Mit dieser Checkliste vermeiden Sie Stress vor der Abreise

Nicht nur der Urlaub selbst will geplant sein. Auch davor gibt
es einiges zu tun, das gerne mal vergessen wird.
Bild 1 von 13

Nicht nur der Urlaub selbst will geplant sein. Auch davor gibt es einiges zu tun, das gerne mal vergessen wird.

© photobyphotoboy/ Shutterstock.com
11.07.2018 - 08:30 Uhr

Urlaub soll erholsam sein, die Vorbereitungen dafür sind dagegen meist stressig: "Habe ich das Licht ausgemacht?" oder "Sind alle Reisedokumente dabei?" Routine hin oder her - irgendwas vergisst man doch immer. Damit das nicht passiert, gibt es eine einfache Checkliste.

Kaum ist man in den Urlaub gestartet, gelten die ersten Gedanken meist nicht dem, was vor einem liegt, sondern dem Zuhause. Was ist liegengeblieben? Habe ich alles dabei? Nun ja, alles geht sowieso nicht. Das was nicht mit auf die Reise kann, sollte sicher verwahrt sein. Gerade Wertsachen und Schmuck gehören in den Safe.

Unschöne Überraschungen vermeiden

Damit die Wohnung in Ihrer Abwesenheit keinen ungebetenen Besuch bekommt, ist eine Zeitschaltuhr von Vorteil. Regelmäßiges An- und Ausschalten des Lichts erweckt den Eindruck, dass jemand Zuhause ist. Damit Pflanzen kein einsames und kümmerliches Dasein auf dem Balkon oder in der Wohnung fristen müssen, können Sie Nachbarn bitten, ab und zu vorbeizuschauen, zu gießen und nach der Post zu sehen.

Apropos Post: Vor der Abreise sollten Sie prüfen, ob alle ausstehenden Rechnungen bezahlt sind. Denn wer freut sich schon darauf, direkt nach dem Urlaub eine Zahlungserinnerung im Briefkasten zu finden? Papierkram ist an sich lästig, gehört aber auch bei der Urlaubsplanung dazu.

Abschalten zum Abschalten

Am besten macht man sich von Reisepass, Personal- und Impfausweis, Führerschein und Reisetickets vorher Kopien. Gehen die Originale nämlich verloren, kann Ihnen mit den Kopien leichter geholfen werden. Dabei gilt: Kopien immer getrennt von den Originalen aufbewahren.

Zu guter Letzt lässt sich mit der richtigen Planung auch noch Geld sparen. Verreisen Sie für längere Zeit, lohnt es sich, Strom, Gas und Wasser teilweise oder gar ganz abzustellen. Unvorhergesehene Schäden durch Wasser oder unnötige Kosten lassen sich dadurch vermeiden. Mit der richtigen Planung im Kopf ist der stressfreie und erholsame Urlaub so gut wie in der Tasche.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Diese Skywalks sind nichts für Menschen mit schwachen Nerven Sieht ein bisschen aus wie eine Rutschbahn, oder? Und ...mehr
Unerklärliche Vorfälle und Geister-Stories: 18 Orte, die Ihnen gruselige Stunden bescheren.mehr
Von Rügen bis zu den Alpen: 12 außergewöhnliche Wege durch die Baumwipfel der Republik.mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Top Bildershows
1
Kleines Budget, große Erlebnisse
Der Kopf sagt Südsee, die Urlaubskasse Gardasee? Klar, manche ...mehr
2
Europas Perle am Tejo
Bem-vindo à Lisboa! Die Stadt am Tejo zählt unter Urlaubern mittlerweile zu ...mehr
3
Von Wracks, Walen und Schildkröten
Jules Vernes nahm uns an der Seite von Kapitän Nemo einst 20.000 Meilen mit ...mehr
4
Abseits des großen Rummels
Städtereise, ja! Aber wohin? Bei der Beantwortung dieser Frage ist seit vielen ...mehr
5
Von der Schweiz bis nach Australien
Spätestens mit der kommerziellen Einführung von Linienflügen in den ...mehr
Anzeige