Augsburg verpflichtet Caligiuri, Strobl und Gikiewicz

Augsburg verpflichtet Caligiuri, Strobl und Gikiewicz
Bild 1 von 1

Augsburg verpflichtet Caligiuri, Strobl und Gikiewicz

 © SID

Fußball-Bundesligist FC Augsburg hat nur zwei Tage nach dem letzten Saisonspiel erwartungsgemäß drei Routiniers verpflichtet.

Augsburg (SID) - Wie der Verein am Montag bestätigte, wechseln Daniel Caligiuri von Schalke 04, Tobias Strobl von Borussia Mönchengladbach sowie Union-Torhüter Rafal Gikiewicz jeweils ablösefrei zu den bayerischen Schwaben.

Caligiuri (32) und Strobl (30) erhalten jeweils Dreijahresverträge, Gikiewicz (32) unterzeichnete für zwei Spielzeiten. Bei ihren alten Vereinen laufen die Arbeitspapiere jeweils am 30. Juni aus. Bereits in den letzten Wochen hatten verschiedene Medien über einen Wechsel der drei bundesligaerfahrenen Profis nach Augsburg berichtet, nun sind die Transfers perfekt.

"Wir freuen uns, dass wir mit den Dreien nicht nur Spieler mit enormer sportlicher Qualität für unseren FCA gewinnen konnten, sondern auch starke Charaktere, die in ihren Klubs wichtige Positionen und Führungsrollen übernommen haben", sagte Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter: "Wir sind uns sicher, dass sie unserer Mannschaft durch ihre Mentalität auf und neben dem Platz sehr gut tun werden."

Auch Caligiuri glaubt, dass die Mentalität beim FC Augsburg "sehr gut" zu seiner Spielweise passe: "Die Gespräche mit den Verantwortlichen um Heiko Herrlich und Stefan Reuter haben mich überzeugt und mir von Anfang an das Gefühl gegeben, dass meine Qualitäten hier gefragt sind", sagte der ehemalige Schalker. 

Der Ex-Unioner Gikiewicz erwartet beim 15. der abgelaufenen Bundesliga-Spielzeit ebenfalls keine Anpassungsschwierigkeiten: "Ich bin mir sicher, dass mir die Umstellung schnell gelingen wird, denn Union und der FCA ticken in vielen Punkten ähnlich", sagte der Pole: "Ich freue mich auf ein neues und hoffentlich ebenfalls erfolgreiches Kapitel in meiner Laufbahn."

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat einen neuen Trainer gefunden. Daniel Thioune vom VfL Osnabrück wird die Nachfolge ...mehr
Werder Bremen hat den historischen Absturz gerade noch einmal abgewendet, der kleine 1. FC Heidenheim die große ...mehr
Trainer Dieter Hecking hat seine Trennung vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV nach dem verpassten Aufstieg mit der ...mehr
Anzeige