Ihre Daten jedoch wiederherstellen. Dies können Sie vermeiden: manuell oder per Shredder-App.

  1. Manuell

    Wenn Sie Ihr Android-Gerät in den Werkszustand zurückgesetzt haben, richten Sie das Gerät abermals ein. Dafür empfiehlt es sich, einen E-Mail-Account anzulegen, der nur für diesen Vorgang genutzt wird. Nun kopieren Sie willkürlich irgendwelche öffentlichen und nicht privaten Fotos auf das Smartphone, erstellen Fantasiekontakte und installieren Apps, die Sie niemals genutzt haben. Der Sinn dahinter: Auf diese Weise überschreiben Sie Ihre alten Daten. Die sind nach diesem Vorgang nahezu aus dem Speicher verschwunden und können nur schwer oder gar nicht mehr wiederhergestellt werden. Im Anschluss setzen Sie Ihr Android-Gerät abermals zurück.
  2. Shredder-Apps

    Eine andere Möglichkeit der Datenlöschung sind Shredder-Apps. Diese Applikationen wurden speziell für das sichere und umfassende Löschen von Daten entwickelt. Dabei wird der alte Speicherplatz eines Smartphones ebenfalls überschrieben, sodass sich Daten nicht mehr wiederherstellen lassen. Eine App hierfür ist zum Beispiel iShredder. Diese bietet Ihnen fünf verschiedene Löschmethoden, bei denen die alten Daten mit zufälligen Werten überschrieben werden. Im Anschluss setzen Sie das Handy nochmals zurück. Jetzt ist Ihr Smartphone bereit für den Verkauf, da fremde Personen Ihre Daten nicht mehr wiederherstellen können.

Smartphones ohne Passwort zurücksetzen

Für den Fall, dass Sie ein Smartphone zurücksetzen müssen, das Passwort jedoch vergessen haben oder nicht kennen wie bei Second-Hand-Käufen, gibt es ebenfalls eine Lösung. Hierzu müssen Sie einen Factory Reset ausführen, der sich wie folgt durchführen lässt:

  1. Über eine spezielle Tastenkombination während des Startvorganges gelangen Sie im Bootprozess in den Recovery-Modus Ihres Smartphones.
  2. Hier können Sie auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, die Daten vorheriger Besitzer löschen oder das Smartphone konfigurieren, ohne im Besitz des Passwortes zu sein.
  3. Die Tastenkombination zu Beginn des Startvorganges unterscheidet sich aber je nach Gerät und Hersteller. Beim Galaxy S7 und anderen Samsung-Geräten sind hierzu während des Bootvorganges die Lauter-Taste sowie der Power- und der Home-Button gleichzeitig zu drücken.
  4. Im Anschluss steuern Sie mithilfe der Lauter-/Leiser-Wippe zu dem Punkt "Wipe Data/Factory Reset" und bestätigen dies mit der Powertaste.
  5. Danach gehen Sie zu dem Punkt "Yes - - delete all user data" und betätigen erneut die Powertaste.
  6. Nun sind die vorherigen Daten entfernt, und das Smartphone ist zurückgesetzt.
Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Kommentare
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top Bildershows
1
Tag des Selfies
Unzählige Deutsche knipsen gerne Selfies - 2014 waren es bereits über 25 ...mehr
2
Superhelden und Unruhestifter
Auf der E3 2017 präsentierten die Hersteller wieder zahlreiche Games mit ...mehr
5
Helfer im Netz
Es gibt Milliarden von Internetseiten, aber irgendwie fehlt einem doch immer ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige