Feigenbutz verliert WM-Kampf in Nashville vorzeitig

Feigenbutz verliert WM-Kampf in Nashville vorzeitig
Bild 1 von 1

Feigenbutz verliert WM-Kampf in Nashville vorzeitig

 © SID

Profiboxer Vincent Feigenbutz (24) hat den WM-Kampf im Supermittelgewicht gegen IBF-Champion Caleb Plant (USA) verloren.

Los Angeles (SID) - In Nashville unterlag Außenseiter Feigenbutz dem Titelverteidiger durch technischen K.o. in der zehnten Runde.

"Caleb Plant war wirklich schwer zu boxen, es war dennoch ein guter Kampf", sagte Feigenbutz hinterher bei Sport1: "Mir haben immer zehn Zentimeter gefehlt, dazu ist er gut ausgewichen und hat sich seine Pausen genommen. Ich war von der Kondition auch am Ende noch voll da und stand auch fest auf den Beinen, dennoch kann man den Abbruch sicher vertreten."

Plant kontrollierte den Kampf von Beginn an. Feigenbutz agierte mutig, gewann aber keine einzige Runde. Der Karlsruher, der zum erstem Mal in den USA antrat, kommt in 34 Profikämpfen nun auf 31 Siege und drei Niederlagen. Plant gewann alle seine 20 Profikämpfe.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Fußball-Rekordmeister Bayern München hat gegen seinen Innenverteidiger Jerome Boateng eine Geldstrafe in nicht ...mehr
Mehr als einem Drittel der 36 Profivereine aus Deutschland läuft aufgrund der wirtschaftlichen Schäden in der ...mehr
Anzeige